a3-freunde - Die Audi A3 Community

2.0 TDi Turbo upgrade auf +220PS

Letzte Änderung am 11.12.2016 23:03 Uhr
Direkt zum letzten Beitrag springen


saint81

8PA TDI
Bj. 2012

05.05.2014 14:15 Uhr

BB-Automobiltechnik in Siegen bieten auf ihrer HP für die 184 PS Variante ne Steigerung auf 220PS/435Nm (Stufe1) bzw. 235PS/460Nm (Stufe2) an.

Für den 150PS entsprechend: 185PS/390NM (Stufe 1), und 210PS/410NM (Stufe 2)

Wenn ich das richtig sehe, alles mit den original Ladern.

Ist zwar schon einige Zeit her, dass ich bei denen gewesen bin, damals noch mit nem Polo, aber ich war sehr zufrieden mit der Leistung und vorallem von der Standfestigkeit/Haltbarkeit.

Nikita

A3 ASZ
Bj. 11/2002

05.05.2014 15:16 Uhr


BB-Automobiltechnik in Siegen bieten auf ihrer HP für die 184 PS Variante ne Steigerung auf 220PS/435Nm (Stufe1) bzw. 235PS/460Nm (Stufe2) an.

Für den 150PS entsprechend: 185PS/390NM (Stufe 1), und 210PS/410NM (Stufe 2)

Wenn ich das richtig sehe, alles mit den original Ladern.

Ist zwar schon einige Zeit her, dass ich bei denen gewesen bin, damals noch mit nem Polo, aber ich war sehr zufrieden mit der Leistung und vorallem von der Standfestigkeit/Haltbarkeit.


BUMM!
Und jetzt bitte nochmal die S3 Fahrer. ;) Ne Spaß. biggrin

Aber da sieht man mal was beim neuen Diesel noch alles drin ist.
460Nm bei gerade mal 2100 U/min. Junge junge. Das knallt aber dann. Hoffentlich nur im Nacken und nicht im Antriebsstrang...
An denjenigen der das so umbaut: Bitte mal nen Erfahrungsbericht. ;)

Aus dem alten 1,9 PD TDI lässt sich übrigens auch so viel und noch mehr rausholen.

Spakoini krutoi paren

Beitrag wurde am 05.05.2014 15:16 Uhr von Nikita bearbeitet


FalkA3
FalkA3

S3 8L 1.8T 1.8 20V T APY
Bj. 07/99

05.05.2014 15:34 Uhr

das andere problem wird dann auch dein partikelfilter sein...

kommt zuviel leistung rein brennt der evtl weg oder du verabschiedest dich von ihm, entweder komplett raus oder nen größeren rein.
die damaligen diesel waren tuning freundlicher nur die neuen mit den partikelfiltern und extrem auf co2 und effizienz getrimmten motoren hat man es schwerer.

die pumpe düse diesel waren zwar nicht so toll in den abgaswerten und wenn was kaputt ging wurde es teuer aber in sachen tuning und kraft sind die immernoch der hammer gott

Nikita

A3 ASZ
Bj. 11/2002

05.05.2014 17:32 Uhr

Bin ich froh um meinen alten, dreckigen Diesel. oldbiggrin

Spakoini krutoi paren

D911

A3 8V 2.0TDI

10.05.2014 16:58 Uhr

Die 210 PS und 410NM wird der Antriebsstrang nicht länger als 5000km aushalten. Weder Getriebe noch Motor sind für die mechanische und thermische Belastung ausgelegt. Außer ihr macht es wie die Amis die ihre 1300PS twinturbo Gallardos zu 98% im niedrigen Teillastbereich bewegt und fast nie und wenn dann nur ganz kurz die volle Leistung abrufen.
Aber da stellt sich mir die Frage warum dann überhaupt tunen wenn man die Leistung eh nicht nutzt. Meine Autos müssen mindestens 1-2h Vollast auf der Autobahn oder Rundstrecke aushalten, denn wenn Leistung da ist will ich die auch nutzen.
Dass ich mit meinem A3 2.0TDI keine Bäume ausreiß in Sachen Beschleunigung und Vmax ist ja klar.
Mit einem 2.0TDI einen S3 in der Beschleunigung zu schlagen ist UNMÖGLICH, und das bestätigen auch Tests von auto motor und sport oder ähnlichen Magazinen.

Nikita

A3 ASZ
Bj. 11/2002

10.05.2014 19:49 Uhr

Ja, also man mag wirklich annehmen, dass die Motoren und Getriebe von quer verbauten TDIs nicht so viel aushalten würden.

Doch tatsächlich gibt es viele TDI Fahrer, die mehr als die von dir genannten Zahlen (Drehmoment, wie Laufleistung) haben.

Es mag Glück sein, oder gute Software oder doch die Qualität der Verbauten Komponenten (u.a. Getriebe).

Also es ist nicht unmöglich.
Aber Dieseltuning muss halt bedacht sein.
Dies mag wohl auch bei vielen Leuten DEN Reiz ausmachen einen Diesel zu tunen!

Spakoini krutoi paren

Beitrag wurde am 10.05.2014 19:50 Uhr von Nikita bearbeitet


FalkA3
FalkA3

S3 8L 1.8T 1.8 20V T APY
Bj. 07/99

12.05.2014 9:59 Uhr

Naja 210 ps und 410 nm sollten für den 150ps diesel sicherlich kein problem sein denn so groß ist der drehmomentzuwachs nun auch nicht.
Werksmäßig laufen die motoren eh nur auf ca 80%, somit ist bei jedem motor luft nach oben.
Getriebe und antriebsstrang sind da sicherlich die geringsten probleme, ich denke mal der antriebsstrang im 184ps bzw golf gtd und leon fr tdi werden der selbe wie der vom 150ps sein.

Er wäre eine andere sache wenn er vom 1.6er mit 105ps auf richtig leistung umsteigen will...

D911

A3 8V 2.0TDI

12.05.2014 10:38 Uhr

Der Drehmomentzuwachs beträgt immerhin 30%. Das die Motoren serienmäßig nicht am Limit laufen ist ja auch sinnvoll denn auch bei 40 Grad Außentemperatur soll der Motor ja noch Vollgasfest sein. Wenn du deinen Motor auf 100% seiner möglichen Leistung laufen lässt reicht der sogenannte eine Tropfen damit das Fass überläuft. Wenn ich mein Auto schone mit 140km/h auf der Autobahn und die getunte Leistung nicht abrufe ist der klar auch haltbar aber warum dann tunen?
Antriebsstrang vom 184 und 150 PS sind verschieden, dass weiß ich aus sicherer Quelle von einem Audi Entwickler.
Block, Pleuel, Kolben, Lager, Kurbelwelle, Kupplung und Teile des Getriebes (Schaltgetriebe) sind anders.

Nikita

A3 ASZ
Bj. 11/2002

12.05.2014 15:07 Uhr

@ D911

Ich habe mir mal die Mühe gemacht einen alten Bericht auszugraben, den ich noch in meiner Erinnerung der grauen Gehirnzellen hatte.
Es sind zwar keine aktuellen Diesel, aber auch schon 2002 bei den alten und stinkenden TDI's gab es Tuner, die offiziell Leistungssteigerungen anboten, die deinen genannten Daten herankommen.
Und ich bezweifle, dass diese Tuner es anbieten würden, wenn die Technik nach 5000km versagt.

Sorry, wenn ich jetzt damit nachkomme, aber es ging mir nicht aus'm Kopf und ich kann jetzt wieder beruhigt schlafen. *Spaß*

Bitte hier lesen:
http://www.wendland-tuning.de/AB11-2002.pdf

Spakoini krutoi paren

Beitrag wurde am 12.05.2014 15:08 Uhr von Nikita bearbeitet


D911

A3 8V 2.0TDI

12.05.2014 15:20 Uhr

Den Tunern gehts als erstes Mal ums Geld verdienen man bietet das an was der Kunde kauft! Das 7 Gang dsg beim A3 8V 1.8T verträgt nur 250NM und es gibt Tuner die gehen bis 320NM wohlwissend dass das dsg das nicht mitmacht.
In dem von dir angehängten Test werden zwar 200PS versprochen aber die Beschleunigung auf 200km/h mit 43s bzw. 46s sprechen eine andere Sprache. Entweder die haben weniger als 200PS oder die Aggregate gehen beim Sprint auf 200km/h schon in die Knie und müssen Leistung zurückregeln.

Nikita

A3 ASZ
Bj. 11/2002

12.05.2014 16:02 Uhr

Gut, Geld verdienen ist klar.
Nur ein schlechter Ruf bei Tunern spricht sich viel schneller rum, als ein guter Ruf. So wäre dann schnell schluß mit Geld verdienen.
Wie ich schon schrieb, Dieseltuning muss gut bedacht sein...

DSG ist wieder was anderes. Da stimme ich dir zu.

Und die Werte auf 200km/h. Bis 160km/h sieht es ja noch gut aus.
Irgendeinen Grund wird es ja haben.

Spakoini krutoi paren

Beitrag wurde am 12.05.2014 16:31 Uhr von Nikita bearbeitet


FalkA3
FalkA3

S3 8L 1.8T 1.8 20V T APY
Bj. 07/99

13.05.2014 10:19 Uhr

Namenhafte bzw serieöse tuner geben aber auch garantie auf motor usw wenn er nicht schon unmengen an km laufleistung hat daher denke ich schon das die sich was dabei gedacht haben.

Wo wir auch wieder beim thema "mit meinem getunten diesel versäge ich die s3 an der ampel" sind, 7,5 und 7,6 im gegensatz zum s3 8l mit 6,6-6,8....

Das ist dann auch nicht anders beim 8p diesel im vergleich zum s3 8p mit seinen 5,2-5,5 auf 100...

Durchzug ist da ne andere hausnummer, da kehrt sich das sicherlich um aber mit nem diesel verbläst man keinen s3 an der ampel.

@D911
In sachen vollgasfestigkeit, den S3 8l kannst du standhaft auf 300ps (teils sogar bis 350ps) tunen (andere verdichterseite, chip, downpipe) ohne innereien zu tauschen und bist über den 100% des motors

Beitrag wurde am 13.05.2014 10:23 Uhr von FalkA3 bearbeitet


A3-Stefan
A3-Stefan

S5 Sportback 3.0TFSI
Bj. 6/2017

Moderator

13.05.2014 10:45 Uhr


Durchzug ist da ne andere hausnummer, da kehrt sich das sicherlich um aber mit nem diesel verbläst man keinen s3 an der ampel.


Glaub mir mit dem richtigen Diesel geht das auch.angel

Turboteufel
Turboteufel

S3 8L 20v turbo

13.05.2014 12:42 Uhr

Also ich weiß das unser programierer aus nem neuen 2,0tdi 140ps auch 220-230 macht... Dann natürlich mit partikelfilter und nach möglichkeit alles raus aber es hält!!! War noch keiner da der sich beschwert hat... Www.leistung-erleben.de

Bei ihm hab ich vollstes vertrauen, bei interesse schau einfach mal auf seine seite da siehste was der sonst so programmiert...

newkidsturbo

S3 8V

13.05.2014 13:04 Uhr

Hallo zusammen

Ich will keinem die Freude am Diesel nehmen, aber bitte hört doch mit dem Wunschträumen auf. Einen 2.0TDI so zu tunen, dass er einen S3 8P/ 8V schlägt ist nahezu unmöglich, egal in welcher Disziplin. Der Mythos, dass ein Diesel dank des Drehmomentes schnellere Zwischenspurts hinlegt als ein "stärkerer" Benziner, hält sich auch schon lange hartnäckig im Internet. In diversen Foren wurde dies auch schon widerlegt, z.B. anhand des 2.0TDI 170ps vs 2.0TFSI 200ps (siehe Octvaia rs Forum). Oft geht auch vergessen, dass ein Diesel zwar mehr NM hat, aber länger übersetzt ist als ein Benziner. Die Leistung resultiert ja schliesslich aus Drehmoment x Drehzahl / y(Durch zu dividierende Zahl weiss ich ehrlichgesagt nicht mehr auswendig)

Ich hatte selber einen Leistungsoptimierten 2.0TDI Octavia RS mit ca. 210ps, der konnte an einem originalen GTI MK5/6 nicht vorbeiziehen, egal in welchem Bereich. Das mit an der Ampel "stehen lassen" ist auch so eine Sache, nehmen wir z.B. den A6 BiTDI als Beispiel...313ps bei 500nM und hat von 0-100 ca. 5.3 sec, der ist ca. auf Augenhöhe mit einem S3 8P, lässt ihn aber auch nicht stehen. Dem neuen S3 8V (4.9sec) hat er gar nichts entgegen zu setzen. Klar, ein Gegenargument könnte das höhere Gewicht des A6 sein...

Der Diesel macht sicher Spass, dank des "gefühlten" Drehmomentes, wenn es aber um Leistungssteigerungen und Beschleunigungswerte geht ist der Benziner klar die bessere Wahl. Das Hauptargument für den Diesel ist und bleit der Verbrauch, alles andere spricht für einen Benziner.

@topic
Wie meine Vorredner schon geschrieben haben, ist der DPF eine der grössten Leistungsschlucker resp. Engstellen beim TDI. Ohne diesen zu entfernen, d.h. Illegal unterwegs zu sein, kann eine rein elektronische Leistungsoptimierung bei einem aktuellen 2.0TDI nicht mehr als reale und standfeste 30 -40ps bringen (und damit meine ich nicht die Leistung, die vom Tuner versprochen wird).

Beitrag wurde am 13.05.2014 13:28 Uhr von newkidsturbo bearbeitet

Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2016
64.129 Mitglieder    57 online