a3-freunde - Die Audi A3 Community

[8P] Autogasumbau am S3 Sportback

Letzte Änderung am 10.06.2017 12:11 Uhr
Direkt zum letzten Beitrag springen


S3_Chris
S3_Chris

S3 Sportback 2.0 TFSI
Bj. 2009

08.08.2008 22:08 Uhr

Hallo

Hab mal ne frage an alle Audi A3/S3 Freunde,was haltet ihr von einem Umbau auf Autogas? Lohnt es sich? Die kosten bei der Anschaffung sind ja au net billig.

08.08.2008 22:12 Uhr

gibt es für die TFSI Motoren auch noch nicht! Also erstmal wieder vergessen!

PS: da fehlt mir das logische verständnis wenn man bei nem neuen auto schon gleich auf Gas umrüsten will!?!
Spass kost nu mal eben und 265 PS aus nem 4 Zylinder wollen halt auch gefüttert werden!

MfG Timo

Rückblick aufs FFM 2011: http://vimeo.com/25934922

alexxag
alexxag

Golf 6 2.0T
Bj. 08/2011

Moderator

08.08.2008 22:34 Uhr

Mittlerweile sollte es eine handvoll Anbieter geben, die auch TFSI Motoren auf Gas umbauen (z.B. hier: http://www.autohaus-ilg.de).
Aber es fehlen nun halt die Erfahrungswerte damit. Heißt für Dich, dass Du nach dem Umbau Versuchskaninchen bist. Und während der Garantiezeit ist das eher unvorteilhaft.
Kosten sollten rund 2500-3000 Euro sein, aber das Gas kostet ja derzeit gerade mal die Hälfte. Also hat man das schon recht schnell wieder raus!

GTI ED 35 - und die Straße wird zum Laufsteg...

Beitrag wurde am 08.08.2008 22:54 Uhr von alexxag bearbeitet


mscode

A3 1.6 AKL
Bj. 12/97

08.08.2008 23:43 Uhr

kostet die Hälfte, aber man spart nicht die Hälfte. Das sollte man immer im Auge behalten ;-)

alexxag
alexxag

Golf 6 2.0T
Bj. 08/2011

Moderator

08.08.2008 23:50 Uhr

Na das sollte logisch sein!
Man verbraucht mehr Gas, als Sprit. Aber trotzdem rentiert sich Gas doch schon recht schnell. Und solange der Sprit in astronomische Höhen gelangt, ist es nicht gerade blöd, nun den Umstieg zu vagen.
Hätte ich einen Benziner, würde ich wohl auch mal drüber nachdenken! Noch lohnt sich das Ganze prinzipiell.

GTI ED 35 - und die Straße wird zum Laufsteg...

A3-styler

A3 8L 1.6 LPG-Gas
Bj. 03/99

08.08.2008 23:57 Uhr

Muss man sich halt ausrechnen ^^

Ich hab meine Anlage ca. im November wieder raus.
Dann halt weiter günstig fahren, "ohne, dass mir die Anlage was gekostet hat"

Plaqu3
Plaqu3

A3 Sportback 2.0 TDI CR
Bj. 06/2009

09.08.2008 6:59 Uhr

@ABT-Tdi

das gleiche wie auch mit dem RS4 Fahrer in nem anderen aktuellen thread mit dem knöllchen, wieso muss man, wenn man spass am Fahren hat, sich was nettes holt, diese abnormalen Spritpreise zahlen, wenn man auch günstiger unterwegs sein kann?? Wieso muss ich ständig viiiel tiefer in die Tasche greifen, wenn ich für den gleichen Spaßfaktor auch weniger zahlen kann?

Die jenigen, die die "größeren" Fahrzeuge fahren, die wissen schon, wie die an ihr Auto gekommen sind; nicht nur durch Geld aus dem Fenster schmeissen.

(Invalid img)
Audi A3 2.0TDI CR 125Kw
Audi A3 2.0TDI PD 103Kw @141kw

OB69
OB69

Jetta 2.0TDI
Bj. 02/2015

09.08.2008 11:10 Uhr

War vor 2 Wochen beim Autohaus ILG, bei meinem 2.0FSI würde der Spass 3200€ kosten. Habe dort einen umgebauten Oktavis RS angeschaut, sehr saubere Arbeit.
Wenn umbauen, dann jetzt, denn ich denke, wenn die Nachfrage steigt, steigt auch der Preis vom Autogas, siehe Diesel. Dann mußt Du Dein Auto schon ne Weile fahren, bis Du überhaupt auf "Null" bist. Mir war's zu teuer, aber was die machen, hat meiner Meinung nach Hand und Fuß.

Es ist nicht wichtig woher man kommt, sondern wohin man geht........


Gruß Oli

A3-Stefan
A3-Stefan

S5 Sportback 3.0TFSI
Bj. 6/2017

Moderator

09.08.2008 11:34 Uhr

Problem ist es muß beim FSI immer noch Benzin mit eingespritzt werden. Kostet also mehr wie die Hälfte.

Christi4n

A3 Sportback TDI
Bj. 2006

29.06.2009 18:46 Uhr

außerdem muss man gas immer gegen diesel rechnen! nicht gas gegen benzin.

A3-styler

A3 8L 1.6 LPG-Gas
Bj. 03/99

29.06.2009 19:41 Uhr

ahja ^^

benddorfer

A3 1.2 TFSI
Bj. 2010

16.02.2014 10:59 Uhr

Erst mal kommts auf deinen Motor an. Was allerdings am wichtigsten ist. Wie viele km fährs Du im Jahr. Viele schielen nur auf dei spätere Kostenersparnis, Wenigfahrer aber bekommen die Umbaukosten meist nie weider raus. Mit 2.000 Euro und mehr musst du mindestens rechnen, und gerade hier gilt: Je größer Auto (und Motor) und ergo der Verbrauch, desto schneller hast du die Kosten wieder über den günstigeren Sprit/LPG Preis wieder eingefahren. Wann sich der A3/S3 lohnt, musst einfach mal nachrechnen und zwar mit Deiner jährlichen Kilometerleistung. Da gibts übrigens auch Rechner im Netz > googel mal nach Amortisierungsrechner!

Audi A3 forever - der nächste sogar mit Stufenheck!

unbekannt

24.02.2014 9:44 Uhr


Problem ist es muß beim FSI immer noch Benzin mit eingespritzt werden. Kostet also mehr wie die Hälfte.


Da hast du soweit Recht, nur ist das meines Wissens nach erst ab einer bestimmten Drehzahl der Fall.
Mein vorheriges Auto hatte auch einen Gasumbau und da wurde ab 3000 Umdrehungen Benzin mit eingespritzt.

Und wenn ich sehe das ich damals mit 65 ct/l Gas angefangen hab und es heute schon manchmal weit über 80 c/l kostet.
Kommt halt wirklich drauf an wie viele km du jedes Jahr auf deinen Wagen lädst.

benddorfer

A3 1.2 TFSI
Bj. 2010

24.02.2014 15:07 Uhr

Mmh, wichtig ist auch eine schöne große Maschine. Mein Ex-Schwager hat nur zu gern A6 und A8-Modelle umgerüstet und gerade dann spart ja richtig.

@Christi4n Warum Gas gegen Diesel statt Benzin? Die Ausgangslage ist doch ein Benziner???

Audi A3 forever - der nächste sogar mit Stufenheck!

CBaer

A3 Sportback TDI
Bj. 2007

21.09.2014 13:51 Uhr

Hatte ursprünglich auch den A3 als Benziner kaufen und mir ihn auf Gas umrüsten lassen wollen.
Leider lese ich von den ganzen FSI, TFSI und TSI-Motoren wenig erfreuliches. Seien es die Kosten des Umbaus (mein Umrüster sprach von rund €2800) oder die Tatsache, dass die meisten Anlagen für diese Motoren permanent 8...10% Benzin mit einspritzen und einige im Standgas allein auf Benzin laufen.
Problemlos sind nur die "alten Möhren", also 1,6AKL, 1.8, 1.8T, die mit den Verdampferanlagen problemlos umgebaut werden können. Aber wer will schon als Pendler wie ich sich ein Auto zulegen, das schon etliche Jahre auf dem Buckel hat?
Der 1.6AKL ist mir für das Wagengewicht (Sportback, 1,3t) zu schlapp, läuft aber bestens auf Gas. Diesen Motor habe ich im Golf IV noch, bei 113.000 umgerüstet, jetzt 281.000, und läuft noch tiptop und wird noch weiterhin benutzt.

Sobald sich die Anlagen für die aktuellen Motoren bewiesen haben, werde ich wieder darüber nachdenken und evtl. meinen jetzigen Diesel wieder verkaufen.
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2016
64.106 Mitglieder    182 online