a3-freunde - Die Audi A3 Community

[8L] Rinnsal auf der Beifahrerseite!

Letzte Änderung am 21.06.2012 17:40 Uhr


17.06.2012 10:37 Uhr

Guten Morgen

Gestern habe ich fest gestellt, das auf der Beifahrerseite eine Flüssigkeit eintritt. Diese ist fablos und geruchlos.
Was könnt das sein?
Ich hoffe mal, das es nur ein Abflussloch von Kondenzwasser aus der Klimaanlage ist.
Wenn ja, wo müsste ich ansetzen um das zu beheben / wieder zu öffnen?

Danke für Eure Hilfe

MfG

eXacT

A5 3.0TDI
Bj. 2008

17.06.2012 10:58 Uhr

Wo läuft denn die Flüssigkeit genau rein?


17.06.2012 12:10 Uhr

Beifahrerseite, unterhalb der Ablage, wo der Lufteintritt von der Heizung ist. Die Flüssigkeit läuft dann in den Fussraum. Ganz genau konnte ich es noch nicht logalisieren.

MfG
Ich vergaß: A3, 1.6 AKL, BJ 97, ca. 150000km

nomafub

A3 8L AEH
Bj. 04/1997

17.06.2012 12:51 Uhr

Hi,

habe ebenfalls Probleme mit Nässe im Fußraum auf der Beifahrerseite gehabt. Durch puren Zufall habe ich beobachten können, dass sich gegen Ende einer etwa 40minütigen Fahrt mit eingeschaltetem Klimaautomat plötzlich reichlich Wasser auf den oberen Teil der von mir im Fußraum verlegten Gummimatte ergoss, zum Teil soff die Brühe jedoch auch in den Teppich und sogar darunter.

Natürlich war ich sofort auf der Pirsch, um die Quelle zu finden. Nach langem Suchen im Wasserkasten, an den Spritzwanddichtungen etc. bin ich schließlich fündig geworden an der Verbindung Ablaufröhrchen des Klima-Verdampfers zur Gummitülle des Auslaufschlauchs nach draußen. Klingt kompliziert, isses aber nicht.

Um die neuralgische Stelle bearbeiten zu können, baust du den Handschuhkasten ab und löst die dünne Schaumstoffmatte zwischen Fußraum und Klima-Lüftungs-Einheit. Falls Du eine Demontage-Anleitung dazu benötigst, melde Dich per PN.

Und nun zur Lösung des Problems:

Du tauchst akrobatisch-locker in den Beifahrerfußraum ab und erkennst direkt links oben neben der Mittelkonsole ein schwarzes Plastikrohr, das, aus dem Verdampfergehäuse kommend, in eine Gummitülle mündet, die Klima-Kondenswasser aus dem Fahrzeug ins Freie leiten sollte. Ich sage "sollte", denn in meinem Fall war die Leitung wohl durch irgendwelchen Schlamm verstopft und der gesamte Sabber ist an besagter Verbindung nach innen gedrungen.

Ich habe mir ein kleines Plastikröhrchen geschnappt (ein Strohhalm wird's auch tun), dies an einem Ende platt gedrückt und zwischen Gummi und Plastikrohr einige Zentimeter vorgeschoben (das geht mit etwas Schmunze oder Seife recht einfach), auf der anderen Seite kam dann die Ausblaspistole vom Kompressor zum Einsatz und siehe da: die Leitung war ratzfatz frei.

Zur Sicherheit habe ich dann mit einer Spritze nochmal kräftig Wasser durch das Röhrchen gejagt. Alles lief prächtig ab.

So, nun ist Ruhe und das hoffentlich für lange.

Sollte Dein Hobel tatsächlich an der gleichen Inkontinenz leiden, würde es mich freuen, Dir geholfen zu haben.

Viel Glück!

MarkusBauer
MarkusBauer

A3 8L 1.8 T
Bj. 11/98

17.06.2012 13:09 Uhr

Grüße,

bei mir lief auch mal Wasser in den Beifahrerfußraum, also besser gesagt es stand dann ca 5 cm hoch.
Meine Abdeckung über dem Pollenfilter hatte einen Riss und so ist das Wasser durch den Pollenfilter in das Lüftergehäuse und schließlich in den Beifahrerfußraum gelaufen.
Ich mußte dann den ganzen Teppich zum trocknen ausbauen.

MFG Markus

Ich leide an Ringfieber, ich hoffe ihr auch ;-)

17.06.2012 15:09 Uhr

Danke, ich werde beide Vorschläge nachste Woche prüfen.
Da kein Kühlwasserverlust ist, bleibt nur Kondenzwasser oder eindringen von außen.

MfG

21.06.2012 17:40 Uhr

Ich bin bis jetzt noch keinen Schritt weiter.
Habe erst mal das Handschuhfach ausgebaut, komme aber nicht weiter. Ich bin der Meinung das die Feuchtigkeit irgend wo von der Mitte her kommt.
Werde morgen oder zum WE mal etwas tiefer eindringen.

MfG
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2016
64.159 Mitglieder    195 online