a3-freunde - Die Audi A3 Community

[8P] 1.9TDI Turboprobleme, Expertenrat gefragt (VCDS Log)

Letzte Änderung am 09.09.2015 22:28 Uhr


Dominik8P

1.9 TDI
Bj. 10/04

16.06.2015 22:56 Uhr

Hallo liebe Freunde,

ich hatte einen Turboschaden bei meinen 2004 -105PS 1,9TDI und habe nun einen neu/general überholten Lader drinnen. Als erstes viel mir auf das der Lader ab etwa 2000 Umdrehungen aufwärts pfeift. Das soll aber anscheinend bei einigen Ladern vorkommen?
Das größere Problem ist aber jedoch das man spürbar merkte wie er bei etwa 2700 Umdrehungen besser wegzieht. Bin danach mit VCDS zur Überprüfung gefahren und man sieht hier das der Ladedruck bei etwa 2700-3200 um 0.4Bar zu hoch über den Sollwert ist (Statt 2040mBar soll über 2400mBar). Untenrum hinkt er immer nach mit dem Ladedruck. Unterdruckschlauch ist auch neu. Log Zeigt, 1.2.3.4 Gang

Kann man sagen ob der "neue" Lader eine Macke hat oder ist evt. der Magnetventilblock defekt? (Dieser wurde vor ein paar Jahren schonmal getauscht)
Ist das untenrum normal das er so nachhinkt mit dem Ladedruck? (Hab vorher leider nie ein VCDS Log gemacht)

Im Schlauch vom Ladeluftkühler ist an den Wänden auch wieder ein leichter Ölfilm obwohl ich die ganze Ladeduftstrecke vorm Tausch gründlichst gereinigt habe.

mfg
Dominik

       


09.09.2015 22:28 Uhr

Hallo.
Der Druck ist zu hoch, und ich denke, das Problem ist in dem Druckventil - Stellantrieb, der unterhalb des Turboladers. Oft rosten und scheitern. Es ist besser, VCDs loggen Sie sich ein vierter Bewegungsgeschwindigkeit von 1500 Umdrehungen pro Minute bis 3500 um 100% Pedal niedergedrückt wird, um zu machen.
Mfg.
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2016
64.140 Mitglieder    105 online