a3-freunde - Die Audi A3 Community

Deine Hilfe ist gefragt!

Letzte Änderung am 24.03.2016 14:15 Uhr
Direkt zum letzten Beitrag springen


Gerks
Gerks

Mini Cooper MK VI
Bj. 05/94

Moderator

21.03.2016 16:23 Uhr

Hallo zusammen,

ob Erdbeben- oder Tsunami - als Community haben wir in der Vergangenheit immer wieder Spenden gesammelt und den unterschiedlichsten Organisationen zukommen lassen.

Nun hat eine Freundin Ihre Koffer gepackt und fliegt morgen persönlich nach Idomeni und möchte dort versuchen den Flüchtlingen im Camp zu helfen. Ich ziehe den Hut vor soviel Nächstenliebe, Engagement und Einsatz.

Daher möchte ich Ihr Video hier posten und will euch unbedingt bitten Sie bei ihrem wundervollen Vorhaben zu unterstützen.

https://www.facebook.com/sonja.mueller.5/posts/10209081316619134

Bitte bitte liked und teilt Ihren Beitrag auf Facebook und erzählt es euren Freunden. Das wäre schon bereits eine wahnsinnige Unterstützung die hilft! Und bitte spendet wenn ihr könnt, jeder Euro zählt ... Ich kenne Sie seit mehreren Jahren persönlich und lege absolut meine Hand für Sie ins Feuer.

Liebe Grüße
Euer Göksi, dankbar für jeden Tag in Frieden und Gesundheit!

Merti

A3

21.03.2016 16:37 Uhr

Super Sache! Das ist allerdings eine private Spendenaktion, von der ich mir noch nicht überzeugt bin, dass das Geld auch ankommt. Als Spendenkonto ist ein Privatkonto angegeben, kein Spendenkonto. Die Initative, auf die Sie verweist, hat kein Impressum. Das ganze kommt mir sehr komisch vor.

Gerks
Gerks

Mini Cooper MK VI
Bj. 05/94

Moderator

21.03.2016 16:45 Uhr

Hallo Mertin,

ich verstehe deine Sorgen. Ich finde "Helfer" die ein Spendenkonto haben oder eine Organisation sind nicht zwigend "seriöser" oder weniger komisch um es in deinen Worten auszurücken.

Es ist eine Bitte - es würde mich persönlich sehr freuen wenn man sie unterstützten würde. Wenn nicht, absolut kein Problem aber man braucht nicht versuchen immer überall das negative zu sehen und das auch zu verbreiten. Das hat sie nämlich nicht verdient. Im Gegenteil - Respekt vor dem Mut. Wenn sie was bewegen kann cool wenn nicht dann hat sie es wenigstens probiert.

Grüße

unbekannt

21.03.2016 18:42 Uhr

Ich kann es überhaupt nicht verstehen, wie man für so was überhaupt einen Finger krumm machen kann.

Mich nervt die Flüchtlingssache (es kotzt mich einfach nur noch an)

Verkauft wurde uns das Volk als Fachkräfte, Ärzte und Ingenieure. Gekommen sind Leute, die nicht mal in ihrer Sprache lesen und schreiben können, um das Kind beim Namen zu nennen, Analphabeten. Dann sind noch eine Handvoll Terroristen, Vergewaltiger, Ladendiebe, Sozialbetrüger und Asyltouristen dabei, die ihre wahre Identität verleugnen und einfach Syrer sind, damit die Chance hierbleiben zu können, höher ist.

Fakt ist, diese jungen Männer, sollten in ihrem Land die Knarre in die Hand nehmen und ihr Land zurückerobern, ihre Familien beschützen und das Land wieder aufbauen.

Stattdessen hauen sie ab, lassen Frau und Kinder zurück, randalieren an gesicherten Grenzübergängen, zerstören mutwillig Grenzanlagen, nur um illegal sich Zugang zu Ländern zu verschaffen, wo sie nichts zu suchen haben. Was ist denn so schlimm, in Griechenland zu bleiben, bzw. von Griechenland in die Türkei zurückgeschickt zu werden? (Wie es die gesetzliche Regelung vorsieht)

Es ist warm, es ist kein Krieg in der Türkei, das eigene Leben ist also sicher.

Wenn ich an den Bericht von Stern TV vor drei Wochen denke, wo die jemanden interviewt haben, der 20 (zwanzig!!!) Identitäten hat und Europa finanziell abgrast und wenn die Runde vorbei ist, geht er zurück und schickt seinen Bruder los, um die Runde noch einmal zu drehen, da könnte ich kotzen.

Und dann noch der grinsende Hinweis, "Das macht doch jeder so..."

Die Leute zwingt niemand hier her zu kommen, die zwingt niemand in ein Boot, es zwingt sie niemand, ihr Land zu verlassen. (Stattdessen soll unser "Militär" in Krisengebieten für Ordnung sorgen, das kostet den Steuerzahler Millionen.)


Ich verstehe Leute nicht, die auch nur noch ansatzweise Mitleid mit Flüchtlingen (schon das Wort hängt mir zum Hals raus) haben oder helfen wollen. Mir tun die Leute leid, die im Land bleiben MÜSSEN, denn das sind wirklich arme Leute. Aber die 15-30 Jahre alten Männer, die dreckfressig in Fernsehkameras grinsen oder ggf. auch ihre Gesichter verstecken/ verhüllen/ wegdrehen, wenn eine Kamera auf sie gerichtet sind, den sollte man mit einem Tritt in den Hintern helfen, damit die den Weg wieder nach Hause finden.


Man kann sich jetzt mal fragen, auf welchem Niveau unser Bundesministerium für Gesundheit in den letzten Tagen den Neuankömmlingen das Thema Sexualität näher bringt.

http://www.zanzu.de/de/Wahl-der-Sprache

Also das was normale Menschen in der Schule und im Elternhaus lernen, das bringen wir den Wilden nun übers Netz bei:
http://www.zanzu.de/de/was-ist-sexuelles-vergn%C3%BCgen

Ob es nun rein zufällig ist, dass dort nur dunklere Menschen zeichnerisch dargestellt werden, sei mal dahin gestellt, aber dieses publiziert verordnete Zwangsmultikulti nervt einfach. Man hat einfach das Gefühl, dass was der Sarrazin vor Jahren schon prognostiziert hat "Deutschland schafft sich ab", soll nun binnen kürzester Zeit eintreten.

Beitrag wurde am 21.03.2016 19:19 Uhr von bearbeitet


dakilla879

A3 / Golf 5 1,8T AGU / 1,6 BGU
Bj. 1998 / 2005

21.03.2016 19:40 Uhr

gleich kommt von irgendwo die Nazi Keule popcorn

MfG Andy
PS: wer Reschtschreibfeler finded darf sie behalden :)

unbekannt

21.03.2016 20:28 Uhr

Das ist mir doch egal, wenn Nazi sein, das einzige Argument ist, was die Politik dem gesunden Menschenverstand entgegenzusetzen hat, um mit dem Finger auf Leute zu zeigen, die nur ihre Meinung kund tun, dann kann ich damit leben.

Glücklicherweise wächst der Unmut in der Bevölkerung jeden Tag ... und wenn Misstrauen in die Politik und Kritik an dieser mit dem Titel Nazi honoriert wird, weil es einfach ist, jemanden als Nazi hinzustellen/ abzustempeln, dann wächst ja der Anteil der Nazis jeden Tag in unserer Bevölkerung.

Ich habe überhaupt gar kein Problem als Nazi betitelt oder hingestellt zu werden. Aber mit dieser aufgezwungenen, völkervernichtenden Politik habe ich ein Problem.

Wenn das Merkel der Meinung ist,, dass Sie das schafft, dann soll sie ihren persönlichen Geldbeutel aufmachen und auskippen.

Aber Leuten, die 8 oder 10 Stunden für ihr Geld täglich hart arbeiten, zusätzlich mit höheren Krankenversicherungsbeiträgen belastet werden, steigendes Renteneintrittsalter, mit kaum Aussicht auf Rente, mit der man in 30 Jahren Miete, Auto und Lebensunterhalt bestreiten kann, jetzt in privaten Spendenaufrufen extra noch zu schröpfen (oder nett zur Kasse zu bitten), ist eine Frechheit.

Turbofile

A3 8l AGU 1.8t GT28r
Bj. 1999

22.03.2016 6:14 Uhr

Wow was geht denn hier!
a3-Flüchtling-Freunde.de oder was geht hier ab?
Das ist ein Auto Forum und kein Schlachtfeld für Politik!!!
Bitte darum das abzustellen da es auch Privat ist und somit Verboten! Punkt!!

Gerks
Gerks

Mini Cooper MK VI
Bj. 05/94

Moderator

22.03.2016 8:30 Uhr

Wen interessiert die Politik, was in der Welt abgeht oder wer wie nach Deutschland kommen möchte.
Dort sitzen zigtausende Menschen in beschissenen Zelten und brauchen unsere Unterstützung. Nicht mehr und nicht weniger.
Und wenn eine junge Frau auf eigene Faust dorthin reist um die Welt etwas zu verbessern dann sollten wir uns da alle ein Beispiel daran nehmen.

Du kannst noch so lange Texte schreiben - es interessiert mich Nullinger mein Freund und ich finde das mehr als unterstützenswert!
Der Unterschied ist nämlich das wir angstfrei Abends ins warme Bett liegen dürfen und ohne nennenswerte Sorgen morgens aufstehen.

waxy

A3 8P Sportback BZB
Bj. 10/2007

22.03.2016 9:26 Uhr


Der Unterschied ist nämlich das wir angstfrei Abends ins warme Bett liegen dürfen und ohne nennenswerte Sorgen morgens aufstehen.


Noch...wenn von diesen "armen,hilfesuchenden syrern" noch mehr kommen sehe ich das allerdings in gefahr.ich hoffe,das die ganzen hilfswütigen deutschen in 5 jahren auch noch sagen das richtige getan und gewählt zu haben...

Fehlerspeicher auslesen und codieren im Raum 31...

unbekannt

22.03.2016 9:43 Uhr

Wenn du noch angstfrei ins Bett gehst, solltest du vielleicht mal Freunde befragen, die bei der Polizei arbeiten (falls sie überhaupt mit Dritten reden dürfen.) ob Angst/ Sorgenfreiheit überhaupt angebracht ist.
Wenn du dich noch in deinem Bett sicher fühlst, seitdem wir massenweise junge Männer mit teilweise / oftmals mehr als einer Identität hier reinlassen, dann läuft bei dir was falsch.

Bei uns in der Region liest man das in der Zeitung (und dabei wird nicht mal alles veröffentlicht, um keine Angst zu verbreiten oder Hass zu schüren:

http://www.mz-web.de/halle-saale/osendorfer-strasse-in-halle-junge-frau-wird-von-vier-maennern-ueberfallen-23466392

http://asylterror.com/2015/11/03/mann-wegen-zigarette-in-meissen-niedergestochen/

http://www.bild.de/regional/duesseldorf/kindesmissbrauch/blitzanklage-gegen-fluechtling-44992464.bild.html

Die Welt verbessern? Mach doch mal die Augen auf. Seitdem wir offene Grenzen haben, haben wir Terror in Europa.

Sei es in Paris oder tagesaktuell vor ner halben Stunde in Brüssel auf dem Flughafen. Vielleicht sollte man mal drüber Nachdenken, ob die Silvesterausschreitungen in Köln und anderen deutschen Städten auch Terror waren. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis auch du nicht mehr ruhig in deinem Bett schlafen kannst.
Die Leute haben in ihrer Heimat schon keinen Respekt vor Frauen und fremden Werten und genau das leben die hier in Europa auch weiter so aus.

Der Wille, ihr Land wieder in Ordnung zu bringen ist gar nicht da, abhauen um jeden Preis, koste es was es wolle. Das Chaos, was da unten angerichtet wurde, beseitigen (bzw, versuchen zu beseitigen) fremde Streitkräfte (wir/ die Nato).
Und weil wir gerade bei "koste es was es wolle" sind, die wirklich armen Schweine, die keine finanziellen Mittel für eine Flucht haben, die sitzen im Land fest.

Deshalb ist Hilfe, wenn dann NUR im Kriegsgebiet notwendig, aber nicht bei den Leuten, die ihr Land und ihre wirklich armen Leute hilflos zurückgelassen haben und gar nicht gewillt sind, bedingungslos unsere Rechtsordung zu akzeptieren.
Nicht wenige dieser geflüchteten Kriegsopfer, die traumatisiert die Lagerhölle überstanden haben, vergewaltigen, begehen Ladendiebstähle, rauben und haben nicht einmal Lust zu arbeiten.


Ich möchte echt mal wissen, wo deine Welt noch in Ordnung ist, bzw. wo du anfangen willst, was zu verbessern Seit letzten August haben wir in der Eifel wieder neue Atomwaffen von den USA untergeschoben bekommen... und du redest von Welt verbessern.

Wach mal auf, Junge.

Beitrag wurde am 24.03.2016 6:41 Uhr von bearbeitet


Vi_Deo

A3 8L 96 kW ASZ Facelift
Bj. 2001

22.03.2016 13:23 Uhr

mgor, wir schätzen dich als Mitglied dieser Community und deine Meinung ist uns auch wichtig.

Ich meinerseits unterstütze diese Frau und ihre Taten, weil die Flüchtlinge unsere Probleme hier nicht verursacht haben. Sie sind einfach nur Menschen, so wie wir.

fazanatas

S3 BAM
Bj. 2003

22.03.2016 13:24 Uhr

Spendenaufrufe für egal wen haben hier im Forum nichts zu suchen.
Zu dem verweigern die Menschen in Idomeni Bustransporte in andere Unterkünfte und reisen durch zig sichere Länder, weil es in anderen Ländern mehr Geld gibt.
Nur so als Info für dein Freundin: http://www.schweizmagazin.ch/panorama/26390-Griechische-Linke-von-Flchtlingen-beklaut.html

Masterchief

A3 Sportback 2.0 TDI DPF
Bj. 12/2006

22.03.2016 18:07 Uhr

Wer zweifel hat, dass sein Geld ankommt. kann ja gerne an ein SOS-Kinderdorf spenden, dort kommt das Geld nachweislich an:
Mit einer SOS-Patenschaft unterstützen Sie verlassene, elternlose Kinder im Ausland oder in Deutschland.

SOS-Kinderdorf engagiert sich in 134 Ländern für bedürftige Kinder und Familien. In Deutschland bietet SOS-Kinderdorf Hilfe in über 40 Einrichtungen. Außerdem ist SOS-Kinderdorf mit Nothilfeprogrammen aktiv, derzeit z.B. in Krisenregionen wie Syrien und dem Libanon.

Auch in Deutschland hilft SOS seit vielen Jahren unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen sowie Flüchtlingskindern und deren Familien.
http://www.sos-kinderdorf.de/static/spenden/patenschaft/bab128v02/?gclid=CNfn7KPi1MsCFRSNGwodGVcFWQ

Druck macht Diamanten!

unbekannt

23.03.2016 22:16 Uhr

Aus aktuellem Anlass:

http://www.welt.de/politik/deutschland/article153567396/Afghanischer-Fluechtling-soll-Lehrer-getoetet-haben.html

Ja, natürlich ist auch das nur ein bedauerlicher Einzelfall. Es zeigt aber, wie dankbar die Menschen für entgegengebrachte Hilfe sind. blabla

Man könnte jetzt noch mal Messerstecherei + Flüchtlingsheim bei Google eingeben und schon hat man 156.000 weitere bedauerliche Einzelfälle, die zeigen, wie dankbar diese "Menschen" sind, bzw. sollte langsam auch der letzten Schlafmütze bewusst sein, wie weit unten die Hemmschwelle zur Gewaltbereitschaft und die Motivation zur Begehung schwerster Verbrechen und versuchten und vollendeten Tötungsdelikten, liegt.

Also wirklich sehr tolle Menschen, diese Flüchtlinge! thumbsup

@Vi_Deo ist auch der Flüchtling ein Mensch, wie du und ich, der den Lehrer (der 1. Auch nur helfen wollte und 2. Sogar mit dem Täter befreundet war) umgebracht hat?
Ich kann die Frage auf den Teil "ich" bzw mich beziehen und kann die Sache klar verneinen. Da bin ich lieber sehr weit rechts, als solche Verhaltensweisen gut zu heißen oder auch nur ansatzweise zu tolerieren.

Beitrag wurde am 23.03.2016 22:47 Uhr von bearbeitet


Gerks
Gerks

Mini Cooper MK VI
Bj. 05/94

Moderator

24.03.2016 12:03 Uhr

Genau - immer schön verallgemeinern und alle über einen Kamm scheren. Und dann auch noch den anderen Unterstellen, dass sie Mord und Totschlag gut heißen oder irgendwie tolerieren. Sag' mal gehts noch? Wie unterbelichtet muss ein Mensch sein damit er nicht einmal auch nur Ansatzweise differenzieren kann?

Tue mir bitte den Gefallen und lösche deinen Account hier einfach im Forum.
Möchte so Leute wie dich unter gar keinen Umständen in der Community haben!

Einfach nur unglaublich.
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2016
64.159 Mitglieder    123 online