a3-freunde - Die Audi A3 Community

Gabelstapler statt Hebebühne?! :D

Letzte Änderung am 21.07.2015 10:04 Uhr


23.06.2015 11:00 Uhr

Hi Leute,
ich hab vor kurzen meinen Staplerschein bei http://schleichwerbungistscheisse.de gemacht :) jetzt sind wir auf die Idee gekommen einen Gabelstapler statt eine Hebebühne einzusetzen
Was haltet Ihr davon ? Sollte doch eigentlich nix schief gehen odeR?

Grüße

Beitrag wurde am 21.07.2015 16:07 Uhr von Facelift8L bearbeitet


DerMitDemAudi
DerMitDemAudi

A3 ASZ mit 530.000km
Bj. 2001

23.06.2015 11:03 Uhr

Wenn der mit dem Gewicht klar kommt und die gabeln lang genug sind gehts. Haben wir früher in der Firma auch so gemacht. Der Stapler war 20-30 Jahre alt mit gabelverlängerung.

audis3turbo

S3 8L AMK
Bj. 2001

23.06.2015 11:43 Uhr

Optimal ist das sicher nicht, zumal die Gabel unter Umständen etwas am Unterboden einklemmen oder beschädigen können. Auch ist nicht gewährleistet, dass die Stellen, an denen du heben willst, dafür geeignet sind. Dabei kannst du dir den Unterboden eindrücken/beschädigen. Habe schon einige Fahrzeuge mit Schäden am Unterboden hervorgerufen durch unsachgemäßes Aufheben gesehen. Diese Schäden Lassen sich nur schwer oder gar nicht richten.

Weiters gebe ich zu bedenken, dass das höchst gefährlich sein kann. Bedingt durch den kleinen Abstand der Gabeln liegt das Fahrzeug zum einen ziemlich wackelig auf den Gabeln, zum anderen kann es Dir, bedingt dadurch dass die meisten Fahrzeuge stark kopflastig sind, nach vorne runterkippen!

Also meine Empfehlung: lass diesen Blödsinn.

Abgesehen davon, gerade WEIL du nen Staplerschein hast, solltest Du Dir über diese Risiken bewusst sein und das keinesfalls machen. Bestenfalls fällt das Auto einfach nur runter, schlimmstenfalls wird ein Mensch verletzt. Dann möchte ich nicht in Deiner Haut stecken!

saint81

8PA TDI
Bj. 2012

23.06.2015 12:28 Uhr

Mal abgesehen von den eventuellen Beschädigungen (weshalb mir sowas wohl nicht in den Sinn käme), sollte dir, da du ja wie du selber sagt, gerade frisch den Schein hast, bewusst sein, dass der Aufenthalt unter angehobener Last verboten ist. So lange nicht passiert interessiert das niemanden, aber wie audis3turbo schon schrieb, wenn was passiert, übernimmt keine Versicherung und du bist im besten Fall dran wegen fahrlässiger Körperverletzung. (So passiert bei uns im Betrieb)

derrico

Golf 5 2.0 TFSI
Bj. 18.02.2005

26.06.2015 10:11 Uhr

Unter den Schwellern 8cm hohe und 15cm breite Holzbalken legen,dann gehts.
Ist ja sonst wie das prinzip bei einer Scherenhebebühne.

Nur drunter Arbeiten würde ich nicht,da du den Stapler nicht Verriegeln kannst so das die Last nicht Absacken kann !

27.06.2015 9:58 Uhr

oha, sieht ja interessant aus :)

Bettmen
Bettmen

TT 2,0T
Bj. 12/2007

27.06.2015 10:35 Uhr

Hi,
ein Gabelstapler hat, wie schon erwähnt, keine Notverriegelung d.h. die ganze Last liegt quasi dauerhaft auf den Schläuchen und dem Hydraulikventil. Sollte ein schlauch nachgeben ist die Last nicht mehr zu halten!
Davon abgesehen, ein Gabelstapler DARF (muss nicht unbedingt sein dass es so ist) unter Last innerhalb von 10 minuten 7cm an höhe verlieren was auch nicht ganz optimal ist. Das heißt in Prinzip, das Ventil ist oftmals nicht zu 100% dicht.

Ich repariere beruflich Gabelstapler und selbst wenn wir ohne Last unter den Gabeln arbeiten wird der Mast von uns gesichert. Alleine aus meiner Erfahrung mein Tip: Lass es! Es ist zu gefährlich!

Ich würde maximal wenn keine andere Möglichkeit besteht zum schnellen Reifenwechsel einen PKW ein paar cm anheben, natürlich nur ohne mich darunter aufzuhalten!

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

02.07.2015 10:12 Uhr

DANKE yes

Es ist auch nichts schief gegangen breaker
keine verletzten, keine toten
DANKE an alle !!!!

Grüße

audis3turbo

S3 8L AMK
Bj. 2001

02.07.2015 16:30 Uhr

Schlimm genug, dass du es wirklich gemacht hast. Zeigt, wieviel Dein Staplerkurs gebracht hat...

Moschti
Moschti

A3 8PA 2.0 TFSI quattro
Bj. 2006

02.07.2015 16:47 Uhr

Zeigt auch wo man seinen Staplerschein besser nicht macht. biggrin

21.07.2015 10:04 Uhr

Bettmen hat im Grunde alles gesagt.
Was mir dazu aber noch einfällt: Wenn du einen Containerstapler oder Grossstapler hast, kannst du dem Ganzen vertrauen. Die sind aber etwas grösser, wiegen etwa 35 Tonnen und sind absolut nicht mit einem Gabelstapler (1,2 t) vergleichbar. Einen Eindruck über die Ausmasse eines solchen Stapler kannst du hier sehen: http://www.hks-hyster.ch/de/stapler-produkte/hyster.html

Also lass dich nicht zerquetschen ;)
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2016
64.129 Mitglieder    166 online