a3-freunde - Die Audi A3 Community

Wie lang dauert es bis Bußgeldbescheide daheim ankommen?

Letzte Änderung am 16.04.2015 22:36 Uhr
Direkt zum letzten Beitrag springen


benni328

A3 1.9TDI
Bj. 2003

15.04.2015 8:46 Uhr

Hallo,

vor ca. 6 Wochen bin ich auf einer Bundesstraße (120km/h) zu schnell gefahren (zwischen 180-200km/h). Ich hab am nächsten Tag erfahren das zu der Uhrzeit auf meiner Strecke Lichtschrankenmessungen durchgeführt wurden. Hab ich noch was zu befürchten oder kommt da nichts mehr?

A332Q
A332Q

A3 3,2 / A8 4,2 BDB / AQF
Bj. 04-2004 / 4-1999

15.04.2015 9:27 Uhr

Bis zu 18 Wochen kann es dauern

V6 - Aus Freude am Tanken

silberruecken90
silberruecken90

A3 8V|A3 8L|A6 4G 2.0TDI|1.8T|3.0TDI
Bj. 2015|2002|2014

15.04.2015 9:42 Uhr

Hi,
das kann bis zu 12 Wochen dauern, ab da kann man von Verjährung sprechen.
Der Gesetzgeber sagt dies bezüglich, dass eine Bestrafung zeitnah erfolgen soll.
Ausschlaggebend bei der Verjährung ist das Ausstelldatum des ersten Schreibens.
Hatte den Spaß auch schon und kann dir nur raten zum Anwalt zu gehen.
Denn Fehler bei solchen Messung kommen häufiger vor als man denkt.

Gruß und gute Fahrt.

Live long and prosper
-Spock-

saint81

8PA TDI
Bj. 2012

15.04.2015 9:42 Uhr

Kommt immer etwas auf den Fall an.
Hier:
http://www.autorecht24.de/Bussgeldkatalog/Verjahrung/verjahrung.html
ist das recht gut beschrieben.

Jens

a3_8p_2tdi

A3 BKD ohoh
Bj. 2005

15.04.2015 14:56 Uhr

Ohne Wortewatis

VCDS

benni328

A3 1.9TDI
Bj. 2003

16.04.2015 9:33 Uhr

Oh shit......ich bin noch in der Probezeit das wird teuer...

a3_8p_2tdi

A3 BKD ohoh
Bj. 2005

16.04.2015 9:54 Uhr

Hi,

nicht nur teuer. Wenn du in der Probezeit wirst du wahrscheinlich eine lange Zeit dein Führerschein abgeben müssen.

Ich äußere mich normalerweise nicht zu solchen Themen, aber da mache ich mal die Ausnahme.

Dir ist vielleicht nicht ganz Bewusst wie schnell du fährst. Bei so einer Geschwindigkeit fährst du ca. 50 Meter in der Sekunde.

Eine Sekunde kurz den blick Weg + 1 Sekunde Reaktionszeit + Bremsweg = min. 300 Meter sind vergangen + keine Ausweichmöglichkeit.

Im günstigstenfalls stand dort ein Baum vor den Passanten, wo du aufprallst.

Du kannst sonnst so oft die Stecke fahren. Es wird einen Tag geben, da wird sich etwas ändern und da du dann auf deiner Heimstrecke dich auskennst, wirst du überrascht sein und weißt auf einmal nicht was du machen sollst. Wie auch.

Siehe Straßenrennen mit unschuldigen toten.

Denk Mal darüber nach, du willst doch nicht als Kreuz am Straßenrand enden.

VCDS

nostal

A3 8l 1.8 AGN
Bj. 09/98 EZ 08/00

16.04.2015 10:11 Uhr


Hallo,

vor ca. 6 Wochen bin ich auf einer Bundesstraße (120km/h) zu schnell gefahren (zwischen 180-200km/h). Ich hab am nächsten Tag erfahren das zu der Uhrzeit auf meiner Strecke Lichtschrankenmessungen durchgeführt wurden. Hab ich noch was zu befürchten oder kommt da nichts mehr?


Du kannst doch nicht in ner 80er Zone (leite ich mal von den 120 zu viel ab) 200 fahren... Ich weiß nicht was in den Köpfen von manchen Leuten vorgeht, selbst in meiner "Idiotenzeit" bin ich nicht schneller als 130 auf ner Landstraße gefahren.
Einmal die Kurve nicht kriegen und du landest im Gegenverkehr -_-'

Hoffe der Bescheid kommt noch, vielleicht lernst du dann deine Fahrweise bisschen zu kontrollieren.

Vi_Deo

A3 8L 96 kW ASZ Facelift
Bj. 2001

16.04.2015 11:42 Uhr

Wozu hat man denn die gut ausgebauten Straßen und die mächtigen Motoren? Damit ich die Kurven schnittig nehmen kann. Man möchte sowohl die eigenen Grenzen, als auch die des Autos ausloten, sich als Meister der Straße zeigen, das Gebiet markieren. Und wenn man über die max. erfassbare Geschwindigkeit des Blitzers fährt, dann kriegt man ja auch kein Knöllchen. Einfach nie vom Gas gehen. So mache ich es seit Jahren und es ist immer gut gegangen. In meiner Straße sind die Fußgänger mittlerweile abgeschreckt und trauen sich nicht mehr auf die Straße. Recht so.

Beitrag wurde am 16.04.2015 11:44 Uhr von Vi_Deo bearbeitet


micha17

A3 1.8T AUM
Bj. 2001

16.04.2015 11:59 Uhr

@Vi_Deo grinsno

aber ich denke mal er meint, dass er auf einer Bundestraße auf der 120 erlaubt sind, 180-200 kmh gefahren ist. Also "nur" 60 kmh zu viel

Subseven

A3 8P 2.0 FSI
Bj. 2004

16.04.2015 13:17 Uhr

Es oft sehr lustig, was manchmal für Zahlen reingeworfen werden. 12 Wochen, 18 Wochen. Wo habt ihr das denn her? Es kann auch deutlich später ein Bescheid kommen, bis zu einigen Monaten. Bei mir kam selber mal etwas nach 4 Monaten. Wie das mit der Verjährung ist, musst du dich mal schlau machen im Netz. Ich habe noch die Zahl von 6 Monaten im Kopf.

Aber gerade gravierende Überschreitungen oder Gefährdungen werden länger dauern, da noch zur Prüfung die Staatsanwaltschaft ihr Finger mit im Spiel haben wird. Bei dir glaube ich das aber nicht. Das kommt auf die Polizei an.

Dass so eine Fahrweise absoluter Mist und dumm ist, muss ich ja nicht extra betonen, dafür gibts hier genug Moralapostel.

Im Endeffekt kann in den nächsten Wochen entweder nochwas kommen oder du hast Glück gehabt. Wie die Familien, die mit dem Auto zur gleichen Zeit dort langgefahren sind.


Beitrag wurde am 16.04.2015 15:57 Uhr von Subseven bearbeitet


derrico

Golf 5 2.0 TFSI
Bj. 18.02.2005

16.04.2015 15:17 Uhr

http://zu-schnell-gefahren.de/

Das hat dich Eventuell zu erwarten bei 180km/h...

Mit PKW außerorts geschlossener Ortschaften mit 60 km/h zu schnell gefahren.
Abzüglich 3% Toleranz sind das: 54 km/h
Konsequenzen, mit denen Sie zu rechnen haben:

Punkte
2
Bußgeld
240 €
Fahrverbot
1 Monat

Hinweis: Aufbauseminar, Verlängerung der Probezeit um 2 Jahre

Bei 200km/h...

Mit PKW außerorts geschlossener Ortschaften mit 80 km/h zu schnell gefahren.
Abzüglich 3% Toleranz sind das: 74 km/h
Konsequenzen, mit denen Sie zu rechnen haben:

Punkte
2
Bußgeld
600 €
Fahrverbot
3 Monate

Hinweis: Aufbauseminar, Verlängerung der Probezeit um 2 Jahre

benni328

A3 1.9TDI
Bj. 2003

16.04.2015 15:54 Uhr

@nostal: Ich war keine 120km/h zu schnell das ist die Strecke zwischen Ulm und Biberach (kennt vielleicht jemand (B30)) die ist insgesamt 4spurig und 120km/h sind erlaubt.

benni328

A3 1.9TDI
Bj. 2003

16.04.2015 16:00 Uhr

Ja also ich hab gelesen das die Verjährungsfrist 3 Monate beträgt kommt danach ein Bußgeldbescheid wird der direkt an Rechtsanwalt weitergeleitet.
6 Monate sind es wenn davor schon ein Bescheid kommt.

benni328

A3 1.9TDI
Bj. 2003

16.04.2015 16:01 Uhr

An die Moralapostel......seit dem Tag halte ich mich größtenteils an die Geschwindigkeitsvorgaben außer ab und zu mal 10-20 zuviel aber da bleibts ja bei einer Geldstrafe.
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2016
64.140 Mitglieder    153 online