a3-freunde - Die Audi A3 Community

[8L] Poltern VA Audi A3 8l Quattro

Letzte Änderung am 01.01.2015 14:27 Uhr


01.01.2015 12:27 Uhr

Hi Leute,

ich bin am verzweifeln. Ich suche seit Tagen nach dem Problem aber finde es nicht.

Habe glaub gefühlte 1000 Forumbeiträge gelesen ohne erfolg.

Habe beim Lenken und unebenheiten ein Poltern und Klacken im unteren Bereich der VA zwischen den Querlenkern.

Auch wenn er im Stand steht kann ich gelegentlich dieses Geräusch erzeugen aber es nicht genau zuordnen und lokalisieren.

Fahrzeug ist mit TA Gewinde tiefergelegt.


Neu verbaute Teile:

Domlager und Wälzlager
gekürzte Koppelstangen
Stabibuchsen Original VW Audi
Antriebswelle Links komplett


Kann das von die Querlenker auch kommen? das die buchsen zu weich sind?

Sie sind Voll gefühlt und nicht ausgerissen. Aber durch die krasse tieferlegung nicht mehr viel Luft zur achse.

Antriebswelle selbst hat genug luft noch.


ich hoffe ihr wisst noch irgend einen rat

audis3turbo

S3 8L AMK
Bj. 2001

01.01.2015 13:27 Uhr

Dass das Geräusch vom Lenkgetriebe kommt kannst Du ausschließen?

Hast Du den Wagen vorne mal aufgebockt, Räder drann gelassen und (vorsichtig) daran gerüttelt, ob Du das Geräusch so auch reproduzieren kannst?

01.01.2015 13:42 Uhr

Nein nur wenn das Fahrzeug belastet ist tritt das Geräusch auf.

Kann es sein das es Lenkgetriebe defekt ist?

Das Geräusch kam ca 2 Wochen nach der tieferlegung.

Aber Auto hat schon fast 300tkm drauf

audis3turbo

S3 8L AMK
Bj. 2001

01.01.2015 14:27 Uhr

Na ich sags mal so - irgendwas wird durch die Tieferlegung anders belastet als vorher, deshalb tritt das Geräusch auf. Die lenkung muss nicht defekt sein, aber zum Beispiel die Koppelstangen (bzw. Kugelgelenke) vom Achsschenkel zur Lenkung (beide Seiten -auch die Lenkungsseitige, unter der manschette, hat einen Kugelkopf)

Du kannst trotzdem nur das Auto aufbocken (falls nur im belasteten Zustand eben mit Auffahrtsrampen - ist eh sicherer als Aufbocken) und mittels Brechstange/großen Schraubenzieher ALLE Gelenke und Lager durchprüfen. Irgendwo hast Du Spiel.

ODER du fährst zum ADAC oder so, die haben solche beweglichen Platten, auf die Du mit dem Auto drauf fährst. Dort kann man dann in einer Grube unter dem Auto stehen, die Vorderräder auf den beiden Platten. Diese Platten werden dann hin und her bewegt und dann horchen und suchen. So prüfen die ja beim TÜV normal auch die Lager/Aufhängung Deines Autos.
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2016
64.184 Mitglieder    175 online