a3-freunde - Die Audi A3 Community

Erstes richtiges Auto: A3 8P oder 8PA Sportback

Letzte Änderung am 03.08.2013 20:39 Uhr


02.08.2013 19:04 Uhr

Hallo,
seit ein paar Wochen trage ich mich mit dem Gedanken mir mein erstes richtiges Auto zuzulegen. Angefangen habe ich mit der Idee einen Golf 5 zu kaufen, dies ging dann zum Golf 5 GTI über. Da ich aber mit dem Design des Golf 5 nicht 100% zufrieden bin habe ich mich mal im Audilager umgeschaut welchem ich schon immer sehr zugetan bin.
Nachdem ich mit etwas informiert habe, habe ich mir für die A3 Version (vorerst) nach 2008 entschieden, da mir vom Design viele Sachen deutlich besser gefallen und Optionen wie optische PDC in naher Zukunft sehr am Herzen liegen.
Wichtig ist mir erstmal, dass das Auto bezahlbar ist. Gefahren bin ich die letzen 2-3 Jahre etwa 22000 Kilometer und die Summe wird sich in den nächsten 3-4 Jahre (Studium) warscheinlich kaum ändern. Um etwas günstiger im Preis zu werden habe ich auch nichts gegen ein Auto mit vielen Kilometern, solange ihr nicht davon abratet.
Die Reperaturen werde ich zusammen mit einem befreundetetn Mechaniker selber durchführen, bedeutet das etwaige Reperaturkosten nur Materialkosten sind, falls das eine große Rolle spielt.
Preislich würde ich gerne auf etwa 8500€ rauskommen. Ist dieser Preisrahmen sinvoll, wenn ja mit bis zu wie viel Kilometern muss ich rechen? Bei Autoscout werden ja schon einige unter 8500€ angeboten, aber dort bietet sowieso jeder erstmal pfeil wie er gerade lustig ist. Ob jetzt 3 oder 5 Türer ist erstmal nebensächlich hauptsache ein Audi ;).
Wie steht es denn mit der Aufrüstbarkeit der Facelift Version, wenn sie sich im Grundzustand befindet? (Regensensor etc. )?
Bei der Motor Leistung bin ich nicht sicher wie hoch ich da greifen muss. Mometan fahre ich unter anderem mit einem Polo 6N mit rund 54KW. Etwas spritziger sollte es dann doch sein (160-170 auf der Autobahn ohne im Roten bereich zu Landen und ein etwas zügiges Beschleunigen wäre schon schön) einschätzen kann ich es aber nicht. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen und falls ich Informationen vergessen habe einfach fragen. Ich habe mich bemüht so viele Threads zu Kaufberatungen zu lesen, aber die sind natürlich immer sehr Typ bezogen.

PS: Was mir noch am Herzen liegt ist, wenn möglich, ein vollständiges FIS, also auch eines welches mit dem Autoradio komunizieren kann (Route, Titel).

Beitrag wurde am 02.08.2013 19:07 Uhr von iTopf bearbeitet


Souabe

A3 Cr
Bj. 2009

02.08.2013 20:05 Uhr

HI
Also Motormässig würde ich nicht unter 140 PS gehen.Die kleine 105 PS variante ist mit Sicherheit schnell zu langsam,und dann mit Chip und co wieder nachhelfen halt ich persönlich nicht viel davon.Für dein Budget bekommste sschon ein 2007-2008 Modell mit um die 125-140 tkm.das ist auch ok du musst ja auch überlegen wenn du selbst viel fährst und das Auto schon 200000 km hat kommen Reparaturen.Das lässt sich nicht vermeiden ab einen gewissen km-stand.Ausstattung und Service ist ein anderer Punkt,das kommt immer drauf an was man möchte.Leder oder Stoff Navi,xenon,u.s.w.Privat oder Händler.Viel Spass beim Auto suchen.
Mfg Souabe

Ein Auto ohne Allrad ist eine Notlösung. (Zitat Walter Röhrl)

Rainer
Rainer

A6 4G / A3 8V 3.0 TFSI quattro / 1
Bj. 23.11.2011 / 19.02.2013

02.08.2013 20:28 Uhr

Wenn Du ein "richtiges" FIS hast, kann man leicht das evtl. vorhandene Radio entfernen und die große Navi RNS-E einsetzen, wobei automatisch die Navi-Pfeile im FIS angezeigt werden.
PDC optisch - geht nur mit den neuen Parksensoren (ich glaube ab MJ 2010, Mitte 2009) und wenn vorne und hinten Sensoren sind, d. h. das entsprechenden PDC-Steuergerät und dazu die RNS-E mit der MEDIA-Taste (193er).
Eine günstigere Alternative könnten evtl. auch ältere Parksensoren oder nur hinten sein und dazu eine RFK und dazu die etwas älter RNS-E (192 S).

Anregungen kannst Du hier finden:
http://youtu.be/OtPTV4AcRBM

Weiteres zu diesem Thema:
http://www.a3-freunde.de/forum/t132121/8P-Nachruestung-RNS-E-im-8P-Geraete-Auswahl-Ueberblick-des-Aufwandes.html#1324789

Infos, Einbauten zu RNS-E, SDS, BT-FSE und Infos zu RFK, Spiegelkappen- und Front-Kameras, TV-Tuner, DVD-Player, MFL, Sitzheizung hinten, vollelektrische Sitze vorne. Videos, Bilder, Ort und Handy-Nr. im Profil.

02.08.2013 21:01 Uhr

Hallo,
danke für die schnellen Antworten. Also ist ein km-Stand von 150k Kilometern kein hinterniss bei einem A3 kauf? Wie weit kommen ich denn bei guter Wartung damit? 200.000? Oder sogar noch weiter?

Souabe

A3 Cr
Bj. 2009

02.08.2013 21:21 Uhr

Bei guter Pflege (Motor warm und kalt fahren) für den Turbo wichtig,Ölwechsel einhalten u.s.w. sind im Norfallfall 300tkm kein Problem.Man bekommt natürlich einen Turbo auch schon bei 100tkm kaputt.Aber rein der Motor macht heutzutage jeder Kleinwagen 200tkm.Kupplung,Bremsen ist logisch verschleiss.Es kommt immer auf die Fahrweise darauf an,aber bei normaler Pflege wie gesagt 300tkm heutzutage sollte kein Problem sein.
Mfg Souabe

Ein Auto ohne Allrad ist eine Notlösung. (Zitat Walter Röhrl)

03.08.2013 13:23 Uhr

Wie sieht das mit dem Material aus, macht das auch 300tkm mit? Der Polo den ich mit Fahre ist BJ 2003 und hat 160tkm drauf. Technich funktioniert er einwandfrei, aber im Innenraum beginnt langsam alles zu knarzen und auch zu klappern. Muss ich das beim A3 auch befürchten?

Gibt es irgentwo eine "Feature" Überischt des A3 ab BJ. 2008? Also eine Art Prospekt dazu, ich habe bis jez vergeblich gesucht. Ich möchte den A3 mit einem Golf V vergleichen.

Souabe

A3 Cr
Bj. 2009

03.08.2013 13:50 Uhr

Naja ich denk nen Polo und einen A3 ist schon Materialmässig ein Unterschied.Ob dann der a3 auch irgendwo knarzt mag schon sein aber ist eigentlich nicht das Thema wie ich finde.Für deinen vergleich gibt's das www. da sollte was zu finden sein.die Plattform ist eh gleich,nur das der A3 eben ge´gen den Golf doch besser und teils auch schöner verarbeidet ist.Deshalb ist der A3 auch um einiges Teurer als ein Golf.biggrin

Ein Auto ohne Allrad ist eine Notlösung. (Zitat Walter Röhrl)

03.08.2013 15:07 Uhr

Ja das ist war.
Für alle die nochmal sich die gleiche Frage stellen wie ich unter:
http://www.produkte24.com/cy/audi-deutschland-959/
findet man wirklich fast alle Prospekte (Teilweiße 100 Seiten) über alle Audi-Modelle :).
Das:
http://www.autoscout24.de/Details.aspx?id=235673654&cd=635098032690000000&asrc=st|s|as
wäre preislich für mich die Schmerzgrenze. Ist von einem Auto mit solchen Werten abzuraten? (Austatung, Motor, Laufleistung) im vergleich zum Preis oder ist das der Rahmen in dem man sich bewegen kann?

8P-chris
8P-chris

A3 8P TFSI
Bj. 2008

03.08.2013 15:47 Uhr

also ich würde dir bei einem budget von 8500eur eher zu nem golf 5 raten der zu dem preis dann weniger kilometer hat und schon ne gute ausstattung.
mit etwaas glück könntest du nen sportline mit unter 70tkm finden mit FIS sportsitzen etc.

beim A3 findest in der preislage eher nen 1,6er in standart attraction ausstattung mit schon vielen km auf der uhr

Souabe

A3 Cr
Bj. 2009

03.08.2013 16:36 Uhr

Ich sag nix mehr es ist müßig hier zu schreiben wenn die Leute nicht wissen was sie wollen.Diesel oder Benziner sollte man schon schreiben können, sonst geht dieses Thema ins endlose. Oben war die Rede von einem 5er Gti und unten ein A3 mut 125 ps.Sorry das passt null, das ist ein Himmelweiter unterschied in allem.Darauf hab ich kein Bock das bringt nix zu diskutieren.
troest Souabe

Ein Auto ohne Allrad ist eine Notlösung. (Zitat Walter Röhrl)

03.08.2013 16:41 Uhr

Naja also für mich sieht es so aus: Ich möchte den A3 kaufen. Und das mit dem Golf 5 GTI war eigentlich nur als kurzer Hintergrund wie ich zu dieser entscheidung kam. Ich habe mich für einen Motor auf euer anraten über 120PS entschieden. Es geht mir jetzt nurnoch darum zu wissen ob ein A3 mit diesem Rahmenbediungen, wie z.B. oben verlinkt überhaupt sinn macht. Wenn ihr der Meinung seit das man ein 150-175tkm Audi noch ein paar Jahre fahren kann, wenn man sich um ihn kümmert und unter 10000€ liegt, dann werde ich mich für einen A3 entscheiden. Das ist eingetlich die Kernaussage meiner Frage. Dementsprechend weiß ich schon was ich will. Wenn ihr sagt ja das geht, aber nur wenn es ein Benziner ist, dann wird es ein Beziner ganz einfach.

Beitrag wurde am 03.08.2013 16:42 Uhr von iTopf bearbeitet


unbekannt

03.08.2013 17:16 Uhr

Wenn ihr der Meinung seit das man ein 150-175tkm Audi noch ein paar Jahre fahren kann, wenn man sich um ihn kümmert und unter 10000€ liegt, dann werde ich mich für einen A3 entscheiden


und GENAU das wird dir hier keiner sagen können. Wie lange die Kiste hält ist als wenn man in ne Glaskugel schaut und das können die bei Astro-TV wesentlich besser als die Benutzer hier im Forum. cool
Es gibt Leute hier die haben 400.000 Kilometer geschafft, und es gibt auch Leute denen ist nach 3.000 Kilometer als Neuwagen der Motor um die Ohren geflogen.
Du kannst niemals wissen wie der Vorbesitzer das Auto gefahren ist, egal was er dir schönes erzählt weil er will das Ding ja verkaufen.
Wenn du ein Auto haben willst was 400.000 Kilometer hält dann musst du ein älteres Auto kaufen bis Baujahr 2000, was weniger Technik und keinen aufgeladenen Motor hat, so sehe ich das.

Ich selbst hab mir den 8P einfach nur gekauft weil er mir optisch gefallen hat und ich vorher schon 2 andere A3's hatte. Die waren übrigens alle nicht ohne Probleme, aber eigentlich überwiegend Probleme was die Elektrik anging.

Beitrag wurde am 03.08.2013 17:17 Uhr von bearbeitet


Mooney

A3 1.6 AKL
Bj. 99

03.08.2013 19:56 Uhr


Wenn ihr der Meinung seit das man ein 150-175tkm Audi noch ein paar Jahre fahren kann, wenn man sich um ihn kümmert und unter 10000€ liegt, dann werde ich mich für einen A3 entscheiden


Habe das Gefühl, dass du nicht Ruhe gibst bis dir jemand diese Aussage bestätigt. Leider gibt es aber keine Faustformel. Und mal ehrlich: In der Technik ist Audi auch nicht besser oder schlechter als jeder andere Hersteller, also als dein Polo.

Im Prinzip gilt: Neuer ist besser, wenig Laufleistung ist besser, gepflegt und gewartet ist besser. Das ganze dann in Anbetracht der Budgetrestriktion sehen und die beste Kombination rausholen.

Ein Audi mit 175 tkm ist genauso gut wie ein Opel oder Toyota. Die ganzen Anfragen dazu sind also nicht Herstellerspezifisch. Das einzige was ich dir empfehlen kann: Such dir en Modell aus, dass dir zusagt. Dann frage im Forum explixit nach typischen Krankheiten und Problemen des Modells. Dann kannst du bei der Suche diese Punkte durchchecken.

Kurzes Offtopic: Als Student muss man nicht die dickste Karre fahren. Steck das Geld lieber in nen schönen Urlaub mit Freunden etc. Später wirst du noch genug schicke Autos haben, aber keine Zeit mehr für die schönen Dinge des Lebens...

unbekannt

03.08.2013 20:39 Uhr

@Mooney

Beste und wahrheitsgemäßeste Aussage für das komplette Topic ! *gefällt mir* dafuer
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2016
64.140 Mitglieder    166 online