a3-freunde - Die Audi A3 Community

[8P] Motoröltemperaturverlauf

Letzte Änderung am 01.11.2016 4:29 Uhr


gentleman79

8PA 1.6 FSI
Bj. 2006

31.10.2016 10:17 Uhr

Guten Morgen A3 Freunde,

leider bin ich zu meinem Thema im Forum nicht fündig geworden.
Ich habe einen A3 8PA, 1.6 FSI, Bj.2006 mit einer Laufleistung von 50.000km gekauft.
Meine Sorge ist, dass die Temperatur vom Wasser und Öl schon länger benötigt um auf Betriebstemperatur zu kommen, als ich es sonst von anderen Automarken kenne.

Heute Morgen habe ich auf dem Weg zur Arbeit die Daten notiert (siehe Bild).
Fahrtbeginn: 6:15 Uhr; nur Stadt; Außentemperatur: 6°C; Külwasseranzeige erst um 6:27 bei 90°C; Fahrtende: 6:36Uhr; Geschaltet bei ca. 2000 U/min.
Ist so ein langsamer Temperaturanstieg für diesen Motor typisch? Gibt es generelle Probleme mit dem Thermostat? Könnte die Ursache woanders liegen?

Vorab vielen Dank für konstruktive Antworten!

 


unbekannt

31.10.2016 10:58 Uhr


Geschaltet bei ca. 2000 U/min.



Mein Opa schaltet immer bei 1500 U/min, das sorgt dafür, dass er noch länger braucht, um auf Betriebstemperatur zu kommen.

Du hast einen Beziner, dem tut es nicht weh, wenn er auch mal über 2000 Umdrehungen abbekommt.

DerMitDemAudi
DerMitDemAudi

A3 ASZ mit 530.000km
Bj. 2001

31.10.2016 11:08 Uhr

Sei froh. Mein TDI braucht 30-45 Minuten. Ab -10 grad kommt er gar nicht über 80grad.
Ist ganz normal bei kaltem Fahrtwind und wo wenig Sprit verbrannt wird entsteht auch wenig Hitze.

Schau dir mal an wie zäh Öl im Winter ist. BeO 0grad schon wie Honig/Sirup. Seitdem nehme ich im Winter nur noch OW Öl.

BW-Boosted

S3 / VR6Turbo / A3 1.8T / 2.8T / 1.9T
Bj. 02 / 92 / 98

31.10.2016 11:41 Uhr

Passt alles

S3 8L 1.8T mit Eigenbau K04-023 --> 347PS
S3 8L 1.8T mit EFR 6758 Twinscroll --> 4xx PS
VR6 Turbo mit EFR 7163 TwinScroll --> 5xx PS
A3 8P TDI für den Altag, aber Ultras gehen immer :)

gentleman79

8PA 1.6 FSI
Bj. 2006

31.10.2016 11:58 Uhr

dann bin ich ja beruhigt. Noch mal Danke für die raschen Antworten!

Mackie
Mackie

A3 1,8 (AGN)
Bj. 11/96

Moderator

31.10.2016 13:13 Uhr

Passt meiner Meinung nach nicht, wenn es um die Anzeige im Cockpit geht! (Wasser)
Unser 1.4T braucht definitiv nicht so lang, um auf 90° Kühlwassertemperatur zu kommen.
Beim Öl ist das was anderes - das braucht deutlich länger.

Gruß Mackie

Schattengestalt

A3 1.6 AKL
Bj. 1998

31.10.2016 16:49 Uhr

Meiner (1.6) kommt in etwa zehn Minuten bei rund 2000 Umdrehungen auf 90°C Wassertemperatur, auch bei niedrigen Außentemperaturen.
Fahr' mal einen Berg runter und lass' den Gang drinnen. Sinkt die Temperatur, dann liegt der Fehler beim Thermostat.
Zur Not pack' doch einen Karton hinter den Kühler, das kann auch schon helfen.

Smartos

A3 2.0 TFSI
Bj. 2005

01.11.2016 4:28 Uhr

"FSI-Technik" gilt als "effizient", da fällt wenig Abwärme an. Mein JTS-Alfa hat auch nach Thermostatwechsel auf meinem schon extra auf 15 km verlängerten Arbeitsweg scheinbar ewig für etwas Motorwärme gebraucht. Mein Sauger-Renault erledigt 90 Grad Kühlwasser nach 5 km.
Beim Golf V GTI braucht es auch eine Ewigkeit.
Dank DSG habe ich in der Stadt rel. wenig Einfluss auf mein Drehzahlniveau. Ständig manuell herumklicken will ich nun auch nicht bei jeder Fahrt.
Der B7 Schummel-TDI Passat meiner Holden wird einen Tick schneller warm und das trotz nerviger Start-Stop-Automatik. Hab aber keine Ahnung, ob da nicht kräftig elektrisch zugeheizt wird. Aber rund 60 Grad Öltemperatur nach 10 km sind normal.

„Aerodynamik ist für Leute, die keine Motoren bauen können.“
Enzo Ferrari
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2016
64.184 Mitglieder    135 online