a3-freunde - Die Audi A3 Community

Habe ich falsch geparkt?

Letzte Änderung am 26.01.2015 20:34 Uhr
Direkt zum letzten Beitrag springen


aka-

A3 1.8TFSI
Bj. 11/2009

08.02.2010 23:59 Uhr

Guten Abend!

Vorneweg:
Ich arbeite bei einem der größten Kunststoffverarbeiter Süddeutschlands, etwa 2000 Mitarbeiter.
Wenn man Spätschicht hat, muss man mindestens 45 Minuten vor Schichtbeginn da sein, um einen Parkplatz auf dem viel zu kleinen Firmenparkplatz zu ergattern.
Die Folge davon ist, dass echt viele Leute in den Seitenstraßen und teilweise auch Wohngebieten um unsere Firma herum parken, so wie ich heute...

In dem beigefügten Bild kann man erkennen dass ich heute in diese Einbahnstraße geparkt habe, so wie jeder jeden Tag in diese Einbahnstraße parkt, in Fahrtrichtung links versteht sich...

Dann erreichte mich heute ein Anruf vom Pförtner, dass die Polizei angerufen hätte, ich sollte mein Auto wegparken, ansonsten wird es abgeschleppt.

Ohne zu wissen was mich erwartet bin ich nach draußen und habe einen schwarzen 1er BMW gesehen, der bis auf 5cm hinter mich geparkt hatte. Wie ich später feststellte wollte er mich einfach nur zuparken.

Vorsichtshalber habe ich erstmal ein paar Fotos geknipst, dann kam schon ein türkischer Mitbürger aus dem Haus heraus, "hey alder, was du fotografieren meine Auto?"

Nach kleineren Verständigungsschwierigkeiten und einer kurzen Diskussion habe ich mich dann dazu entschieden nicht noch mehr Zeit zu verschwenden und habe dann weggeparkt, außerdem war der Typ auch aggressiv, und wie sagt man so schön, der klügere gibt nach ;)

Hab dann nochmal beim Pförtner nachgefragt was da los war, aber der konnte mir auch nichts genaueres mehr sagen, als dass ein aggressiver Türke hereinkam der einen riesen Aufstand machte, von dem man nur die hälfte verstanden hat und 15 Minuten später hat die Polizei angerufen.

Auf dem Bild zu sehen ist der Parkplatz, die Einbahnstraße und noch die Straße neben dem Parkplatz. Bei allen Straßen handelt es sich um Seitenstraßen mit extrem wenig Durchgangsverkehr. Auf der Seite auf der ich geparkt habe, ist nur ein Gartenzaun und eine Hecke dahinter, die nächste Hofeinfahrt ist 10 Meter hinter meinem Auto.
Es steht nirgens ein Pakverbotsschild oder Anlieger frei, gaaarnichts!
Die Straße ist breit genug dass noch jedes Auto locker durchkommt, die Autos auf den eingezeichneten Parkplätzen für das Wohnhaus kommen auch noch locker heraus.
Ich bin mir zu 100% sicher niemanden behindert zu haben oder sonst irgendwie falsch geparkt zu haben.

Wieso droht mir dann die Polizei damit mich abzuschleppen? Noch zur Info, das nächste Polizeirevier ist 3 Minuten weg von dem Vorfall. Habe schon versucht bei denen aufm Revier anzurufen und da mal bisschen was klar zu stellen, aber auf der Reviersnummer ging niemand hin und 110 wollte ich dann auch nicht wählen ;)

Ich vermute dass die Grünen nichtmal jemanden vorbeigeschickt haben und einfach dem Anrufer alles geglaubt haben, bzw. auch etwas falsch verstanden haben.

Im Falle dass dort mal jemand/ich abgeschleppt werde, müsste ich ja für die Kosten für das Abschleppen auch nicht aufkommen, oder?

Bin da echt etwas verwirrt, da ich mir sicher bin dass ich im Recht bin, und dann mir angedroht wird dass ich abgeschleppt werde...

 


Beitrag wurde am 24.07.2011 14:44 Uhr von aka- bearbeitet


MaD
MaD

A3 Sportback DSG 2.0 TFSI
Bj. EZ 08/2005 Modell 2006

09.02.2010 0:05 Uhr

Also so wie auf dem Foto, würde ich sagen, wo liegt das Problem? Sieht für mich korrekt geparkt aus, gern noch nen Meter zum Vorderman aufschließen.

Scheiß auf Chuck Norris - Spongebob grillt unter Wasser !

Koenig2007
Koenig2007

A3 Sportback 8PA 2.0 Tdi DPF
Bj. 2006 EZ 27/06, Modeljahr 2006

09.02.2010 1:29 Uhr

Wenn er das gemacht hätte käme er nicht mehr raus, so wie der BMW geparkt ist.

Aber an deiner Stelle würde ich jetzt wo anders parken. Denn solche leute sollte man nicht noch mehr anlass für stress geben, auch wenn du keinen machst, sie machen welchen und das endet für dich sehr schlecht. Kann nur aus erfahrung sprechen.

2003 mal en Türk ( M3 ) bei anfahren an die Stoßstange gekomm max 5km/h leicht schrammen, Polizei gerufen die alles aufgenommen. Zwei wochen später Brief von der Versicherung, zahlungsaufförderung von 3500€ wegen Schmerzensgeld und defekten Handy. Er angeblich schädelschleudertrauma und das Handy sei beim aufprall aus der Handyhalterung gefallen und dann kaputt gegangen. Ich dann zur polizei denen das gezeigt und anzeige wegen Versicherungbetrug gestellt, weil in dem ganzen nicht von schaden des auto´s etwas erwehnt wurden ist bzw. was eigentlich ich hätte zahlen müssen. Nach der Anzeige vergingen drei Wochen und morgens waren bei meinen Fahrzeug die Scheiben eingeschlagen und auf der Motorhaube stand, "pass auf was du machst, du Tod". ein tag drauf netten besuch von sechs Türken die mir drohten und aufförderten die Anzeige zurück zu ziehen und wenn nicht dann pass auf. Naja das ganze Spiel ging ne weile, weil dies mich alles kalt lies und ich jedesmal die Polizei davon in kenntnis gesetzt habe, musste er den ganzen schaden den er meinen Fahrzeug zu fügte zahlen und an mir ein Schmerzesgeld und habe heute noch massive problme mit diesen Herrn. Meine neuer hat ihn auch schon zuspüren bekomm.

Wenn aus Liebe Leben wird, bekommt das Glück einen Namen. Jasmin Freya König.

unbekannt

09.02.2010 5:29 Uhr


Wenn er das gemacht hätte käme er nicht mehr raus, so wie der BMW geparkt ist.

Aber an deiner Stelle würde ich jetzt wo anders parken. Denn solche leute sollte man nicht noch mehr anlass für stress geben, auch wenn du keinen machst, sie machen welchen und das endet für dich sehr schlecht. Kann nur aus erfahrung sprechen.

2003 mal en Türk ( M3 ) bei anfahren an die Stoßstange gekomm max 5km/h leicht schrammen, Polizei gerufen die alles aufgenommen. Zwei wochen später Brief von der Versicherung, zahlungsaufförderung von 3500€ wegen Schmerzensgeld und defekten Handy. Er angeblich schädelschleudertrauma und das Handy sei beim aufprall aus der Handyhalterung gefallen und dann kaputt gegangen. Ich dann zur polizei denen das gezeigt und anzeige wegen Versicherungbetrug gestellt, weil in dem ganzen nicht von schaden des auto´s etwas erwehnt wurden ist bzw. was eigentlich ich hätte zahlen müssen. Nach der Anzeige vergingen drei Wochen und morgens waren bei meinen Fahrzeug die Scheiben eingeschlagen und auf der Motorhaube stand, "pass auf was du machst, du Tod". ein tag drauf netten besuch von sechs Türken die mir drohten und aufförderten die Anzeige zurück zu ziehen und wenn nicht dann pass auf. Naja das ganze Spiel ging ne weile, weil dies mich alles kalt lies und ich jedesmal die Polizei davon in kenntnis gesetzt habe, musste er den ganzen schaden den er meinen Fahrzeug zu fügte zahlen und an mir ein Schmerzesgeld und habe heute noch massive problme mit diesen Herrn. Meine neuer hat ihn auch schon zuspüren bekomm.


Was hat das jetzt mit seiner Frage zu tun ob er falsch oder richtig geparkt hat?

Beim nächsten mal solltest Du eine Übersetzung ins deutsche mit anhängen.
Immer geil diese Lebenserfahrungen, natürlich immer nur mit Ausländern aber selbst der deutschen Sprache null Herr sein.
Bin mal gespannt wie viele Geschichten jetzt noch so kommen.

09.02.2010 7:43 Uhr

@Sportsback im Zweifelsfall erstmal Ruhe bewahren und dann hier umher schießen... wenn er das so erlebt hat, ist es so und ich denke es jedem gestattet solche Erfahrungen mitzuteilen, es besteht ein gewisser Zusammenhang...

back to topic
erstmal hast du absolut korrekt geparkt, das steht außer Zweifel.
Ich weiß nicht, wie es bei euch ist, bei uns lässt nicht die Polizei abschleppen sondern das Ordnungsamt, ich denke also nicht mal, dass da überhaupt ein Grüner gekommen wäre.
Wenn du abgeschleppt worden wärest, hätte ich an deiner Stelle, die Kosten dafür beim Verwaltungsgericht eingeklagt und zusätzlich einen Nutzungsaufall geltend gemacht. Bevor hier jetzt jemand anfängt zu krähen, ich versichere euch, dass das geklappt hätte, hab erst letztens so ein Fall am Verwaltungsgericht gesehen...

ich an deiner Stelle würde allerdings auch nicht mehr parken, mir wäre mein Auto zu schade für Kratzer, die durch einen zornigen Araber verursacht werden, der wohl irgendwelche Probleme auf andere projeziert.

soviel dazu

greetz bama

--
Audi A3 8L 1,8T --- Audi A4 B6 2,5TDI ----bama89 vom MT ( :

unbekannt

09.02.2010 9:30 Uhr

Du hast korrekt geparkt.
Aber er muss laut Gesetz 5m vom Kreuzungsbereich wegparken.
Ich würde ihn anzeigen.
So ein Gesindel!

Plaqu3
Plaqu3

A3 Sportback 2.0 TDI CR
Bj. 06/2009

09.02.2010 9:36 Uhr

Hm...
hat denn sicher die Polizei beim Pförtner angerufen?
Oder wars der BMW-Fahrer selbst?
Ist dass der Parkplatz vom BMW-Fahrer (Anwohner)?
Hast du auf der Höhe der Einfahrt zum Wohnhaus geparkt?

Ich glaube, der BMW-Fahrer war einfach nur verärgert, dass er als Anwohner kein Parkplatz mehr bekommen hat (da eure Mitarbeiter sich von den freien Stellplätzen bedienen).

Lässt sich leider nicht vermeiden. Ich hatte auch eine Nachbarin, die darauf beharte, direkt vor ihrer Haustüre parken zu wollen, da dieser Stellplatz zum Haus gehöre... Ordnungsamt sagte jedoch, dass es eine öffentliche Straße sei, und niemand anspruch darauf habe.

(Invalid img)
Audi A3 2.0TDI CR 125Kw
Audi A3 2.0TDI PD 103Kw @141kw

Mooney

A3 1.6 AKL
Bj. 99

09.02.2010 10:27 Uhr

Aber geil ist das mit dem Zuparken! Ich muss sagen war ja schon ziemlich eng, hattest ja vorwärts auch kaum noch Platz ;).

aka-

A3 1.8TFSI
Bj. 11/2009

09.02.2010 11:20 Uhr

Ich werde dort auch nicht mehr parken, hab da keine Lust mich mit irgendwelchem planlosen Zeug herumzuärgern. Egal ob es wieder die Polizei ist und einfach anruft, oder ich am nächsten Tag aufgestochene Reifen habe oder sonst etwas.

Nein, ich habe nicht auf Höhe der Einfahrt geparkt, und mit Sicherheit niemanden behindert.

Und ja es muss die Polizei gewesen sein, die beim Pförtner angerufen hatte, denn irgendwie mussten die ja vom Kennzeichen auf meinen Namen kommen.

Zum Glück parke ich immer so, dass ich nicht zugeparkt werden kann :)

heuchler

1.8
Bj. 1998

09.02.2010 11:41 Uhr

Oh ja... aber wie heißt es so schön "Die Grenzen sind offen... "



So ein Gesindel!


@plaqu3: Tja... Anspruch haben und Anspruch erzwingen ist da ein Unterschied.
Ist vielleicht in Istanbul Gang und Gäbe dass man sich dort wegen eines Parkplatzes beschimpft und bedroht, vielleicht ist es da auch so, dass man für die ganze Türk-Familie Plätze reserviert damit die BMWs schön vor der Haustüre parken... wer weiß wer weiß..
Das ist der Grund weshalb ich nicht mehr im Kaufland einkaufe.

Bei uns stellen sich die Herren aus gleichem Lande mitten auf den Bürgersteig wenn sie "zu Besuch" kommen.
Egal ob Mutti mit Kind oder der Rollstuhlfahrer nicht mehr vorbei kommt.. die Straße ist ja breit genug für Auto und Kinderwagen.

Man ist viel zu nett.. aber die Vergangenheit... naja..

Nicht ärgern, sollte nochmal sowas kommen Anzeige erstatten. Mal schauen, vielleicht häufen sie sich ja...

Grüße,
Daenni

Das Auto sei für dich kein Statussymbol der Macht und Herrschaft und kein Anlass zur Sünde!
Ich bin ich - daher nehme ich mir das Recht über obige Aussage (o:

Beitrag wurde am 09.02.2010 11:49 Uhr von heuchler bearbeitet


A3-Bjoern

RS
Bj. 2005

09.02.2010 12:03 Uhr

ich hoffe das es hier jetzt nicht in ausländerbeleidigungen abdriftet. Haben
bei uns genug "deutsche" Rentner die polizei spielen wenn ich mal kurz im Halteverbot stehe.

Koenig2007
Koenig2007

A3 Sportback 8PA 2.0 Tdi DPF
Bj. 2006 EZ 27/06, Modeljahr 2006

09.02.2010 12:18 Uhr


ich hoffe das es hier jetzt nicht in ausländerbeleidigungen abdriftet.


Nein das soll es auf jedenfall nicht so sein, nur sind diese Leute mit Vorsicht zu genissen. Weil die manchmal keinen Spaß verstehen.

Wenn aus Liebe Leben wird, bekommt das Glück einen Namen. Jasmin Freya König.

09.02.2010 12:30 Uhr

@A3-Bjoern da hast du bedauerlicher Weise Recht...
ist allerding kein Phänomen für Deutschland sondern ein weltweites Problem...
Alte Menschen mit unglaublich viel Zeit und dem Denken, dass sie jetzt in der Welt erst richtig aufräumen müssen...

Wenn jeder Renter, der unsinniger Weise nen Nachbarn bei den Grünen anscheißt, dafür einfach mal Schnee schieben würde oder seinen Weg streut, bräuchten wir keine Stadtreinigung mehr... dafuer

aber was soll man machen, das Thema ist glaube ich auch erledigt...

greetz bama

--
Audi A3 8L 1,8T --- Audi A4 B6 2,5TDI ----bama89 vom MT ( :

09.02.2010 12:38 Uhr

popcorn


heuchler

1.8
Bj. 1998

09.02.2010 13:03 Uhr

Naja, mir sind motzende Rentner (der will nur Spielen) lieber als agressive BMW-3er-Fahrer die meinen sich hier wie King-Loui aufführen zu dürfen weil sie mit ihrer Sozialhilfe den BMW finanzieren können und zudem geheiratet haben.

Ich sehe es so: Wenn jemand etwas möchte, dann sollte man sich benehmen.
Da hier einige "etwas möchten" kann ich nicht verstehen wie man als Inländer mittlerweile freiwillig die Straßenseite wechselt wenn einem 3 Ausländer entgegen kommen. Bestimmt nicht weil alle deutschen Nazis sind und nichts mit denen zu tun haben möchte... aber die Meinung kennt man ja.

Ich latsche auch nicht mit weißen Socken und Sandalen durch Malle oder fahre zum Kiffen in die Schweiz um mich dort wie Karl-Arsch aufzuführen...
Wenn ich dort Murks baue dann werde ich ruckzuck ausgeschafft, fertig.

Da läuft was falsch, sorry. Und das meine ich natürlich für deutsche die sich in fremder Umgebung (also DORT AUsländer sind) falsch benehmen, wie auch Ausländer die sich hier (oder anderswo) falsch benehmen.
Nur komischerweise passiert hier nichts oder erst wenns zu spät ist.

Von daher würde ich den anzeigen.. vielleicht häufen sich diese und das Problem löst sich irgendwann mit irgendeiner Fluggesellschaft.

Grüße,
Daenni

Das Auto sei für dich kein Statussymbol der Macht und Herrschaft und kein Anlass zur Sünde!
Ich bin ich - daher nehme ich mir das Recht über obige Aussage (o:

Beitrag wurde am 09.02.2010 13:05 Uhr von heuchler bearbeitet

Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2016
64.159 Mitglieder    114 online