a3-freunde - Die Audi A3 Community

[8P] Benzin im Öl

Letzte Änderung am 19.05.2017 22:31 Uhr


lv2007

A3 1.4 TFSI
Bj. 2010

11.05.2017 19:28 Uhr

Hallo, ich heiße Alex und
habe folgendes Problem im neu ( gebraucht ) gekauften A3, 07/2010 8PA 1.4 TFSI S-tronic
Das Fahrzeug hatte knapp 90000 Km und wurde immer bei Audi gewartet.
Das Auto wurde in den letzten Monaten nur Kurzstrecke bewegt. Die Heimfahrt über 600 Km lief einwandfrei und Auto lies sich sehr gut fahren, 8,0 l bei 130 - 150 Km/h.
Habe ihm jetzt neues Öl und Filter gegönnt, dabei ist mir aufgefallen, dass das Öl nach Benzin riecht.
Auch der Ölstand macht mich stutzig. Habe so eingefüllt, dass er kurz vor der Hälfte im Ölmessstabbereich steht. Bin dann eine Weile gefahren und Abends nochmal gemessen. Jetzt war er fast auf max. Wenn ich fahre und gleich messe ist er wieder ein bißchen weniger, vermutl. durch das Öl im Filter das zurückläuft.
Wo kann ich jetzt am besten ansetzen bevor ich zur Werkstatt fahre? Hab VCDS falls man was auslesen könnte. Habe jetzt einiges gelesen von undichter Pumpe, defekter Einspritzdüse und auch Kolbenringen...

Update:
So, war heute in der Werkstatt. Der Mechaniker meinte, dass das Öl schon ein bißchen arg nach Benzin riechen würde. Das wusste ich bereits. Er wollte den Speicher auslesen und ich habe ihm gesagt, dass ich das bereits mit VCDS getan hätte und kein Fehler gemeldet wurde. Er meinte dann, dass er dann auch nichts finden würde.
Ich solle fahren und beobachten. Wenn der Ölstand sich erhöhen würde soll ich nochmal kommen.
Jetzt meine Frage, soll ich mal vorab die Hochdruckpumpe tauschen oder an was könnte es noch liegen. Mit der Aussage vom Meister kann ich nicht viel anfangen. Gefühlsmäßig ist der Ölstand minimal gestiegen, habe vorher den Stab eingeritzt. Bin aber auch erst 300 Km gefahren seit dem Ölwechsel.
 
Was würdet ihr empfehlen?

joddi

A3 8P Facelift 1.8 TFSI CDAA
Bj. 2009

11.05.2017 21:08 Uhr

Hochdruckpumpe neu machen, Ölwechsel, fertig. Weiterfahren, beobachten.

Den Mechaniker nicht mehr aufsuchen. Wenn er nur Fehler findet die im Diagnosecomputer stehen, ist er des Berufs nicht würdig.


lv2007

A3 1.4 TFSI
Bj. 2010

12.05.2017 13:25 Uhr

Habe heute die Kompression geprüft, auf allen 4 Zylindern ziemlich genau 12bar, sollte also gut sein.
Welchen Hersteller ist empfehlenswert? Hitachi, Orginaleratzteil oder?
Wir der Stößel auch neu benötigt?

joddi

A3 8P Facelift 1.8 TFSI CDAA
Bj. 2009

12.05.2017 22:51 Uhr

Also die aktuelle Teilenummer der Pumpe lautet 03C 127 026 R ... wurde 4x ersetzt die Teilenummer, und das sicher nicht ganz ohne Grund...
Wird ne Hitachi denke ich, wenn man die Nummer als Vergleichsnr. eingibt kommt auch nur eine Hitachi, paar Euro nur günstiger als bei VW Audi direkt. Preis bei VAG: 267,16 € inkl.
Kann sein dass du für die Pumpe noch einen Adapter brauchst: 03C 127 065 C für nen 10er... ob unbedingt notwendig steht nicht genau da.

Den Stößel kannst du neu machen, musst du aber nicht zwingend. Ist ein Rollenstößel, die machen i.d.R. keine Probleme. Ansonsten: 06L 109 311 , für 31,54 €. Bei 150.000 km oder mehr würde ich evtl. drüber nachdenken, ansonsten eher nicht. Musste noch nie einen tauschen...


lv2007

A3 1.4 TFSI
Bj. 2010

19.05.2017 16:52 Uhr

So, habe heute die Pumpe getauscht und einen Ölwechsel gemacht. Werde das jetzt mal alles beobachten und hoffen das es dann i.O. ist.
Muss die Pumpe irgendwie angelernt oder freigeschaltet werden?
Wnn die Pumpe undicht gewesen wäre, wie kam dann der Sprit ins Öl? War es dann wo das Fahrzeug stand oder während dem Betrieb?

joddi

A3 8P Facelift 1.8 TFSI CDAA
Bj. 2009

19.05.2017 22:31 Uhr

Muss nicht angelernt werden, nein.
Wie das Benzin ins Öl kommt, na ganz einfach... Am Schlauchanschluss liegen ca. 4 bar Kraftstoffdruck an (von der Pumpe im Tank)... ist die Pumpe innen drin undicht, läuft das Benzin durch die Pumpe durch nach innen... Richtung Stößel nach außen und in deinen Zylinderkopf... und zack, ist es im Öl.
Eine Andere Stelle wo Benzin und Motoröl zusammentreffen gibt es auch nicht, außer vllt. der Kolben... wenn dort aber Unmengen Benzin ins Öl gelangen stimmt was ganz und garnicht mit dem Motor.
Passiert dann eher im Betrieb da nur dann Druck im Kraftstoffsystem herrscht.

Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2016
62.030 Mitglieder    54 online