a3-freunde - Die Audi A3 Community

Welcher A3 ist ein Dauerläufer und wartungsarm?

Letzte Änderung am 28.11.2013 23:03 Uhr


nobii
nobii

A3 8L 1.9 TDI
Bj. 2001

12.01.2013 23:39 Uhr

Hi Leute,

ich such nen neuen A3 für ca. 10000€. Das Auto sollte als Benziner schon 150 PS haben und als Diesel 131.
Welche Motoren ab welchen Baujahren sind zu empfehlen? Will einen robusten und wartungsarmen haben (ich weiß das jedes Auto nen Ölwechsel braucht). Fahre täglich insgesamt 50 km!

Hoffe ihr könnt mir was empfehlen oder mich aufklären und informieren.....


Danke

unbekannt

12.01.2013 23:49 Uhr

da sag ich nur A3 8L ASZ ... aber so einen hast du ja schon ...

unbekannt

12.01.2013 23:50 Uhr

du musst erstmal sagen ob es ein Benziner oder ein Diesel definitiv sein soll. Also wenns dir nicht nur auf PS ankommt (beim 8P), dann sind die 1.9 TDI schon standfest, wenn du immer aufpasst kein Vollgas zu geben wenn er noch kalt ist und ihn nachlaufen lässt nach einer Vollgas-Fahrt. Die 2.0er TDI sollen auch gut sein aber überwiegend erst ab dem Facelift (2008) mit Common Rail. Da werden dann aber deine 10 Scheine schon knapp werden. Ich hab meinen zwar erst 30.000 km gefahren (mit chip) aber bis jetzt war absolut GAR nichts dran, hoff mal es bleibt so.
Davor hatte ich den gleichen A3 wie du, den 131 PS ASZ, und ich muss sagen der zieht einfach super geil. Der 2.0er zieht zwar auch aber es ist eher "gleichmäßiger" und ohne plötzlichen Bums, aber der wiegt auch kleines bisschen mehr. Allerdings muss ich sagen speziell im 5. und 6. Gang geht er besser durch als der 131 PS , aber ich hab eben auch gleich den 170 PS gekauft. Den gibts aber leider viel seltener als den 140er, deswegen musste ich wesentlich länger suchen.

Bei den Benzinern sind eigentlich nicht so viele Probleme bekannt, zumindest lese ich das hier im Forum.

Beitrag wurde am 13.01.2013 1:10 Uhr von bearbeitet


Andy_A3
Andy_A3

8L 1.9 TDI , ASZ
Bj. 11/02

13.01.2013 0:42 Uhr

Also der A3 "ASZ" ist wie schon erwähnt sehr gut, habe mit meinem so ca. 315.000km aufer Uhr nu und er läuft immer noch.

unbekannt

13.01.2013 9:58 Uhr

Kommt alles auf die Behandlung an. Wenn man einen Turbomotor kalt nicht über 3000 Touren dreht (und warm ist der nicht wenn das Kühlwassser warm ist sondern das Öl, das kann durchaus einiges länger dauern) und ihn nicht direkt heiss abstellt sondern etwas nachlaufen lässt (also z.B. nicht mit 200 über die Bahn, Vollbremsung, Rastplatz, aus) dann halten die Dinger eigentlich ewig ohne ne Sonderbehandlung zu brauchen.
Der einzige Unterschied: An einem Turbo sind mehr Teile am Motor die irgendwann kaputtgehen könnten ^^ (ich mein hier auch Kleinteile wie Schläuche und Ventile).

Hab schon Corsa B Diesel mit über 500.000km gesehen an denen außer nem Ölwechsel alle 15tkm und sonstigen Verschleißteilen nix gemacht wurde - geht alles.

lpo55

A3 8P BMM
Bj. 03/2008

13.01.2013 11:21 Uhr

50km am tag sind ja auch nur 25km einfache strecke, da darfste im prinzip keinen turbomotor zu sehr quälen da das Öl noch nicht auf betriebstemperatur gekommen ist.

Ich persönlich mag ja den 2.0FSI da er keinen turbo hat und dadurch weniger anfällig ist. Wie jackknife schon sagte hat ein turbomotor halt mehr teile die kaputt gehen könnten. Dafür hat er natürlich nicht das hohe drehmoment aber für jeden normalen fahrer sollten 150PS auch so ausreichen.
Wenn du natürlich auf drehmoment stehst dann halt den 140er TDI oder den 2.0TFSI, der 1.8TFSI dürfte bei deinem budget schwierig werden da es den ja erst ab 2007 gab.

Ist halt nicht so einfach da du mit deinem ASZ beim 8L soweiso schon einen der besten motoren hast was die haltbarkeit angeht. Beim 8P kommt halt beim diesel das PD Problem hinzu und bei nur 25km einfache strecke würd ich lieber einen benziner nehmen.

Racoon

RS3 2.5
Bj. 08/11

13.01.2013 13:58 Uhr

Hab meinen PD ASZ mit 355000 Km verkauft.
Motor war erste Sahne.
Schäden gabs am Motor nur wenn Mechaniker von Audi die Finger dran hatten. (10ct Schraube am Zahnriehmen nicht gewechselt -> ZK Schaden)
Gruß

nobii
nobii

A3 8L 1.9 TDI
Bj. 2001

13.01.2013 17:06 Uhr

Ich weiß das der ASZ eigentlich der beste Motor ist, allerdings hatte ich wirklich Pech mit meinem, nach dem Kauf fingen die Probleme sofort an. Mittlerweile hat er nen neuen Kopf und neuen Turbo, neue PD Einheiten und vieles mehr! Das einzige ist halt mein Kaltstartproblem was ich mit dem Auto noch habe (http://www.youtube.com/watch?v=KXSNnCmaaBk)....wollte halt einen 3-Türer, da die schon sportlicher aussehen!

unbekannt

13.01.2013 20:17 Uhr

mein 1.8T ist das beste was ich je angeschafft habe! Mit dem Preiß -Leistungsverhältnis kann ich sehr gut leben und genug Spaß habe ich auch.

A3-NF

A3 8P Sportback BKD
Bj. 2005

13.01.2013 20:55 Uhr

kollegen und auch ich haben ein bkd motor , und vom vorgänger sind bei unseren fahrzeugen schon zylinderkopf usw.neu gemacht worden, wenn sowas gemacht wurde finde ich ist das ein selbst läufer haben beide noch nie probleme gehabt , bei mir habe ich das gefühl das bald der turbolader sich verabschiedet aber mein gott das ist denn halt so..... vom kollegen hat das fahrzeug nun 285.000 km gelaufen meiner 130.000

walkAbout
walkAbout

Audi A5 8TA / Dodge Challenger 2.7 TDI V6 / 440 V8
Bj. 10/10 / 09/69

28.11.2013 23:03 Uhr

Ich werf mal noch den ASV in die Runde. Das Ding rennt und rennt. Und ja, immer warm/kalt fahren aber auch nach über 100km Fahrt mal den Turbo für paar Minuten frei blasen im 4. mit Drehzahl am Anfang rot. angel

Aber für 10.000 suchst Du sicher keinen 8L mehr...

CU

walkAbout

We do not stop playing because we grow old; we grow old because we stop playing.
http://home.arcor.de/walkabout
tech-junkie|capsaholic|A3 & Mopar addicted
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2016
64.159 Mitglieder    198 online