a3-freunde - Die Audi A3 Community

[8L] Überarbeitete Stabilager + Buchsen von Audi?

Letzte Änderung am 29.12.2015 18:19 Uhr
Direkt zum letzten Beitrag springen


Holzmich

A3 8P CFFG
Bj. 2011

07.12.2011 18:58 Uhr

Hey Jungs,

mein A3 macht mir schon länger sorgen.

Es ist ein ständiges klopfendes Geräusch an der Vorderachse bei unebenheiten.

Habe daraufhin mal die Koppelstangen gewechselt, was nur leichten Erfolg brachte.

Habe dann in der KFZ Innung (mach ne Lehre zum NFZ Mechaniker) die Möglichkeit gehabt, an "Autodata" zu kommen.

Habe mal alles zum 8l gelesen, da steht ja echt fast alles drin.

Dann fand ich unter "Service Bulletins", dass das Klopfen an der Vorderachse oft auftritt und es läge an zu großem Spiel zwischen den inneren Buchsen und den Buchsenklemmen am vorderen Stabi.
Sprich die Stabilager haben zu viel Spiel.


Jetzt meine Frage, gibts da geänderte von Audi oder brauch ich die einfach ersetzen?

Vllt weiss ja @Audimeister was.

Gruss Stefan

Bin oft mit dem Handy online, daher passiern gerne mal Rechtschreibfehler ;)

 


Holzmich

A3 8P CFFG
Bj. 2011

08.12.2011 18:58 Uhr

weiss da jemand was?

bzw kann mir einer sagen ob mit "Buchsen" wirklich die Stabilager gemeint sind?

Bin oft mit dem Handy online, daher passiern gerne mal Rechtschreibfehler ;)

vok88

A3 1,8T AGU
Bj. 1997

11.01.2012 21:29 Uhr

Es sind die Stabilager. Du bekommst sie im Zubehörhandel (z.b. Stahlgruber)von Febi oder Meyle als Satz für links und rechts. Kleiner tipp fürs wechseln. Beim zusammenbauen den Gummi mit Silikonspray einsprühen und ich verwende längere Schrauben. Bremssattelschrauben von hinten sind hier zu empfehlen. Sonst greift die Schraube nicht und Du bekommst es nie zusammen.

A3Turbo

A3/ T5 Multivan 1.8T AQA - 2.5TDI
Bj. 03/99 - 09/06

11.01.2012 22:16 Uhr

auf keinen fall Silikonspray oder ähnliches auf die Gummis sprühen!!

Die Gummis sind extra beschichtet...

Du benötigst auch keine längeren schrauben!!

Was empfohlen wird, die gummis im eingefederten zustand zu verbauen!

Natürlich sollte auch der Lack vom Stabi in ordnung sein, da es sonst die Gummis wieder aufreibt, danach hast du das gleiche problem wieder!



Für Schreibfehler ist einzig und allein der Alkohol verantwortlich

vok88

A3 1,8T AGU
Bj. 1997

11.01.2012 22:31 Uhr

So ein quatsch beschichtet. Was muss man bei Gummi beschichten? Wie lange hast Du denn gebraucht zum wechseln. Mit den langen Schrauben gehts ruckzuck. Wird bei Audi auch so gemacht.

xunder
xunder

A3 8L 1.8 T AJQ
Bj. 7/97

11.01.2012 23:54 Uhr

das weiße um die gummis rum ist Talg und der dient zur leichteren Montage, beschichtet war vielleicht das Falsche Wort aber er hat Recht.
Wenn man es mit Originalschrauben nie wider zusammenbauen könnte hätte Audi da längere Schrauben verbaut.
Einbau zustand sollte beachtet werden ob belastet oder unbelastet.
Und in Silikon oder anderen Schmiermitteln sind Lösungsmittel enthalten die die Weichmacher aus dem Gummi lösen. Somit ist schmieren, fetten oder einsprühen nur kurz von Vorteil. Dafür wird aber das Gummi schneller wider kaputt und Verlissen sein.

www.LackFeinde.de
LackFeinde - Folientechnik
www.facebook.de/lackfeinde

Holzmich

A3 8P CFFG
Bj. 2011

12.01.2012 0:03 Uhr


auf keinen fall Silikonspray oder ähnliches auf die Gummis sprühen!!

Die Gummis sind extra beschichtet...

Du benötigst auch keine längeren schrauben!!

Was empfohlen wird, die gummis im eingefederten zustand zu verbauen!

Natürlich sollte auch der Lack vom Stabi in ordnung sein, da es sonst die Gummis wieder aufreibt, danach hast du das gleiche problem wieder!


Im eingebauten Zustand?? Geht doch gar nicht wegn dem Halter ..

Oder?

Bin oft mit dem Handy online, daher passiern gerne mal Rechtschreibfehler ;)

golfer856
golfer856

A3 8L 1,8 Liter Turbo (AGU
Bj. 1997

12.01.2012 5:42 Uhr

ich würde auf PU lager gleich zurück greifen. und wenn du den stabi draussen hast und dein auto später tiefer legen willst solltest dir nen stabi von FK oder H&R holen. damit du auf keinen fall später das schleifen der antriebswelle auf dem stabi hast. denn der 1.8T hat beifahrerseite ne dickere antriebswelle wie die anderen weniger motorisierten a3's.... aber mich würde interessieren. muss man die achse irgendwie absenken oder so um den stabi zu wechseln? hat das mal einer gemacht?

vok88

A3 1,8T AGU
Bj. 1997

12.01.2012 17:53 Uhr

Du kannst ja mal probieren die Gummis im eingefederten zustand zu wechseln.
Es gab ja auch schon Leute die wollten das Federbein mit einer Schraubzwinge zerlegen. Die längeren Schrauben haben einen Gewindegang mehr und sollen nur helfen das es schneller geht. Übrigens ich benutze schon 14 Jahre Silikonspray, sogar im ganzen Fahrzeug z.b. Armaturenbrett alle Verkleidungen usw. Bis heute hat es dem Auto nicht geschadet. Um den Stabi auszubauen musst Du die Achse absenken sonst bekommst Du ihn nicht heraus.

A3Turbo

A3/ T5 Multivan 1.8T AQA - 2.5TDI
Bj. 03/99 - 09/06

12.01.2012 19:05 Uhr


das weiße um die gummis rum ist Talg und der dient zur leichteren Montage, beschichtet war vielleicht das Falsche Wort aber er hat Recht.


genau Talg, mir ist der name nicht mehr eingefallen^^


Du kannst ja mal probieren die Gummis im eingefederten zustand zu wechseln.
Es gab ja auch schon Leute die wollten das Federbein mit einer Schraubzwinge zerlegen. Die längeren Schrauben haben einen Gewindegang mehr und sollen nur helfen das es schneller geht. Übrigens ich benutze schon 14 Jahre Silikonspray, sogar im ganzen Fahrzeug z.b. Armaturenbrett alle Verkleidungen usw. Bis heute hat es dem Auto nicht geschadet. Um den Stabi auszubauen musst Du die Achse absenken sonst bekommst Du ihn nicht heraus.


Ich lass dir einfach dein "wissen"

Du sollst auch nur die Lager im eingefederten zustand fest schrauben...

Aber da du das schon seit 14 Jahren so machst, hast du wohl mehr ahnung...



Für Schreibfehler ist einzig und allein der Alkohol verantwortlich

golfer856
golfer856

A3 8L 1,8 Liter Turbo (AGU
Bj. 1997

13.01.2012 5:42 Uhr

also wenn ich die achse ablasse muss ich den motor ja oben mit nem motorkran auf der höhe halten oder? was brauche ich alles dafür den stabi zu wechseln? also jetzt an werkzeug bzw hat jemand ne anleitung? mfg

RedA3

A3 8L 1.8T AGU
Bj. 03/98

13.01.2012 19:19 Uhr

Die Achse hält nur das Lenkgetriebe und die Radlagegehäuse, Querlenker mit Antriebswellen.

Motor und Getiebe sind im Motorraum links und rechts abestützt.

WER WIKI LIEST IST KLAR IM VORTEIL coffee

golfer856
golfer856

A3 8L 1,8 Liter Turbo (AGU
Bj. 1997

14.01.2012 14:09 Uhr

ich wollte aber nicht im wiki schauen. deswegen frage ich ja hier...

RedA3

A3 8L 1.8T AGU
Bj. 03/98

17.01.2012 19:20 Uhr

Das steht auch glaube nicht in der Wiki ;-),

das steht immer unten drunter, das ist meine gespeicherte Signatur

WER WIKI LIEST IST KLAR IM VORTEIL coffee

Beitrag wurde am 19.01.2012 18:25 Uhr von RedA3 bearbeitet


Holzmich

A3 8P CFFG
Bj. 2011

19.01.2012 18:12 Uhr

Na endlich, habe heute meine Stabilager gewechselt (was für ne drecks Arbeit !!) hab fast 1,5 Stunden gebraucht aber nun poltert da gaar nichts mehr ;))

Grüße Stefan

Bin oft mit dem Handy online, daher passiern gerne mal Rechtschreibfehler ;)
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2016
64.150 Mitglieder    159 online