a3-freunde - Die Audi A3 Community

spontanes, unregelmäßiges Ausfallen von Assistenssystemen

Letzte Änderung am 03.03.2017 12:52 Uhr


23.06.2016 17:25 Uhr

Hallo zusammen. Mein 1.8 TFSI bereitet mir und dem Audihändler etwas Kopfzerbrechen.

Tut mir leid für die Textwand

1.8 TFSI EZ 6/12, habe ihn 8/14 mit 4.5tkm gekauft, hat jetzt 38tkm

Der Fehler trat das erste mal 7/15 auf, dann bis vorgestern gar nicht mehr, aber dann quasi 5 oder 6 mal in Folge.

Fehlerbeschreibung:
Beim Zündung anschalten oder starten des Motors kommt es zu einem Massenausfall von Assistenzsystemen:

Reifenkontrolle,
ESC,
Presense,
ACC,
Berganfahrassistent
manchmal auch noch
die Xenon-Einstellautomatik (oder wie es sicht schimpft ^^)

Normalerweise gingen die Fehler weg, wenn man den Motor aus und wieder angemacht hat. Gestern aber eben nicht.
Das Fahrverhalten war nicht (spürbar) eingeschränkt, kein Stottern oder ähnliches. Betrieb war ganz normal möglich, außer dass Presense und ACC nicht gingen.

2015 bin ich direkt ins Audicenter gefahren, die konnten nichts feststellen, zwischenzeitlich hatte ich das Auto aber ausgemacht, so dass beim Eintreffen nichts aktuelles war. Was das Diagnosegerät gesagt hat, wurde mir damals nicht gesagt.

Gestern trat der Fehler dann auf und ging mit Neustart nicht mehr zu "beheben". Also direkt zu meinem Audihändler gefahren, er hat dann die Fehler ausgelesen und es deutete alles auf den "linken Lenksensor" hin und das einzige was dort wohl auffällig war, dass kurzfristig nur eine Spannung von 11.7V anlag.
Fehler wurden gelöscht. Auto aus, Auto an, Probefahrt, alles schien normal, Auto wurde über Nacht geladen.
Heute wollte dann der Azubi das Auto zum Waschen fahren, ließ das Auto an und BÄM, wieder Weihnachten im Amaturenbrett.
Fehler wurden ausgelesen, aber wohl wieder nichts gefunden, Auto aus, Auto an, Probefahrt, alles fein.

Habe dann nochmal mit dem Cheffe dort gesprochen. Er meinte weiter beobachten. Meine verlängerte Garantie geht jetzt noch August ...
Er glaubt auch nicht wirklich daran, dass die Batterie schuld ist, denn warum sollte immer nur der linke Lenksensor über die zu niedrige Spannung jammern ... und warum sollte es auftreten obwohl über Nacht geladen wurde.
Klar ist,
a) das ist nicht normal
b) es kann nicht gefunden werden
c) Garantie läuft aus,
d) wenn da irgendwas kaputt ist, wirds teuer
e) momentan kann nichts gemacht werden ... medizinisch ausgedrückt: unverzüglich zuwarten

Meine Frage an Euch ... was meint ihr zu den Fehlern / dem Fehler bzw zu der Situation. Was würdet ihr an meiner Stelle machen ?

S3-Thomas
S3-Thomas

A3 Sportback [8V] CRBC
Bj. 08/2013

24.06.2016 10:14 Uhr

Klingt trotzdem nach defekter Batterie, muss es natürlich nicht unbedingt sein, aber es sind halt die typischen Fehler, die auch bei abgeklemmter Batterie auftauchen.

Komisch ist halt, dass der Fehler fast 1 Jahr nicht mehr aufgetreten ist, spricht gegen einen Batterieschaden cry


Beitrag wurde am 24.06.2016 10:23 Uhr von S3-Thomas bearbeitet


audi-raudi
audi-raudi

A3 8P/ 80 Coupé 1.8TFSI BZB / V6 2.6
Bj. 2007/ 1994

24.06.2016 11:32 Uhr

Ich würd auch auf die Batterie tippen.

Einbau von diversen Systemen (Alarmanlage,TV,Rückfahrkamera etc,), VCDS und VCP Codierungsarbeiten, Hilfe ums Auto in Berlin :-)
https://m.facebook.com/Bens_Car_Service-709780355792331/

28.06.2016 19:02 Uhr

So, nun gings weiter ... :-)
Auto am Freitag (24.) abgeholt, Batterie wurde wieder über Nacht geladen. Alles gut.
Bin heim, habe das Auto beladen und wollte gerade zum Tanken fahren, da ging es wieder los.
Also wieder zum Audihändler meines Vertrauens, diesesmal habe ich einfach mal festgelegt, dass wir ein Ladegerät anhängen, wenn ich das Auto starte... Zum Glück war ich clever genug, einfach mal nur die Zündung anzumachen... Siehe da, immer noch Weihnachten..

Der Service-Cheffe ging dann auf die Suche. Haben dann zweimal die Servolenkung neu angelernt...
Laptop meldet anlernen erfolgreich, nächste screen: Fehlerhaft ... ...
Er ist immer tiefer in das System gegangen ... und die Fehlermeldung die nun ausgespuckt wird, ist nicht mehr die gleiche, die damals die 11.7V bemängelt hat.

und irgendwann kam er zu einem wohl real defekten Teilsystem der Servolenkung..

Bin dann mti nem anderen Auto übers WE weggefahren.
Beim Anruf heute wurde mir gesagt es sei noch nicht ganz raus, was es nun wirklich ist, ich solle bitte doch nochmal morgen anrufen, wenn besagter Chef wieder da ist...

Also da scheint es wirklich einen realen Wurm irgendwo zu geben... Die Batterie scheint es leider nicht zu sein... Dafür aber wohl ein Garantiefall

Dannny

A3 8P 2.0 TFSI AXX
Bj. 2005

28.06.2016 22:20 Uhr

ohne die genauen fehlerspeichereinträge die ja anscheinend vorhanden sind kann man da aus der ferne auch nur rätselraten. dein serviceberater sollte bei so einem problem vorallem in der garantiezeit schon längt eine anfrage ans tsc bzw ne dissmeldung eröffnet haben zur not auch mit technischer hilfe aus ingolstadt. und was soll denn der
"linke lenksensor" sein`?

29.06.2016 1:01 Uhr

Ja , warten wir mal ab, welche Info ich morgen bekomme ;-)

S3-Thomas
S3-Thomas

A3 Sportback [8V] CRBC
Bj. 08/2013

29.06.2016 7:59 Uhr

Es könnte trotzdem noch die Batterie sein, wenn die defekt ist, dann bringt auch das Laden nichts mehr.
Hoffe der Freundliche findet das Problem bald, egal was es nun ist.


30.06.2016 17:08 Uhr

So, habe heute mal mit dem Cheffe dort gesprochen. Sie konnten den Fehler nicht finden, also wurde eine komplett neue Lenkung (inkl Computer) verbaut XD... bin ich froh, dass das während der Garantie war ^^ vermutlich hätte ich mir für das Geld auch nen Kleinwagen kaufen können.
Morgen kann ich es voraussichtlich abholen. .. bin mal gespannt . Würde ja irgendwie feiern wenns dann doch die Batterie war *lach*

03.03.2017 12:52 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe genau das gleiche Problem wie Aurel81 und bin daraufhin zu meiner Audi Werkstatt. Beim ersten mal wurden die Fehler ausgelesen (08.02) und mir gesagt wenn es wieder auftritt soll ich Ihn in die Werkstatt schleppen lassen. Zwischendurch ist der Fehler wieder mehrmals aufgetreten ging dann aber nach einer kurzen Fahrt wieder weg. Am 22.02. wurde ich morgens wieder mit Fehlermeldungen begrüßt und ich habe einen Bekannten darum gebeten das Fahrzeug in die Werkstatt zu fahren (da ich mir das nicht zutraute).
Zwei Tage später teilte man mir mit das der Fehler gefunden sei und durch ein Softwareupdate behoben wurde. Was mich jetzt allerdings überrascht hat ist, das ich für dieses Update auch Geld bezahlen sollte. Für mich ist das ein Fehler der schon bei Auslieferung in der Software steckte aber auf dieses lies der Händler sich nicht ein (Garantie ist auch schon abgelaufen).
Jetzt würde ich einmal gerne Eure Meinung hören wie Ihr dazu steht, oder werden künftig ab Werk Fehler eingebaut die dann irgendwann zufällig bei dem ein oder anderen Wagen auftauchen um sie dann später kostenpflichtig in die Werkstatt zu holen?

Ich freue mich auf Eure Antworten,

Liebe Grüße

Julia


P.S. Auf https://drive.google.com/open?id=0BwZUiGsBnjGfRlM2cDZVaDBEQm8 habe ich Euch das Fehlerprotokoll der Werkstatt abgelegt, vlt kann damit jemand was anfangen?
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2016
64.189 Mitglieder    60 online