a3-freunde - Die Audi A3 Community

Wer hat da am Tacho gedreht...

Letzte Änderung am 30.10.2017 20:01 Uhr


cbk

8va 2.0 TDI
Bj. 07.2015

07.08.2015 23:12 Uhr

Moin,

mein altes Auto ist wieder aufgetaucht. Hab im April einen 8va bestellt und im Juli abgeholt. Dabei habe ich meinen alten 8pa dann beim Händler in Zahlung gegeben bzw. stehen lassen.
Der Händler hat meinen Wagen mit weit mehr als 4oo.ooo km (evtl. knapp 5oo.ooo km) übernommen.

Heute ruft mich dann der neue Eigentümer an. Er hätte den Wagen zugelassen und wolle wissen, was da denn alles so kaputt wäre an dem Auto. Er hat meine Adresse ja aus dem Fahrzeugbrief. Da ich mich gleich gewundert habe, daß da jemand anruft, habe ich gefragt mit wie vielen km er denn den Wagen gekauft hätte. Schließlich kann man doch von einem Wagen mit so einer Laufleistung nicht erwarten, daß da noch alles taufrisch ist.

Er hat den Wagen mit gut 14o.ooo km gekauft. So, den Rest könnt Ihr Euch wohl denken. watis

Da es viele Gebrauchtwagen-Käufer hier gibt: Wie schließt ihr so einen Betrug aus?
Mein Fazit daraus ist, daß ich es weiter so halten werde wie bisher, nämlich Fahrzeuge immer neu zu kaufen und dann zu fahren, bis wirklich nichts mehr geht.

NForce112

A3 2.0 TFSI BWA
Bj. 2008

07.08.2015 23:16 Uhr

Naja ich hab meine Gebrauchten bis jetzt immer bei großen Vertragshändlern ( BMW / Audi ) gekauft, wo ich Anhand der Papiere vom 1 bis zum jetzigen Kilometer alles nachverfolgen konnte.

Wenn ich per Auftrag ein Auto Suche dann achte ich halt auch immer auf TÜV Berichte und Service Hefte usw. Wenn da schon das Service Heft fehlt oder nur ein TÜV Bericht vorhanden ist, laß ich gleich die Finger davon. Das mit der Tachomanipulation ist heute so einfach das es jedermann mit einem gescheiten Tester ( den man ganz Legal kaufen kann ) selber am Tacho drehen kann.

Um es aber mal auf den Punkt zu bringen, Schützen kann man sich auch trotz aller Vorsicht nicht !

VCDS Diagnose + Codierung im Ruhrgebiet, SDS / GRA Nachrüstung

Beitrag wurde am 07.08.2015 23:17 Uhr von NForce112 bearbeitet


cbk

8va 2.0 TDI
Bj. 07.2015

07.08.2015 23:18 Uhr

Moin NForce,

also das Service-Heft ist auch gefälscht. In den Werkstätten, die da angeblich abgestempelt haben, habe ich meinen alten Wagen nie gebracht. Der TÜV-Bericht wird wahrscheinlich auch falsch sein. Jedenfalls kann ich mir nicht vorstellen, daß ein Auto mit gerissenem Scheinwerfer eine TÜV-Plakette bekommt.

joddi

A3 8P Facelift 1.8 TFSI CDAA
Bj. 2009

07.08.2015 23:36 Uhr

100 %ig Schutz dagegen gibt es wohl nicht... aber 300.000 km Unterschied sollte man doch irgendwie erkennen oder? Es müssten ja alle sichtbaren Verschleißteile neu gemacht worden sein... Schaltknauf, Sitze, Pedale, Lenkrad....
Dein Händler wird den Wagen an einen "Exporthändler" verkauft haben und der hat wohl seine Kontakte spielen lassen... oder hat ich auch nur weiterverkauft. Sollte die Polizei ja nachvollziehen können anhand der Verträge... aber die hat weder Personal noch Zeit für sowas...

Ich würde auf jeden Fall auch immer VCDS mitnehmen bei Kauf von Gebrauchten... irgendein Fehler ist meist vorhanden mit km-Stand Angabe...
die meisten drehen ja "nur" den Tacho zurück... alle Steuergeräte werden, so denke ich, nicht soo häufig umgeschrieben.
Zur Not einen Fehler mal "aufschalten" einen Sensor abziehen o.Ä.... wenn der KM-Stand garnicht passt, würde ich sehr vorsichtig werden...

Allgemein sollte man die Autos heutzutage sehr sehr genau anschauen... auch die eingeschlagene Fahrgestellnummer, das Serviceheft, Rechnungen, usw...
Auch hilft das Fahrverhalten vom Vorbesitzer zu erfragen... glaubhaft nur Langstrecke, oder nur Kurzstrecke? Wie wurde das Auto behandelt? Passen Reifenalter und Bremsen-/Reifenverschleiß auf Fahrweise? Das sind alles nur Anhaltspunkte... aber bei Kauf von privat kann man da ja genauer nachhaken... beim "ich-kaufe-jede-Auto-Händler" ist das natürlich schwierig... kein Scheckheft weil "weg" usw...

Ist leider viel zu einfach die Kilometer zurückzudrehen. Und die Hersteller lassen es zu, es ist ja nicht ihr Schaden und nach "Testfahrten" kann man selbst leicht den Stand zurücksetzen. Millionengeschäft...
Kam letzten Sonntag erst wieder ein Beitrag bei Automobil darüber...


17.09.2015 23:37 Uhr

ich hatte mal auch neue und gebrauchte Wagen. Bei allen, besonders bei gebrauchten, habe ich immer Glück gehabt.
Nun hat aber jede Medaille zwei Seiten

MaD
MaD

A3 Sportback DSG 2.0 TFSI
Bj. EZ 08/2005 Modell 2006

18.09.2015 13:58 Uhr


ich hatte mal auch neue und gebrauchte Wagen. Bei allen, besonders bei gebrauchten, habe ich immer Glück gehabt.
Nun hat aber jede Medaille zwei Seiten


Totengräber :)
Und deine Antwort passt nicht zur Frage. Thema verfehlt würde der Lehrer sagen ;)



Da es viele Gebrauchtwagen-Käufer hier gibt: Wie schließt ihr so einen Betrug aus?



- nur vertrauenswürdige Händler
- nur Scheckheft (hier auf die Eintragungen achten, evtl mit Rechnungen vergleichen, bei VW/Audi im PC nachsehen lassen nach den Einträgen, auf die TINTE und die SCHRIFTART von Stempel und Kugelschreiber achten, wenn da jeder Eintrag gleich aussieht, ist das Faul)
- Verschleiss Lenkrad/Sitze


Bei meinen Auto wurde auch - wohl vom Händler, da aus 1. Hand gekauft - mit VCDS nachgeholfen.
Mein Auto hat einen Fehler in der Sitzheizung hinterlegt,
Die Sitzheizung wurde mit VCDS auscodiert -> Fehler wird nicht mehr angezeigt.

Jaja,

nur noch Lug und Betrug in dieser Welt. Am besten man hat seinen Anwalt auf der Kurzwahltaste gespeichert.

Traurig ... Aber nicht zu ändern ....

Scheiß auf Chuck Norris - Spongebob grillt unter Wasser !

Beitrag wurde am 18.09.2015 21:12 Uhr von MaD bearbeitet


audis3turbo

S3 8L AMK
Bj. 2001

18.09.2015 21:03 Uhr

Wichtig ist immer, alles auf Plausibilität zu prüfen. Ungereimtheiten erkennt man normalerweise.

Beitrag wurde am 18.09.2015 21:16 Uhr von audis3turbo bearbeitet


16.10.2015 9:37 Uhr


Wichtig ist immer, alles auf Plausibilität zu prüfen. Ungereimtheiten erkennt man normalerweise.


Das klingt sehr gut und schön!


nexus 6p schutzhülle

Solange ich lebe, Himmel, Wolken, und die Schönheit des Lebens, immer bei mir. hulle6.com

Beitrag wurde am 17.10.2015 9:06 Uhr von NTGTheron bearbeitet


cbk

8va 2.0 TDI
Bj. 07.2015

16.10.2015 15:19 Uhr



Wichtig ist immer, alles auf Plausibilität zu prüfen. Ungereimtheiten erkennt man normalerweise.

Das klingt sehr gut und schön!

Ich behaupte mal, daß man das nicht erkennt, wenn der Verkäufer dreist genug ist und gleich alles fälscht. Bei mir war das komplette Service-Heft falsch, ebenso wie die TÜV-Untersuchung.
Die Polizei war da aber auch nur so hinterher den Verkäufer zu bekommen, weil sogar dessen Personalausweis gefälscht war.

Beitrag wurde am 16.10.2015 15:20 Uhr von cbk bearbeitet


Luzzinger
Luzzinger

320 Ci Reihensechszylinder
Bj. 2000

16.10.2015 15:24 Uhr



Wichtig ist immer, alles auf Plausibilität zu prüfen. Ungereimtheiten erkennt man normalerweise.

Das klingt sehr gut und schön!

Ich behaupte mal, daß man das nicht erkennt, wenn der Verkäufer dreist genug ist und gleich alles fälscht. Bei mir war das komplette Service-Heft falsch, ebenso wie die TÜV-Untersuchung.
Die Polizei war da aber auch nur so hinterher den Verkäufer zu bekommen, weil sogar dessen Personalausweis gefälscht war.


ich mach mir die welt widdewidde wie sie mir gefällt

Ernsthaft: Ich find's eine absolute Sauerei. Leider wird es immer Mittel und Wege geben. Weisst du was er an Strafe kriegt?

Meistens mit dem Handy on; wer Tippfehler findet, darf sie behalten


Beitrag wurde am 16.10.2015 15:27 Uhr von Luzzinger bearbeitet


Reepow

TT 2.0
Bj. 2014

17.10.2015 11:23 Uhr

Ach selbes Thema hatten wir auch, A4 mit ~160tkm gekauft, am Ende hat sich rausgestellt dass er über 440tkm drauf hatte.

Dem Auto hat man es überhaupt nicht angesehen, Scheckheft war TipTop. Scheckheft + Stempel kann man sich ja sogar bei Ebay kaufen.

Vorbesitzer hat es an einem Händler verkauft und konnte es nachweisen mit angegebenen Km Stand. Der Händler hat es an einen anderen Händler weiterverkauft und hatte ebenfalls den echten Km Stand angegeben. Der nächste Händler hat nie existiert...
Staatsanwaltschaft hat das Verfahren eingestellt.

Der Mobilfunkvertrag vom Verkäufer wurde auf eine fremde Person abgeschlossen die rund 550km weg wohnte.
Aber irgendwo musste ja der Betrag abgebucht werden aber dem sind se wohl nicht nachgegangen.

Also kann ich nur sagen, wenn Profis am Werk sind wird jeder drauf reinfallen.

Das ist mein Hauptgrund nur noch bei Audihändlern Autos zu kaufen.

audifreak25

A3 1,9 TDI
Bj. 1999

30.10.2017 9:00 Uhr

Heftig!! Aber ich denke man kann solche Fehlkäufe vermeiden wenn man auf das Lenkrad und die Pedalen achtet. Dennoch hat mein Vorredner recht, wenn echte Profis am Werk sind, ist es nur sehr schwer zu durchschauen..(leider)

Lg

Devil666
Devil666

A4 8K 2,0 TDI
Bj. 2008

30.10.2017 9:37 Uhr

Also Pedale und Lenkrad ist zwar ein guter Tip aber sind auch leicht
Getauscht bzw aufbereitet

Wer später bremst fährt länger schnell

Immer aktuelles vcds vorhanden und einsatzbereit :-)
Vcds vcp vorhanden

audifreak25

A3 1,9 TDI
Bj. 1999

30.10.2017 11:46 Uhr


Also Pedale und Lenkrad ist zwar ein guter Tip aber sind auch leicht
Getauscht bzw aufbereitet


Da hast du auf jedenfall Recht.. Ich denke die Optische Erscheinung der Pedalen und auch vom Lenkrad sollte irgendwie zur Laufleistung passen. Sprich wenn das Auto 200.000 runter hat ist natürlich ein neues Lenkrad und neue Pedalen auch irgendwo ein Indiz. Das rund um Bild muss einfach passen.

Lg

tim
tim

RS4 B7/A3 8L V8/V6
Bj. 2007/1999

Moderator

30.10.2017 20:01 Uhr

@audifreak25
Warum gräbst du ein mittlerweile 2 Jahre altes Thema wieder aus? Vermutest du bei deinem ähnliches, oder was soll das? Hast du eine konkrete Frage dazu? confused

Beitrag wurde am 30.10.2017 20:05 Uhr von tim bearbeitet

Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2016
64.129 Mitglieder    142 online