a3-freunde - Die Audi A3 Community

[8P] Bull-X Downpipe mit EWG nach Chiptuning - Machen oder das Geld sparen?

Letzte Änderung am 08.04.2016 8:17 Uhr


dbwiggy
dbwiggy

A3 8PA 1.8 TFSI
Bj. 12/08

08.04.2016 8:17 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe letzten Sommer meinen A3 8PA 1.8 TFSI mit ca. 90.000km von Fastlane (in meiner Region) chippen lassen und bin auch hochzufrieden damit.
Damals wurde mir schon nahegelegt, die Serien-Downpipe gegen eine andere auszutauschen.

Als Gründe wurden genannt:

- Hitzestau nahe des Turbos durch obengelegenen Vorkat
- dadruch Verringerung der Turbolader-Lebensdauer
- weiterer Leistungszuwachs durch weniger Abgasgegendruck

Nun habe ich die Bull-X Downpipe mit HJS Sportkat und EWG im Auge. Da der Preis dafür doch recht hoch ist, wollte ich euch fragen ob sich die Investition bei bereits duchgeführtem Chiptuning wirklich lohnt, allzumal mein A3 nun auch schon 102.000km runter hat und fast 7 1/2 Jahre alt ist.
Die Werkstatt wird immer "ja" sagen um Geld zu verdienen...

Gleich vorweg: der Rest der AGA ist Serie und soll auch so bleiben.

Meine Fragen an alle die die Erfahrungen bisher haben:

1.) Wird dadurch wirklich die Hitze deutlich besser abgeleitet und ein Hitzestau vermieden oder sind das eher typische Marketing-Aussagen?

2.) Ist der Leistungszuwachs in irgendeiner Form spürbar (Durchzug, Ansprechverhalten z.B.)

3.) Wie verändert sich dadurch das Klangbild in Verbindung mit der Serien-AGA?
Auf Die Lautstärke kommt es mir nicht an. Was mir aber gefallen würde, wäre ein kernigerer Klang.

Es gibt zwar ein paar wenige Videos dazu im Internet, aber die finde ich nicht allzu Aussagekräftig da oft die Umgebungs- und Windgeräusche alles überlagern.
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2016
64.159 Mitglieder    67 online