a3-freunde - Die Audi A3 Community

[8P] Motorupgrade 1.6 BGU auf 2.0 FSI

Letzte Änderung am 16.04.2016 11:49 Uhr


16.04.2016 11:49 Uhr

Hallo zusammen,

Da ich gerade neu ins Forum hereinplatze, eine kurze Vorstellung von meiner Seite. Ich heiße Mirko, bin 31 Jahre alt und arbeite im Automotive-Bereich in der Werkstoffauswahl. Hobbymäßig schraube ich in meiner Freizeit gern an Autos rum, wobei der Schwerpunkt hier mehr auf technischer als auf optischer Modifikation liegt.
Im Alltag fahre ich einen BWM E39 530i und ein altes 3er Cabrio. Zum Thema Audi komme ich immer wieder durch den Audi A3 1.6 Automatik meiner Mutter. Sie besitzt das Auto seit 2008 und so kam schon die eine oder andere technische Fragestllung auf, die mich im Internet stöbern ließ. Da jetzt bei ihrem BGU "scheinbar" die Zylinderkopfdichtung im Eimer ist, kam in letzter Zeit auch immer wieder die Frage nach einem anderen Motor auf. (keine Angst, die ZKD wird jetzt erstmal getauscht, damit das Auto wieder fehlerfrei fährt)
Natürlich steht dann gleich die Frage nach mehr Leistung im Raum und da es am Ende ein ausgewogenes Upgrade aus Wirtschaftlichkeit und Mehrleistung werden sollte, fiel der Fokus auf den 2.0FSI.

Meine Erfahrungen zu dem Motor sind relativ mau, deshalb hätte ich da ein paar Fragen an euch:

1. Worin liegt der Unterschied zwischen den Motoren AXW, BLR, BLX, BVY
2. Wo liegen die Schwierigkeiten beim Thema Wegfahrsperre? Was fragt das Steuergerät alles ab, wenn ich die Motoren tausche bzw. wird der 2.0FSI in der 1.6 Karosse überhaupt anspringen?
3. Wie steht es mit der Zuverlässigkeit der 2.0FSI-Motoren?
4. Wie sind die Erfahrungen mit dem 7-Gang Automatikgetriebe

Die Idee wäre, nach einem A3 mit 2.0FSI Aut. Ausschau zu halten, sodass man am Ende Achsen, Bremsen, Abgasanlage etc. alles mit übernehmen kann und notfalls auch die gesamte Fahrzeugelektrik samt Kombiinstrument.
Jetzt kann man sich natürlich fragen, warum umbauen, wenn mit dem Kauf des 2.0FSI doch schon alles erledigt ist? Das ist schon richtig, aber der Wagen ist in einem ziemlich guten Zustand außen wie innen und die Ausstattungsliste sehr hoch (Leder, Wurzelholz, Navi, Bose Soundsystem, Xenon, Licht- und Regensensor...). Etwas vergleichbares findet man kaum noch auf dem Markt und deshalb kam die Idee mit dem Umbau auf 2.0FSI.

PS.: Eine eigene Werkstatt mit Hebebühne ist vorhanden. ;-)
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2016
64.140 Mitglieder    170 online