a3-freunde - Die Audi A3 Community

[8P] Eine Bitte an die VCDS Besitzer

Letzte Änderung am 30.11.2016 8:55 Uhr
Direkt zum letzten Beitrag springen


GerdJ

A3 Sportback 1.4TFSI
Bj. 2011

28.11.2016 12:51 Uhr

Ich habe eine Bitte an die VCDS Besitzer hier im Forum.

Verbindet Euch mit dem Motorsteuergerät, startet den Motor (ohne zu fahren) und lest Messwertblock 134 aus. An erster Stelle ist die Motoröltemperatur, diese bitte beobachten.

Wartet ein paar Sekunden und gebt dann kurz (1-2 Sekunden) Vollgas bis zum Gaspedalanschlag.
Beobachtet die Öltemperatur weiter.
Wiederholt den Gasstoß Vorang mehrfach.

Schreibt dann bitte hier rein wie sich die Öltemperatur im VCDS verhält.

Hintergrund:
Ich habe den Effekt festgestellt, dass die Öltemperatur z.B. 50°C beträgt, bei kurzen Vollgasstößen (1-2 Sekunden) erhöht sich die angezeigte Temperatur schlagartig um mehrere Grad und pendelt sich nach 10-15 Sekunden wieder auf den alten Wert (50) ein. Der Vorgang kann beliebig oft beobachtet werden, tritt aber nur nach Vollgas auf, bei Teilgas nicht.

Beitrag wurde am 28.11.2016 12:53 Uhr von GerdJ bearbeitet


unbekannt

28.11.2016 18:27 Uhr

Glaube kaum, dass das jemand freiwillig seinem Motor antut.

GerdJ

A3 Sportback 1.4TFSI
Bj. 2011

28.11.2016 18:44 Uhr

Weil?

Dirk1707

A3 8P Sportback 1.6
Bj. 05/2006

28.11.2016 18:54 Uhr

Ich sag nur: Ist der Motor kalt, gib ihm sechseinhalb.

GerdJ

A3 Sportback 1.4TFSI
Bj. 2011

28.11.2016 19:31 Uhr

Also, die oben erwähnten 50° war nur ein Beispiel!
Und wenn man für 1 Sekunde das Gaspedal voll durchdrückt dreht der Motor mit Sicherheit nicht auf 6500 U/min!

Beitrag wurde am 28.11.2016 19:40 Uhr von GerdJ bearbeitet


joddi

A3 8P Facelift 1.8 TFSI CDAA
Bj. 2009

28.11.2016 20:52 Uhr

Und das ganze passiert nur, wenn der Motor an ist, aber der A3 steht? Oder auch bei Motorstillstand und währrend der Fahrt?

Wenn ich dazu komme, versuch ich es morgen Abend mal wenn der Motor warm ist. Bei mir dreht er auch Vollgas nur bis 3000 im Stand ;)
Sollte bei den meisten aktuellen Modellen so sein.


GerdJ

A3 Sportback 1.4TFSI
Bj. 2011

28.11.2016 21:09 Uhr

Egal ob ich fahre oder stehe, ist aber im Stand besser zu beobachten am Notebook. Motor muss laufen.

Drauf gestossen bin ich durch die permanente Öltemperaturanzeige im FIS mit meinem Modul. Auch wenn es keinen Sinn macht, lese ich per OBD die Öltemp alle 1/4 Sekunde aus (war ein Test). Dabei fiel mir die sich nach oben verändernde Temp beim Durchtreten des Gaspedals auf. Dachte erst ich hätte einen SW Fehler im Modul, daher mit VCDS nochmals geprüft = gleiches Ergebnis.

Bin vorhin nochmals gefahren. Die Temp steigt beim Durchtreten (echt kurz getreten, aber bis Bodenblech) innerhalb 1-2 Sekunden um ca. 10° an, bleibt dann kurz auf dem Wert und sinkt dann wieder innerhalb 15 Sekunden auf den alten Wert.

Wenn nötig mache ich ein Video davon.

Bug oder Feature im Motorsteuergerät?

Wenn das ein Feature sein soll, welches? Ich vermute einen Bug. Daher bat ich um Mithilfe.

Natürlich nur die Leute, die es nicht schaffen ihren Motor innerhalb 1 Sekunde von Leerlaufdrehzahl auf 6500 zu drehen. Das sind bestimmt nicht viele wenn ich die Reaktionen weiter oben lese smile

Beitrag wurde am 28.11.2016 21:37 Uhr von GerdJ bearbeitet


Hirnbrot

S3 8P CDLA
Bj. 11/2009

28.11.2016 22:48 Uhr

ich kann es ja morgen mal probieren. würd mich auch interessieren.

kann mir nur vorstellen dass es daran liegt weil der sensor ja sehr nah am motor liegt und durch die kurze volllast das öl keine chance hat so schnell die wärme wieder abzugeben. wenn du dann wieder in teillast oder leerlauf wechselst sinkt auch wieder die fördermenge der ölpumpe und das öl kann die wärme wieder gleichmäßiger und mit mehr zeit abgeben. deshalb sollte man ja auch nie sehr lange volllast auf zb. autobahnen fahren. da ist es ganz normal, dass die öltemperatur auf über 120 grad steigt und dann aber bei anschliessender teillast sich schnell wieder einpendelt. das sollte man mit bedenken. also ich denke der sensor zeigt schon richtig an

Entschuldigt mich für meine "klein"-Schreibweise, aber ich tippe immer über Smartphone :-)

Hirnbrot

S3 8P CDLA
Bj. 11/2009

28.11.2016 22:54 Uhr

ps: noch dazu steigt die verbrennung bei volllast schlagartig und die damit verbundene abwärme. schau dir mal die verbrauchsanzeige an wie viel benzin/diesel du in den brennraum förderst... dann ist das gleich nochmal logischer. die dadurch entstandene energie muss ja irgendwo hin. und das öl fliesst nun mal direkt an den zylinderlaufflächen vorbei und dann raus zum sensor.

Entschuldigt mich für meine "klein"-Schreibweise, aber ich tippe immer über Smartphone :-)

GerdJ

A3 Sportback 1.4TFSI
Bj. 2011

28.11.2016 22:54 Uhr

Das öl soll sich in 1-2 Sekunden um 10° erwärmen?

Nochmal, der Motor wird praktisch nicht belastet, der Wagen steht, Motor Leerlauf, Kupplung getreten, Gaspedal für einen kurzen Moment ganz durchgetreten, der Motor dreht nicht wirklich hoch. Also wo soll da die Belastung sein?

Ich seh schon, ich stell ein Video rein.

joddi

A3 8P Facelift 1.8 TFSI CDAA
Bj. 2009

28.11.2016 23:20 Uhr

Außerdem, der Temperatursensor vom Motoröl sitzt ganz unten in der Ölwanne, ist ein kombinierter Füllstands- und Temperaturgeber.

Ich vermute auch wie GerdJ einen Bug in der Software.


Hirnbrot

S3 8P CDLA
Bj. 11/2009

28.11.2016 23:47 Uhr

ach stimmt ja. der sitzt unten. aber noch besser. das öl fliesst direkt am einund auslass, den ventilen und zylinderlaufflächen vorbei und tropft sofort in ölwanne. da kann ja zwischendurch keine wärme abgegeben werden an die umwelt. deshalb leuchtet mir das mit den 10° schon noch ein. und trotz dem dass er ohne belastung ist. vollgas ist vollgas. und mit vollgas steigt die verbrannte menge an benzin und somit die abwärme enorm. klar 10° klingen viel bei nur kurzem gas geben im stand. aber der benziner hat eben von natur aus sehr hohe abwärme, quasi weniger effizienz. weshalb diesel heutzutage sogar einen zusatzheizer brauchen. deshalb würde mich interessieren ob bei einem diesel genau so schnell die temperatur steigt, insofern sie einen öltemperatursensor haben. denn dann würde sogar ich mich geschlagen geben.

Entschuldigt mich für meine "klein"-Schreibweise, aber ich tippe immer über Smartphone :-)

joddi

A3 8P Facelift 1.8 TFSI CDAA
Bj. 2009

29.11.2016 0:29 Uhr

10 Grad in 2 Sekunden ist schlicht unmöglich bei guten 4 Liter Motoröl.
Überleg mal wie schnell das Öl dann 90 Grad haben müsste, sogar im Winter... Egal ob Volllast oder nicht.
Wenn du auch eine Temperaturanzeige für das Öl hast... beobachte mal wie lange es dauert bis es 80 Grad hat...
Dafür muss man denke ich kein Wissenschaftler sein...


GerdJ

A3 Sportback 1.4TFSI
Bj. 2011

29.11.2016 12:41 Uhr

Hier ein kurzes Video zum geschilderten Fehler -> https://youtu.be/Pd6uLVYkWrY

Hirnbrot

S3 8P CDLA
Bj. 11/2009

29.11.2016 18:35 Uhr

ok. jetzt seh ich es. konnte es leider selber noch nicht probieren, da meine frau mit meinem unterwegs ist. aber hast schon recht. das war wirklich nur ein kleiner sprung von der drehzahl. somit geb ich euch recht. muss wohl n bug sein. sry für mein irrtum

Entschuldigt mich für meine "klein"-Schreibweise, aber ich tippe immer über Smartphone :-)
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2016
64.150 Mitglieder    166 online