a3-freunde - Die Audi A3 Community

[8P] BOSE-Soundsystem durch zu laute Musik zerstören

Letzte Änderung am 03.02.2017 21:50 Uhr


Dirk1707

A3 8P Sportback 1.6
Bj. 05/2006

02.02.2017 17:27 Uhr

Hallo liebe Community,

die Frage klingt jetzt vielleicht etwas blöd, aber ist es möglich, das BOSE-System im A3 8PA Sportback durch zu laute Musik (vor allem auch mit viel Bass) zu "zerstören" oder zumindest zu beschädigen? Ich habe mal etwas lauter Musik gehört und vor allem auch der Bass ist wirklich schon nicht gerade schlecht/wenig. Dabei hatte ich aber immer Angst, dass die Lautsprecher oder der Subwoofer davon irgendwie Schaden nehmen könnten. Kann das sein oder muss man sich darüber keine Gedanken machen?

Ich habe auf Fotos gesehen, wie klein der Subwoofer hinter der Kofferraumverkleidung ist und wenn ich mir dann diesen nicht gerade schwachen Bass aus so einem kleinen Subwoofer/Lautsprecher bei recht hoher Lautstärke vorstelle, mache ich mir irgendwie schon Sorgen ^^ Aber eigentlich sollte so etwas doch nicht passieren können, oder?

Ich beziehe mich hier natürlich auf normal gepegelte Musik, also nicht auf irgendwelche übersteuerten MP3-Dateien oder so etwas.


Gruß
Dirk

Beitrag wurde am 02.02.2017 17:28 Uhr von Dirk1707 bearbeitet


02.02.2017 17:52 Uhr

Naja, sobald die Anlage über ihrer Leistung läuft hört sich das doch schon mega scheisse an!?😀
Denke aber schon, dass eine Membran, die oft einem hohen Druck ausgesetzt ist, tendenziell schneller reissen kann.
Mir ist auch schon ein Subwoofer flöten gegangen während ich etwas lauter gehört hab. Denke die war dann aber eh schon angeschlagen.
Aber dann kauft man halt ein neuen und gut ist^^

Dirk1707

A3 8P Sportback 1.6
Bj. 05/2006

02.02.2017 18:01 Uhr

Okay, also bis jetzt habe ich noch nicht so laut gehört, dass sich das schon schlecht (z.B. kratzig oder übersteuert) angehört hat. In einem solchen Fall einen neuen Lautsprecher/Subwoofer zu kaufen, wäre nicht das Problem, aber ich hätte keine Lust, den auszubauen und zu tauschen ^^ Aber ich gehe mal davon aus, dass da nichts passieren sollte, wenn ich ab und zu mal für einige Minuten etwas lauter Musik höre

Grubinho78

A3 2.0 FSI
Bj. 2004

03.02.2017 8:31 Uhr

Bist wohl der Erste der die Leistung des Bose Subs lobt.
Mein Bose Sub wird nun schon seit 12 Jahren hart rangenommen - ohne Probleme.

Dirk1707

A3 8P Sportback 1.6
Bj. 05/2006

03.02.2017 21:50 Uhr


Bist wohl der Erste der die Leistung des Bose Subs lobt.
Mein Bose Sub wird nun schon seit 12 Jahren hart rangenommen - ohne Probleme.


Sagen wir es so: Es ist natürlich kein Vergleich zu meinem Subwoofer mit 600W RMS (1200W max.), den ich früher mal in einem anderen Auto hatte, aber ich bin mit dem Klang und der Leistung eigentlich recht zufrieden. Bei einigen Liedern wirkt der Bass meiner Meinung nach schon ausreichend stark. Ich muss dazu sagen, dass ich den Bass natürlich über die Klangeinstellungen komplett aufgedreht habe (die Höhen auch fast).

Ich habe mein RNS-E auch einmal testweise vom BOSE-System auf die Standard-Lautsprecher umcodiert und auch den BOSE-Codierungspin entfernt. In diesem Fall wird das Ganze ja einmal vom RNS-E selbst und einmal von der Endstufe im Bose-Sub hinten verstärkt (sonst kommt das Signal ja unverstärkt aus dem RNS-E und wird von der Bose-Endstufe hinten erst verstärkt und hier wurde es dann ja sozusagen 2 mal verstärkt).

Das doppelte Verstärken hat man auch prompt gemerkt, da der Bass auch gut doppelt so kräftig war. Leider litt darunter natürlich der restliche Klang, da die anderen Lautsprecher nicht mehr richtig angesteuert wurden und die Höhen kaum noch zu hören waren und sicher ist das für den Bose-Subwoofer und auch die restlichen Lautsprecher auf Dauer nicht gerade gut, aber es war mal interessant testweise zu hören, was damit noch so ginge ^^

Aber ich bin jetzt ja erstmal beruhigt, dass ich damit auch mal lauter Musik hören kann, ohne mir großartig Sorgen zu machen ^^
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2016
64.184 Mitglieder    65 online