a3-freunde - Die Audi A3 Community

[8P] Anleitung AGR Ausbau beim TDI 2.0 103KW Mj. 2010

Letzte Änderung am 19.05.2017 0:57 Uhr


Mechanics77

A3 Sportback R410 TYP 8PABFC TDI 2.0 R410 103KW/
Bj. 2009

07.12.2015 14:37 Uhr

Hallo, wo bekomme ich eine Anleitung wie das AGR und ggf. der Abgaskühler bei meinem A3 TDI 2.0, 103KW Modell 2010 8P, auszubauen ist. Erlebe das Desaster jetzt zum zweiten Mal (bei 45 Tsd.und jetzt bei 110 Tsd.)
AUDI wollte dafür vor drei Jahren schon € 1400.- !!!! Wäre auch Dankbar für Hinweise, wie das Verkoken des Abgasrückführsystems zu minimieren ist. Danke schon mal im Voraus!

joddi

A3 8P Facelift 1.8 TFSI CDAA
Bj. 2009

07.12.2015 14:55 Uhr

Motorcode CFFB? Ich kann dir eine Anleitung schicken, ist aber eig. selbsterklärend.

DPF ausbauen oder zumindest beiseite legen. Dazu evtl. rechte ATW ausbauen, um mehr Platz zu bekommen. Dann kommst du schon gut ran. Abgasrohr vom Krümmer zum AGR ab, Abgasrohr vom AGR zum ZyliKopf ab, Ölrücklauf/Stütze Turbolader ab, Wasserschläuche ab (am besten dazu abklemmen), Unterdruckschlauch ab und schon kannst du die Halteschrauben lösen und das Modul abnehmen.
Heißt du brauchst neben dem Kühler auch einige Dichtungen neu. Einbau dann rückwärts und darauf achten den DPF beim festziehen nicht zu verspannen.

Korrektur: Wenn CFFB, dann ist AGR Kühler und Ventil ein Bauteil, beim CBAB oder CBBB z.B. ist aber Kühler und Ventil getrennt verbaut, und können auch separat getauscht werden.

Verkoken wird man schwer verhindern können... nur eine komplette AGR Deaktivierung würde helfen.


Beitrag wurde am 07.12.2015 16:27 Uhr von joddi bearbeitet


lyrix

A3 Sportback 140 PS
Bj. 2011

08.12.2015 11:00 Uhr

Dafür gabs damals ein Softwareupdate welches verkoken/verschlammen verhindern soll

Beitrag wurde am 08.12.2015 19:31 Uhr von lyrix bearbeitet


Mechanics77

A3 Sportback R410 TYP 8PABFC TDI 2.0 R410 103KW/
Bj. 2009

10.12.2015 22:11 Uhr

Hallo joddi, zunächst vielen Dank für die prompte Antwort. Mein Typ lautet 8PABFC und die Motorkennung ist CBA 517571. AGR habe ich inzwischen ausgebaut und gereinigt. Wenn Du eine Dokumentation über den Ausbau des Kühler für die Abgasrückführung und das Verbindungsrohr für mich hättest, wäre das sicherlich hilfreich. Habe immer ein wenig Schwierigkeiten mit den Abkürzungen: AGR kenne ich, DPF ist Diesel Partikel Filter, nehme ich an !?, was ist ATW ? Weitere Fragen: Kann man den Kühler für die Abgasrückführung und das Verbindungsrohr reinigen und wenn ja, wie und womit? Wo gibt es für diesen Typ eine vernünftige Reparaturanleitung zum fairen Preis zu kaufen ?
Wäre schön, wenn Ihr mir weiter helfen könntet.

Hallo lyrix, nach der ersten Versottung/Verkokung des Abgasrückführsystems hat die AUDI Werkstatt auch ein software udate ausgeführt, danach hatte mein Wagen sehr viel weniger Leistung und Drehmoment. War ein riesen Theater mit denen, haben einfach behauptet das sei nicht so, das Auto laufe doch ganz normal. Die Prüfstandsmessung ergab dann eine Motorleistung von 88,6 KW und ein max Drehmoment von 237 Nm. Er sollte haben 103 KW und 320 Nm !!! Hat mich noch viel Ärger und Zeit und zwei weitere Messungen gekostet, bis die Sollwerte annähernd erreicht wurden.
AUDI hat zwischendurch einfach mal verlauten lassen, dass sie den Prüfstand nicht anerkennen. Die Messungen wurden sogar auf zwei verschiedenen Prüfständen ausgeführt, beide geeicht, einer bei einer Tunigfirma, der Zweite bei der DEKRA, die haben schon richtig gemessen !
Wenn ich mich nicht mit Zähnen und Klauen gewährt hätte, würde ich heute noch mit dieser Luftpumpe herumfahren. Mein Vertrauen ist seit dem zerstört.
Bin mal gespannt, was die mit unseren Autos machen um die EURO 5 demnächst einzuhalten. Nach dieser Erfahrung habe ich echt Angst, dass unsere Autos anschließend nicht mehr vernünftig laufen, bzw. noch schneller versotten. Dieses Thema wird uns noch sehr beschäftigen, fürchte ich.

joddi

A3 8P Facelift 1.8 TFSI CDAA
Bj. 2009

10.12.2015 22:52 Uhr

Hi,
das AGR-Ventil hast du also gereinigt? Motorleuchte also aus und der Motor läuft wieder wie er soll?
Wenn alles wieder geht, würde ich den Kühler nicht ausbauen. Wäre mir persönlich zu viel Aufwand... falls der AGR Durchsatz irgendwann zu wenig wird, weil der Kühler verkokt ist, wirst du das durch die Motorleuchte mitgeteilt bekommen. Vorher würde ich nichts machen.
Weiß auch nicht ob du den Kühler soweit zerlegen kannst, dass du den richtig reinigen kannst. Bei deiner Version ist das glaube ich eher schwierig.

DPF ist der Dieselpartikelfilter, ATW die Antriebswelle.

Wenn du die Anleitungen trotzdem willst, schreib mir ne PN mit deiner Emailadresse.


Lexus

8P Sportback
Bj. 2011

29.11.2016 21:48 Uhr


Motorcode CFFB? Ich kann dir eine Anleitung schicken, ist aber eig. selbsterklärend.

DPF ausbauen oder zumindest beiseite legen. Dazu evtl. rechte ATW ausbauen, um mehr Platz zu bekommen. Dann kommst du schon gut ran. Abgasrohr vom Krümmer zum AGR ab, Abgasrohr vom AGR zum ZyliKopf ab, Ölrücklauf/Stütze Turbolader ab, Wasserschläuche ab (am besten dazu abklemmen), Unterdruckschlauch ab und schon kannst du die Halteschrauben lösen und das Modul abnehmen.
Heißt du brauchst neben dem Kühler auch einige Dichtungen neu. Einbau dann rückwärts und darauf achten den DPF beim festziehen nicht zu verspannen.



DAUMEN HOCH yes yes yes

Beitrag wurde am 29.11.2016 22:28 Uhr von Lexus bearbeitet


Intercooler

A3 (8P) 2.0 CR-TDI / CBBB
Bj. 07.2009

18.05.2017 21:34 Uhr

Hi,
ich bin auch gerade dabei den AGR-Kühler zu wechseln. Mein Hauptproblem besteht grade darin den DPF weg zu kriegen. Die untere Halterung hab ich los, die Schraube am oberen Halter hab ich auch raus. Die Schelle am Turbo ist offen, jedoch sitzen die "Backen" an der Bördelung so fest, dass ich sie nicht ab kriege. Wenn ich von unten am DPF wackel/drücke/ziehe bewege ich den ganzen Motor mit. Hab ich irgendwo ne Halterung o.ä. übersehn? Oder sitzt die Geschichte nur noch so fest aufgrund der Schelle am Turbo die sich nicht löst? Und wenn ja, wie krieg ich die Schelle am besten ab ohne den Turbo zu beschädigen?

joddi

A3 8P Facelift 1.8 TFSI CDAA
Bj. 2009

19.05.2017 0:57 Uhr

Einfach mit Schraubendreher die "Backen" abhebeln... oder mit leichten Hammerschlägen nach außen hin lose schlagen... die klemmen schon bisschen fest, die Schelle hat die ja alle fest zusammengezogen...

Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2016
64.168 Mitglieder    92 online