a3-freunde - Die Audi A3 Community

[8P] K04 am 1.8tfsi

Letzte Änderung am 12.06.2017 23:34 Uhr


unbekannt

29.10.2015 0:05 Uhr

Um das Thema nochmal aufzurollen als neuer 1.8 TFSI Fahrer dafuer hat jemand das bereits durchgeführt?

31.03.2017 12:01 Uhr

Hallo a3 Forum,

folgendes habe ich schon in einige Foren gepostet, vllt. ist es auch für euch interessant und über Hilfe würde ich mich freuen!

Ich habe bisher noch von keinem deutschen 1.8T(F)SI EA888 Gen 1/2 mit geändertem Lader gelesen, gibt es einen im Forum? Im Ausland in den Seataffinen Ländern also v.a. Spanien und Griechenland gibt es jede Menge Umbauten, auch bei den Skoda-Lovern im Osten ist der 1.8 ein beliebtes Umbauprojekt. IHI vom 2.0, K04, Gt2871r, TTRS/RS3-Lader alles schon gesehen.
Da man in D sowenig findet, habe ich mir gedacht, klapper einfach mal einige Foren ab, irgendwo muss es doch Erfahrung mit dem 1.8 geben. Evtl. finden sich auch andere Umbauwillige und man könnte sich zusammentun. Vllt. findet sich ein Tuner der sich der Sache annimmt und wird zum 1.8 TSI Spezi, hah man wird noch träumen dürfen. Für dieses Projekt habe ich einen extra Mail acc: dirtyhands1.8 at gmail.com aber ich werde natürlich auch meine Forenpostings im Auge behalten.

Mir gehts v.a. um die Software, wer kann sowas? Wer hats schon gemacht? Kann man das Drehmoment stark begrenzen und wer kann das? Perfekt wäre z.B. ein K04 Setup mit =300PS. Das heißt natürlich, dass das Leistungsentfalltung mehr in Richtung Saugmotor geht und man einiges an Power bei niedrigen Drehzahlen verschenkt, Kupplung/Getriebe/ZMS und somit den Geldbeutel würde es freuen.

Momentan sehe ich als beste Lösung einen IHI Umbau wo dann auch etwas auf das Drehmoment geachtet werden sollte gefolgt von dem o.g. K04 Super Low NM Vorschlag, falls sowas überhaupt möglich ist. Bei allen größeren Lösungen auf die ich noch eingehe geht es halt schnell in Richtung Hart, Laut, Rappelig because Racecar.

Was die Hardware angeht, habe ich mir einiges angelesen und teile es auch gern, beim Schreiben dabei kann ich auch gleich gedanklich nochmal alles auffrischen und sortieren :) Ich bin kein Mechaniker, nur sehr interessierter Laie!

Der größte Fallstrick zuerst; Getriebe/Kupplung:
Bei den FWD-Autos mit dem 1.8 TSI sind immer das MQ250 mit der 228mm Kupplung verbaut außer bei (manchen?!) A3 Facelift Modellen. Beim Quattro (Skoda/Audi) und dem besagten A3 FL FWD ist das MQ350 mit der 240mm Kupplung verbaut, also wie im Cupra/S3/Golf R/GTI usw. Ich habe auch schon einen MQ250 auf MQ350 FWD Umbau gesehen (G6 GTI Getriebe in Superb 1.8). Was man dafür definitiv braucht ist das Getriebe, Antriebswellen und Schwungrad/Kupplung, was da noch dazu kommt weiß icht nicht, es soll aber alles mit OEM Teilen machbar sein. Hier ist darauf zu achten, dass die Zahnzahl des Anschlusszapfens der Kurbelwelle sich zwischen 1.8 und 2.0 unterscheidet, wie man das löst weiß ich auch nicht (A3 FL Mq350 Teile?!)
Die original 228mm Kupplung hält irgendwas zwischen 360 und 420nm aus, sie soll nicht viel weniger halten als die originale 240mm, ich denke bei 380 ist im Normalfall schnell Schluss. Ohne EMS Umbau gibt es außer der Sachs + 15nm "Performance" Kupplung (3000.951.847-S) nichts. Die wird nicht besonders oft verbaut, weil sie eben nicht viel mehr hält und ich glaube das ZMS macht dann auch schnell die Biege. Bei youtube geistert mit der Kupplung ein K04 mit 315PS und 450 NM rum, fraglich ob das hält, auf meine Frage antwortet der Uplader nicht.
Mit EMS gibt es 3 Möglichkeiten die ich kenne. Spec oder Clutchmaster mit ihren verschiedenen Belägen, beides natürlich teuer und wenn es kein Sinter Pad ist, ist hier auch recht schnell Feierabend. Dann gibts noch ne russische Lösung mit nem gedrehten Custom Alu Schwungrad mit Golf 2? 3? VR6 228nm original/Sachs Kupplung, die hält natürlich auch nicht mehr als die Nicht-Sinter Lösungen von Spec/CM aber die Teile neben dem EMS sind super günstig.
Natürlich ist ne Sinter und ein super leichtes Alu Schwungrad jetzt nicht unbedingt die getriebeschonenste Lösung, auch das EMS rattert evtl. das ist denke ich klar, das ist bei den 2.0 mit Sachs EMS ja auch nicht anders. Von Getriebeausfällen habe ich bisher aber noch gar nichts gelesen.

Dann zum Motor selbst.
Generell soll der Block ähnlich stabil sein, wie der 2.0 TSI. Bei Youtube gibts einen A3 Quattro mit TTRS Lader, Serieninnereien und über 420 PS. Natürlich viel zu viel, bei 350 sollte Schluss sein. Ansonsten finden sich sehr viele Videos/Posting/Blogs mit 300-365PS.
Bei manchen Motoren (vllt. nur BZB) können die Einspritzdüsen Probleme machen ab 300 PS, die vom 2.0 sollen etwas mehr können. Dann baut im Ausland natürlich jeder auf die R8 Zündspulen um, manchmal auch andere Kerzen. Ansonsten gilt, was für den 2.0 gilt. Downpipe, Aga, Ladeluftkühler, Ansaugung, alles identisch.

Der Turboumbau:
Bis auf Kleinigkeiten ist es genauso wie beim 2.0 TSI.
Der IHI vom 2.0 TSI EA888 G1 (quereingebaut) passt direkt ohne Änderungen, man braucht noch ein paar Kleinteile vom GTI, also die Ölleitung und ähnliches. Beim K04 (vom EA113 Ed35/R/S3...) muss die Druckseite umgeschweißt werden, von APR gibts einen Lader der sofort passt inkl. SUV wie serie. Es gibt einige deutsche Quellen für fertig umgeschweißte K04 Lader bei denen muss man auf S3 SUV Technik umbauen. Beim 2.0 K04 Umbau benutzt man wohl gern die Ölleitung vom 1.8, sodass der Umbau beim 1.8 sogar etwas einfach sein sollte.

Beitrag wurde am 31.03.2017 12:04 Uhr von Dirtyhands1punkt8 bearbeitet

Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2016
64.168 Mitglieder    164 online