a3-freunde - Die Audi A3 Community

[8V] S-Line Sportfahrwerk vs. KW- Gewindefahrwerk?

Letzte Änderung am 01.02.2014 23:05 Uhr


a3-quattro

A3 2.0TDI
Bj. 2013

12.05.2013 9:58 Uhr

Hallo!

Nach einer gefühlten Ewigkeit melde ich mich mal wieder mit einer Frage bei Euch.
Wir haben vor unseren 13 Jahre alten A3 (1.8T quattro) gegen einen aktuellen A3 Sportback quattro
zu tauschen.
In meinem alten A3 habe ich ein KW-Gewindefahrwerk verbaut. Nun soll der neue schon ab Werk
mit einem Sportfahrwerk ausgerüstet sein.

Hat von Euch schonmal jemand einen aktuellen A3 mit S-Line Sportfahrwerk testen können?
Wie dieses im Vergleich zu einem KW-Gewindefahrwerk? Gibt bei uns in der Gegend leider
keinen A3 mit S-Line Sportfahrwerk zum Probefahren.

Dank Euch schonmal!!

Gruß Andi

12.05.2013 13:00 Uhr

für den sport quattro gibt es so kein Gewindefahrwerk!!! Aber die nächsten 1 bis 2 monate sollte es am markt kommen

a3-quattro

A3 2.0TDI
Bj. 2013

13.05.2013 14:56 Uhr

Hallo!

Ich glaub ich hab mich nicht richtig ausgedrückt. Ich möchte gar kein Gewindefahrwerk.
Mich würde nur interessieren wie hart das S-Line in vergleich zu einem Gewindefahrwerk ist.
Geht mir nur darum, daß es nicht zu hart ist.

Gruß Andi

MrBlue

A3 Limousine (8V) 2.0 TDI clean diesel
Bj. 2013/14 (wird erst bestellt)

25.05.2013 14:04 Uhr

Hallo Andi,

Ich bin letzte Woche den neuen A3 Sportback mit S line Sportfahrwerk probe gefahren und hatte zuerst auch bedenken, dass es vielleicht zu hart sein könnte. Vor ca. 6 Jahren war ich nämlich auch noch im Golf IV mit Gewinde unterwegs, was man aber wirklich nicht vergleichen kann. Bei einem Gewindefahrwerk hast du (meistens) schon mind. 50-60 mm Tieferlegung, damit ist die Vorspannfeder praktisch platt gedrückt und dementsprechend hart kommen damit die Stöße bis zum Popo durch. Das S line Sportfahrwerk legt das Auto ja nur "gemütliche" 25 mm tiefer, die Feder ist dem, natürlich perfekt angepasst. Über ruppige Landstraßen und diverse Dehnungsfugen ging meine Testfahrt, in den S line Sportsitzen bekommt man davon nicht viel mit obwohl es doch sehr straff abgestimmt ist. Bei kurzen Stößen z.B Schlaglöchern oder niedere Randsteinen gibt es keinerlei krachen oder poltern. Für mich mit Sicherheit der goldene Mittelweg, weil ein Schlaglochsuchgerät möchte ich sicher nicht mehr haben.

Schöne Grüße
Bernhard

a3-quattro

A3 2.0TDI
Bj. 2013

25.05.2013 19:45 Uhr

Hallo Bernhard!

Vielen Dank für Deine ausführliche Antwort!!!
Genau das wollte ich hören. Wobei das bei uns in Österreich mit demt tieferlegen eh so eine
moderate Sache ist...

Da der neue Sportback ja auch vielleicht in ein paar Jahren Familenkutsche sein soll, ist der
goldene Mittelweg genau das was wir suchen!

Grüße aus Österreich!

Andi

MrBlue

A3 Limousine (8V) 2.0 TDI clean diesel
Bj. 2013/14 (wird erst bestellt)

26.05.2013 11:11 Uhr

Als gebürtiger Salzburger, kenne ich mich mit den österreichischen Straßenverhältnissen auch ganz gut aus hello, vor allem will man im Winter nicht ständig Schneepflug "spielen". Durch die geographische Lage Österreichs, ist man natürlich viel häufiger auf kleineren Straßen unterwegs als wie in Deutschland und da würde ich mir sogar ein Limit beim Querschnitt der Reifen setzen. 17 Zoll mit 225/45 ist vom Federungskomfort noch ziemlich ideal, 225/40R18 oder 225/35R19 wird schon arg viel härter.

a3-quattro

A3 2.0TDI
Bj. 2013

19.09.2013 17:49 Uhr

Hallo!

Wir haben uns jetzt einen 8V Sportback 2.0 TDI quattro mit S-Line Sportfahrwerk und 18-Zöll Alufelgen gekauft.
Sind mehr als nur zufrieden mit dem Auto und dem Fahrwerk!

Gruß Andi

Dom82

S3 8VA 2.0 TFSI
Bj. 2014

17.12.2013 1:28 Uhr

225/40R18 oder 225/35R19 wird schon arg viel härter.


Das kann ich so nicht bestätigen. Das ist bei vielen immer ein Trugschluss, dabei liegen 70% am Komfort des Fahrwerks, den Reifen und den Felgen. Wer ein sehr gutes Fahrwerk mit gesunder Tiefe hat, der wird nie Probleme mit der Härte haben. Daher meine Erfahrung

Ich bin sehr anfällig gegen nervende Klappereien, knarzen etc. Und wollte in meinem GTI MK6 kein extrem tiefes Fahrwerk, da auch 19 Zöller drauf sollten.

Die beste Lösung dafür ist ein Bilstein (in meinem Fall B12) Sportfahrwerk. Gesunde Tieferlegung mit leichten Felgen BBS CH-R in 8,5 x 19 Bereifung 225 35 19 mit guten Reifen.

Fazit: Das Auto war tiefer wie original, hat sich viel besser gefahren, weniger Wankneigen, deutlich bessere Kontrolle in Kurven, Abrollgeräusche waren deutlich weniger und der Komfort war 100 mal besser wie der dem Originalfahrwerk und der Originalbereifung (7,5 x18 225 40 18).

Daher würde bei mir aber auch nie ein KW v3 oder sonstige Ausfälle in die Tüte kommen.

Beitrag wurde am 17.12.2013 1:29 Uhr von Dom82 bearbeitet


unbekannt

01.02.2014 23:05 Uhr

Servus,
manche modelle kann man ja zwischen sport und comfort umstellen im display, was passiert wenn man z.B die Bilsteins B16 verbaut? Kommt dann da eine Fehlermeldung?
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2016
64.117 Mitglieder    51 online