a3-freunde - Die Audi A3 Community

[8P] Ruckeln nach Chiptuning und die Lösung

Letzte Änderung am 15.09.2015 11:55 Uhr


15.09.2015 10:16 Uhr

Hallo A3 Freunde,

ich bin neu hier,
fahre einen A3 2.0 TFSI Quattro (EA888 mit IHI Lader).

Nach fast 2 Jahren mit meinem A3 hatte ich Lust auf ein paar PS mehr, habe hier im Forum schon viel gelesen und mich nun auch mal angemeldet um meinen Erfahrungsbericht los zu werden.
Die Wahl für das Chiptuning viel letztendlich auf bhp Motorsport nähe Kirchheim Teck. Hatte noch ein paar E-Mails geschrieben zwecks ein paar Fragen (z.b ob auch „nur“ 230-235 PS möglich wären). Ich gehe bei sowas eher auf Nummer sicher und wollte die mehr belasteten Komponenten nicht an ihre Grenze treiben. Habe auch schon schon 80.000 Km drauf.
Die Antwort war das ich die Leistung bei den versprochenen 240 PS belassen sollte, ich könnte ja mit dem Gaspedal steuern.. aha?

Ich habe dennoch einen Termin ausgemacht da ich im Internet viel Gutes gelesen habe und vor Ort meine Wünsche ja auch noch äußern konnte. Ich wurde freundlich empfangen, bekam etwas zu trinken, äußerte meine Wünsche: 230PS reichen, Drehmoment gerne Richtung 350Nm, weniger Spritverbrauch wenn man mal gechillt unterwegs ist.
Aussage: "ein bisschen mehr wie die 230 PS sind es schon, lass mich einfach mal machen."

Hmm wieder so eine komische Aussage, klingt doch eher nach nem fertigen File das man nicht mehr anpassen möchte? In meiner Email von ein paar Wochen sprach man von einer „individuellen Anpassung wo auf Kundenwünsche Rücksicht genommen wird“

Auf die Nachfrage ob ich zuschauen dürfte da mich die Technik interessiert sagte man mir das der Chef das nicht so gern hätte - ist wahrscheinlich als nein zu verstehen. Ich solle warten.

Gesagt getan, fast 3 Stunden gewartet, Auto wieder bekommen, mal ordentlich beschleunigt, erst mal ein Grinsen im Gesicht gehabt – doch was ist das? Es ruckelt?
Ok, vielleicht muss sich das Auto erst mal an die Leistungsspritze „gewöhnen“?
Bin dann ca. 1000Km gefahren und hatte keine Freude. 2,3,4,5 Gang es ruckelte fast immer beim beschleunigen. Mittels VCDS von nem Kumpel mal den Fehlerspeicher auslesen lassen, dieser war voll! Scheinbar wurde dieser nach dem chippen nicht zurück gesetzt?
Einziger Positiver Effekt: Bei Vollgas kein ruckeln, Spritverbrauch bei gechillter Fahrweiße niedriger.
Habe dann bhp kontaktiert, nen neuen Termin ausgemacht und die Nummer vom Programmierer bekommen. Dieser sitzt in Hamburg! Habe dem noch von meinen Sorgen erzählt. Er meinte er nehme den Ladedruck etwas raus. Auf die Nachfrage hin mit wie viel ich denn unterwegs sei bekam ich eine 1,5 Bar zu hören. Kam mir etwas viel vor aber ok.

Termin war gleich paar Tage später. Der „File Aufspieler“ war etwas angefressen und sagte: Keine Ahnung was du mit dem ….. ausgemacht hast, ich mach die Software einfach mal drauf.
Hmm ok, was habe ich denn falsch gemacht? Nach 1,5 Stunden bekam ich den Schlüssel wieder, habe auch mal nachgefragt ob es bei ihm auch geruckelt hätte. Antwort war: "Ja, leicht. Ich glaube du kennst dich da nicht so aus, ruckeln ist wenn das Cola raus schwappt."
Was soll ich denn von so einer Antwort halten? Darf ein gechipptes Auto etwas ruckeln?
"Wir haben schon so viele A3 gemacht, die Ruckeln alle nicht" Bekam ich noch zu hören.
Also ist mein Auto Schuld?

Naja was solls, wurde ja nachgebessert.
Also ab ins Auto, Schlüssel umgedreht, Bieeeeeeb, bitte tanken!
Tanken? Der Tank war bei Ankunft halb voll, Tageskilometerzähler stand auf ca. 250km.
Tageskilometer Stand jetzt: ca. 280km ??? Ich möchte nicht näher drauf eingehen, aber so viel verbraucht wahrscheinlich bloß ein Dragster auf der kurzen Stecke. Wohin die 20 Liter Sprit geflossen sind weiß ich nicht, in meinem Tank waren diese jedenfalls nicht mehr.

Habe mir noch überlegt ob ich wieder rein gehen soll, habs aber gelassen da der „File Aufspieler“ wohl sowieso schon etwas genervt von mir war obwohl ich eigentlich nur ein Ruckel freies Auto haben wollte.
Bin dann wieder nach Hause gefahren, Auto ruckelt immer noch.
Auch 500km später macht das fahren keinen Spaß, man kommt sich vor wie ein Fahranfänger und das mit DSG! Verbrauch ist im Vergleich zu der Software die vorher drauf war um über einen Liter gestiegen und das bei gleicher Fahrweiße.

Habe darauf hin alles Mögliche am Auto überprüft, SUV, LLM, Dose vom Lader, Logfahrten gemacht. VCDS war geliehen, kannte mich damit nicht allzu gut aus, dass der Fehlerspeicher wieder nicht gelöscht worden war konnte ich erkennen.

Wieder bhp kontaktiert (per Email) 2 Tage später mal angerufen da ich noch was anderes Fragen wollte das ich in meiner Email vergessen hatte. „Du bist doch der der erst ne Email geschrieben hat oder?“ Ja, das bin ich! „Du kannst es auch nicht abwarten oder, wie soll ich denn alle Emails und Anrufe beantworten wenn man es auf 100 verschiedenen Wegen versucht?“ Ähmm Moment ich rufe wegen etwas anderem an…

Hmm was hab ich denn nun schon wieder falsch gemacht? Ich wollte eigentlich nur wissen ob mein Motorsteuergerät einen Tunigschutz hatte oder ob man noch über OBD flashen konnte.
Ich solle zwecks dem ruckeln den Programmierer kontaktieren sagte man mir noch.
Das habe ich getan, mehrfach angerufen. Entweder es war keiner zu erreichen oder man sagte mir das er mich zurückrufen würde was auch nach einer Woche nicht passiert ist.
Auf meine Email über die sich der „File Aufspieler“ am Telefon aufgeregt hat habe ich keine Antwort bekommen.

Inzwischen war ich auf der Suche nach einem anderen Anbieter da ich von der Kompetenz nicht mehr überzeugt war. Bin dann auf THT Performance in Altbach (Esslingen) gestoßen, Einfach mal angerufen, netter Typ dran gewesen der sich fast 20 Minuten Zeit für mich genommen hat. Hab ihn gefragt ob ihm ruckeln beim A3 2.0 TFSI EA888 mit IHI Lader was sagen würde. Antwort war ja, bekanntes Problem. (Wastegatedose zu schwach ausgelegt, siehe Golf6 GTI Forum "Ruckeln nach Chiptuninig)" Ist aber durch Software in den Griff zu bekommen. 3! Tage später nen Termin gehabt, Die Software die drauf war mal ausgelesen, ich habe gefragt was er davon hält, er wollte nicht Näher drauf eingehen, er hätte da aber einige Sachen anderes gemacht.

Er sagte er hätte erst vor paar Wochen nen gleichen A3 da gehabt, wir machen die Software mal drauf und passen die dann noch an. Also THT Software drauf, Testfahrt incl. Logfahrt gemacht. Alles erste Sahne, Auto läuft wesentlich besser, sauberer Durchzug egal in welchem Gang. Kein ruckeln!

Erreicht wurden ca. 245 PS (nur grob über VCDS gemssen). Leistung wird in ner Woche noch etwas runter geschraubt da ich ja nicht ganz so viel wollte. Ggf. lasse ich auch noch eine DSG Optimierung durchführen.
Mit einem nun sehr guten Gefühl bin ich nach Hause gefahren, mal kurz auf 270 km/h (Tacho) auf der Bahn getreten. WOW! Auch die Alb hoch Richtung Heimat konnte ich keine ruckler feststellen.
Einfach Top!

Von bhp wurde ich seit her nicht mehr kontaktiert. Mein Geld bin ich wohl auch los. Keine Ahnung wie ich mir das wieder holen kann. Wahrscheinlich gar nicht, ich möchte auch nicht nochmal nachbessern lassen. Selbst wenn das ruckeln Weg wäre hätte ich wahrscheinlich kein gutes Gefühl – oder 20 Liter weniger Sprit im Tank.

Ich möchte hier niemanden schlecht reden sondern lediglich meine eigenen Erfahrungen teilen!

Ebenfalls möchte ich hier jetzt nicht groß Werbung für THT Performance machen. Ich war jedoch sehr zufrieden und würde jederzeit wieder hingehen!

Wacken

A6 3.0 TFSI Quattro
Bj. 2010

15.09.2015 11:55 Uhr

Ich hätte erst einmal verlangt das Chiptuning rückgängig zu machen und das Geld zurückverlangt. Wenn die sich geweigert hätten wäre ich damit zum Anwalt. Die haben das schließlich vergeigt. Dafür ist es jetzt wohl zu spät, ich hätte vor einem erneuten Tuning erst einmal abgewartet.

Wer das hier liest hat Puschen an!
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2016
64.168 Mitglieder    223 online