a3-freunde - Die Audi A3 Community

[8L] Keine Leistung trotz Ladedruck

Letzte Änderung am 13.12.2016 21:50 Uhr
Direkt zum letzten Beitrag springen


kingANANAS
kingANANAS

8l 1.8T AUQ
Bj. 2003

22.06.2014 12:17 Uhr

Hei Leute,

Bin solangsam echt am verzweifeln Und weiß nicht mehr weiter...
Habe letztens ein paar logfahrten gemacht da ich dachte es am Ladedruck oder so liegt..

Der LD liegt an und die restlichen Werte sind soweit auch i. O also muss iwo hinter dem lader der Druck Abfallen, abgedrückt habe ich auch schon nichts gefunden...

Woran kanns dann liegen bzw. Was könnte kaputt sein??

Bin für jede Hilfe dankbar :))

Wern-AIR

S3 8L BAM
Bj. 2003

22.06.2014 18:42 Uhr

Oh Mann! Die Nadel im Heuhaufen suchen. Ich liebe das...

Wo soll ich anfangen?
Du wirst nicht daran vorbei kommen, alle Messwerte zu überprüfen.
Ich hoffe, Du hast ein Werkstatthandbuch vom AUQ, wo alle möglichen Sollwerte drinstehen.

- Steuerzeiten: Sind die korrekt? Funktioniert die Nockenwellenverstellung?
- Zündzeitpunkt: Sollwerte eingehalten?
- Gemischbildung: Was sagt die Lamdaregelung? Zu fett? Zu mager?
- Luftmassenmesser: Sollwerte eingehalten?
- Kraftstoffdruck ok?
- Temperatursensoren: Wassertemperatur, Ansauglufttemperatur plausibel?
- Ladedrucksensor: stimmt der Messwert?
- irgendwelche Meldungen von der Klopfgrenzenregelung?
- fährst Du 345er Reifen? (War 'n Witz...)

Hast Du nur ein Problem mit der Endgeschwindigkeit oder fehlt die auch Leistung beim Beschleunigen?
Ruckelt es beim Beschleunigen? Hast Du den Eindruck, bei Vollgas zieht er schlechter als bei 3/4 Gas?
Kannst Du sonst noch irgendwelche merkwürdigen Dinge feststellen?
Fragen über Fragen...

CU

Werner

Wer Quattro fährt hat mehr vom Regen.

kingANANAS
kingANANAS

8l 1.8T AUQ
Bj. 2003

23.06.2014 9:24 Uhr

Also n Werkstatt Handbuch hab ich nicht...
Ist aber ne Software drauf also könnte ich mit den original werten nichts anfangen oder?

Stelldiagnose für Nockenwellen Sensor hab ich schon gemacht hat funktioniert oder sollte bzw kann man den noch anderst prüfen??

LMM ist n neuer drinn..
Wie kann man den Ladedruck Sensor prüfen?
Den Rest müsste ich mal alles loggen und vergleichen ;)

Endgeschwindigkeit ist laut Tacho 240 also i. O

Beschleunigung ist wellenförmig n bisschen man hört den lader es kommt aber so Rüber wie er nichts fördern würde oder ein Teil der Luft gar nicht ankommt, vor allem in dem. Höheren Gängen stark bemerkbar das er nicht zieht (3-5.gang)

Bei Vollgas zieht er am besten, ist aber sehr träge und braucht Drehzahl das er mal n bisschen nach vorne geht (3000-3500 u/min)

Was mir so auffällt ist das man den lader immer hört sobald er sich dreht. Ist mir früher nie so aufgefallen das der so laut war... Eventuell lader Schaden??

Hoffe ich konnte n bisschen weiter helfen ;)

Wern-AIR

S3 8L BAM
Bj. 2003

23.06.2014 18:24 Uhr

OK. Motorleistung ist offensichtlich da, sonst würdest Du die Endgeschwindigkeit nicht erreichen.
Damit scheiden schon mal ein paar Sachen aus wie z.B. falsche Ventilsteuerzeiten, zuwenig Sprit, zuwenig Kraftstoffdruck, fehlerhafter Ladedrucksensor.
Und mit der Modifizierung des Motorsteuergerätes sind auch vermutlich ein paar Sollwerte anders. Da hast Du völlig recht.

Der Verlauf des Ladedrucks aus Deinen Logs erscheint unverdächtig. Wenn der Lader 'ne Macke hätte oder schon halb verreckt wäre, sähe das wohl anders aus.

Den Ansaugtrakt hattest Du schon abgedrückt, vermutlich zwischen Lader und Drosselklappe. Damit scheiden die Schäuche und der Ladeluftkühler aus. Was ist mit den Dichtungen zwischen Ansaugkrümmer und Zylinderkopf? Ist die Kurbelgehäuseentlüftung dicht? Sind alle Schläuche am Ansaugkrümmer ok? Sind Öleinfülldeckel, Trichter vom Ölpeilstab und Ventildeckeldichtung dicht? Bist Du sicher, dass Du keine Falschluft hast?

Mach mal eine Logfahrt und zeichne die Daten von Lambdasonde und Lambdaregelung auf. Dann kann man sehen, ob die Gemischbildung in Ordnung ist. Beim BAM-Motor sind das die Kanäle 32 und 33, ich weiss nicht ob das beim AUQ auch so ist.
Und dazu bitte auch Drehzahl und Last (Engine Load) erfassen.

Überprüfe auch die Temperaturen von Kühlwasser und Ansaugluft auf Glaubwürdigkeit.

Ich hoffe, Dein neuer LMM ist ein Originalteil von Bosch. Ich bin beim 1.8 AGN mal mit einem Teil von einem Drittanbieter derbe auf die Fresse gefallen. Das Ding lieferte zu niedrige Messwerte und der Motor lief grundsätzlich zu mager. Die Beschleunigung war damit furchtbar, oberhalb von 4000 U/min ging es dann. Das Teil war schlimmer als das alte, das ich wegwerfen wollte. 125 Euro für die Tonne. F***!!!

Viele Grüße

Werner

Wer Quattro fährt hat mehr vom Regen.

kingANANAS
kingANANAS

8l 1.8T AUQ
Bj. 2003

23.06.2014 21:35 Uhr

Ich werde morgen oder übermorgen nochmal abdrücken um sicher zu gehen..
Dichtungen vom Zylinderkopf und Ansaugkrümmer seh ich auf den ersten Blick nichts, Schrauben vom Krümmer hab ich auch schon Kontrolliert, und am Zylinderkopf würde ja man Öl sehen richtig?

Kurbelgehäuseentlüftung wurden 2 von 3 Schläuchen erneuert, da das Y-stück nen kleinen Riss hatte, der 3. schaut soweit gut aus werde ich aber noch wechseln, das Schlauchstück liegt schon da ;)

Ventildeckeldichtung etc. ist auch Dicht würde ja man dann sehn wenn Öl rauss siffen würde..?!

Logfahrten werde ich morgen oder übermorgen mal machen und dann hier reinstellen..

Der LMM ist klar ein Original Bosch teil, an sowas wird nicht gespart :D

Werde vllt. aber nochmal meinen alten reinmachen um zu schauen ob sich dadurch was bessert, denke aber eher nicht da die Luftmasse ja einigermaßen passt..

Könnten es auch an den Einspritzdüsen leigen wenn die Undicht sind das ich so nen Leistungsverlust habe?

S3Alex
S3Alex

S3 APY
Bj. 2000

24.06.2014 10:41 Uhr

Kat zu?

kingANANAS
kingANANAS

8l 1.8T AUQ
Bj. 2003

24.06.2014 11:17 Uhr

Ist seit gestern n neuer drinn.. neue downpipe und 3 Zoll aga auch,
Das hatte ich auch schon überlegt, aber daran liegts nicht :/

Beitrag wurde am 24.06.2014 11:18 Uhr von kingANANAS bearbeitet


S3Alex
S3Alex

S3 APY
Bj. 2000

24.06.2014 11:28 Uhr

Hast du gleich mal beim Lader die Klappe vom Wastegate kontrolliert?

Bekannter hatte das selbe Problem mal bei einem AEB, da war die Klappe förmlich "weg"!

= Laderschaden

Wern-AIR

S3 8L BAM
Bj. 2003

24.06.2014 12:00 Uhr

Wenn die Ansaugkrümmerdichtung am Kopf platt ist, sieht man kein Öl. Sollte es außen am Zylinderkopf irgendwo ölig sein, ist es die Ventildeckeldichtung oder der Öleinfülldeckel. Die Ventildeckeldichtung muss auch zu den Zündkerzenlöchern hin dicht sein, Zündkerzen dürfen von außen nicht ölig sein.
Wenn Du mit "undichten Einspritzventilen" die O-Ringe meinst, dann müsstest Du Kraftstoff riechen. Unter Ladedruck würde nämlich Sprit an den O-Ringen vorbei in den Motorraum geblasen.
Wenn ein einzelnes Einspritzventil nicht die richtige Menge liefert, hättest Du einen schlechten Leerlauf und die Lambdaregelung würde auch komische Sachen anzeigen.

Sorry, das ist alles sehr mühsam, aber Du musst konsequent und systematisch Dinge überprüfen und ausschließen.
Hatte ich schon das mit dem Heuhaufen und der Nadel erwähnt?

@Alex: Würde ein kaputtes Wastegate zu den Logdaten passen?

Wer Quattro fährt hat mehr vom Regen.

S3Alex
S3Alex

S3 APY
Bj. 2000

24.06.2014 12:25 Uhr

@Wern-AIR:
Bei dem AEB war es so, dass der Motor zwar auch auf seine Geschwindigkeit kam, eh klar, da ja nur die Leistung fehlte. Nur dauerte es halt ewig.

Das einzige was er nicht hatte war Ladedruck. frown Fu.., hab ich überflogen und somit eher dann auszuschließen.

Nimm mal eine manuelle LD-Anzeige zur Hand und am Benzindruckregler mittels T-Stück den Ladedruck ab. Was kommt da an?

Obwohl, die Wastegateansteuerung funktioniert? Wastegatedose arbeitet?

Hört man beim Motor irgendwo ein eher dumpfes Blasen, das kann von einem undichten Popoff kommen.

Die Druckschläuche vom Druckrohr zum Popoff sind dicht? Hatte bei meinem TT vorige Woche das Problem, dass er einen Riss im Schlauch vom Druckrohr zum Popoff hatte.

Unterdruckschläuche würd ich verdachtshalber alle tauschen, sind eh nur ein paar. In einer halben Stunde fertig.

Und was sagt der Fehlerspeicher?

kingANANAS
kingANANAS

8l 1.8T AUQ
Bj. 2003

24.06.2014 13:11 Uhr

@S3Alex habe die klappe nicht kontrolliert, kann man jez dann nicht mehr überprüfen wenn alles drann ist oder??

@wern-AIR wie kann ich die krümmer Dichtung dann kontrollieren?? Zwecks den O-Ringen Sprit riech ich keinen aber nen leichten umrunden Leerlauf hab ich beim Standgas..

Werde mir jetzt auch mal ne liste machen und alles nacheinander abchecken gester auf der Autobahn ist mirs wieder extrem aufgefallen 4 und 5. Gang latscht man voll durch und der brauch bestimmt von 100-220 15 - 200er. Der zieht einfach gar nix in dem höheren gängen...

kingANANAS
kingANANAS

8l 1.8T AUQ
Bj. 2003

24.06.2014 13:21 Uhr

Ne manuelle LD anzeigen muss ich mal bestellen und werde die dann mal anschließen...
Wastegate Dose wird angesteuert, dass kann man ja auch loggen oder? :

Popoff hab ich auch schon verdächtig dann n neues reingemacht mit mehr Vorspannung weil sichs manchmal komisch anhört wenn ich Gas geben und dann vom. Gas gehe zwitschert es manchmal, dass ist ja auch nicht normal? PS habe n geschlossenes forge

Schläuche sind dicht werde aber später nochmal alles abdrücken um die Schläuche auszuschließen..

Kann auch so ein leistungsverlust durch das Ventil das an der KWG sitzt und in dem Ansaugschlauch zurück geht kommen??

Achja Fehler Speicher ist leer hatte mal sporadisch n249 drinn und SUV sind aber nicht mehr gekommen
N249 taktet könnte es aber auch an dem liegen das das suv so zwitschert??

Beitrag wurde am 24.06.2014 13:23 Uhr von kingANANAS bearbeitet


Wern-AIR

S3 8L BAM
Bj. 2003

24.06.2014 13:38 Uhr

Ansaugkrümmerdichtung prüfen geht wie folgt:
Motor im Leerlauf drehen lassen und am Übergang Krümmer/Kopf Wasser aufsprühen.
Dafür kannst Du eine Flasche mit Pumpe und Zerstäuber nehmen.
Bei Undichtigkeiten kann man (je nachdem) Schlürfen und Zischen hören, zumindest geht spontan die Drehzahl runter.
Manche Leute sprühen da auch Bremsenreiniger drauf (dann geht die Drehzahl hoch), aber ich bin kein Freund davon, im Motorraum in Gegenwart heißer Teile eine explosionsfähige Atmosphäre zu erzeugen. Better safe than sorry.

Wer Quattro fährt hat mehr vom Regen.

Beitrag wurde am 24.06.2014 14:21 Uhr von Wern-AIR bearbeitet


kingANANAS
kingANANAS

8l 1.8T AUQ
Bj. 2003

24.06.2014 16:27 Uhr

Bin gerade dabei nochmal alles abzudrücken

Ab Turbo bis DK Alles dicht
Ab Turbo bis Motor und Unterdruck Leitungen fällt der Druck ab ich kanns nicht nich identifizieren woher aber innerhalb von 15 sek ist er von 1 auf 0,5 bar...

Das komische dabei ist warum bläst er noch nicht über den Öl einfüllstutzen oder über den ölstab ab??!

Wern-AIR

S3 8L BAM
Bj. 2003

24.06.2014 16:32 Uhr

Hinter der Drosselklappe ist der Motor nie dicht. Irgendein Zylinder steht immer so, dass die Ventile offen sind.
Der Druck bläst über den Auspuff ab.

Wer Quattro fährt hat mehr vom Regen.
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2016
64.184 Mitglieder    105 online