a3-freunde - Die Audi A3 Community

[8L] Drehzahlprobleme

Letzte Änderung am 04.07.2017 9:47 Uhr
Direkt zum letzten Beitrag springen


AngelGoesKilling

A3 8l AKL
Bj. 1999

16.06.2017 15:07 Uhr

Hallöchen Leute, erstmal muss ich sagen, dass das Forum hier der Hammer ist. Es hat mir in vielen Punkten schon weitergeholfen.

So nun zu meinem Problem. Ich hab in der sufu schon geschaut aber dieses Problem Rauch irgendwie garnicht auf. Ich habe den Wagen echt mega günstig geschossen. Ursprünglich war nur der bremssattel hinüber. Aber das hat nichts mit meinen Problem zu tun. Ich fuhr eines Abends von meiner Freundin nach hause und bremste ab, dabei ging der Wagen einfach mal aus. Also Fehlersuche betrieben. Siehe Da, der kleine Schlauch von der kurbelgehäuse entlüftung zum ansaugrohr war defekt, also ich zu Audi, Ansaugschlauch geholt und wollte ihn frohen Mutes tauschen. Wäre es mal so einfach gewesen. Es war der falsche. Ich habe einen Ansaugschlauch für kalte Regionen im Fahrzeug verbaut, das heißt also mit Sensor drannen. Also ich wieder rein zum freundlichen und naja was soll ich sagen, 110 euronen. Das war mir zu fett also einfach den Anschluss abgesebelt und via kunststoffschweißen mit dem alten ansaugrohr verbunden. Er lief auch erstmal wieder ruhiger, dann fing er an in den drehzahlen zu spinnen, also dk ausgebaut, gereinigt und wieder eingebaut sowie angelernt, dabei ist mir aufgefallen, dass der bowdenzug vom gaspedal dauerhaft locker hängt. Jetzt hat der Wagen folgende
Drehzahlschwankungen
Leerlauf ohne Klima 1100 rpm bis 1300 rpm immer wieder sägend. Mit Klima wird es noch spaßiger, 2000 rpm im Leerlauf. Ich weiß nicht was das sein soll. Hab schonmal die Schläuche auf Beschädigung mit bremsenreiniger geprüft aber rein garnichts. Dann hab ich einfach mal im Betrib den Schlauch vom aktivkohlefilter abgezogen und er lief ruhig im Leerlauf nachdem ich ihn wieder aufgesteckt habe, Nachteil der Motor befand sich nun im Vorlauf von der Leistung her, fast als würde er nur noch auf drei Topfen laufen. Ich bin echt restlos überfragt was das sein soll.

Ich hoffe ich konnte das ganze gut erklären und das es noch Menschen wie den audimeister hier gibt.

Besten dank für eure eventuelle Hilfe

Werriot

A3 8l 1.6 AVU

16.06.2017 16:05 Uhr

Da würde ich als erstes den Bowdenzug mit der Drosselklappe prüfen.
Im Leerlauf sollte der Wagen zwischen 760 und 880 Umdrehungen, letzeres bei eingeschalteter Klima, liegen.

Beitrag wurde am 16.06.2017 16:13 Uhr von Werriot bearbeitet


AngelGoesKilling

A3 8l AKL
Bj. 1999

16.06.2017 16:08 Uhr

Hey Dani dir für die Antwort. Ja das ist mir auch schon so durch den Kopf gegangen. Die Frage ist ja nur, da er ja eine Teil mechanisch elektronische Drosselklappe hat, ob er das nicht selber über die Elektrik steuert. Habe auch abundzu beim lasthalten ein pulsieren im gaspedal bzw auch wenn ich nur probiere minimal die Drehzahl zu heben. Da kann man feingefühl haben wie man will, der lässt die Drehzahl dann sofort hochschnellen, alsob die dk null Toleranz zulässt... ist echt merkwürdig

Werriot

A3 8l 1.6 AVU

16.06.2017 16:19 Uhr

Sofern die Batterie mal abgesteckt war, muss die Drosselklappe zudem angelernt werden.
Daneben gibt es viele Optionen, wie Lambdasonde, Luftmassenmesser etc.
Einen Fehler meldet der Wagen nicht?

Werriot

A3 8l 1.6 AVU

16.06.2017 16:20 Uhr

Falschluft ist auch ein ganz beliebtes Problem beim 8l.

AngelGoesKilling

A3 8l AKL
Bj. 1999

16.06.2017 16:28 Uhr

Also dk wurde angelernt via gutmann Tester. Laut fehlerspeicher hätte er wohl die lambdasonde drinne. Möchte die aber ungern auf Verdacht tauschen. Dk war wohl auch drinnen. Soll aber nur n folgefehler sein aufgrund von möglicher fälschlich. Was mir noch aufgefallen ist, dir abgasanlage ist am msd undicht. Kann es sein das er sich da fälschlich reinzieht???

Werriot

A3 8l 1.6 AVU

16.06.2017 16:39 Uhr

Ich denke eher nicht, dass das davon kommt, wobei wenn der Sog beeinträchtigt ist, würde ich es gar nicht mal so ganz ausschließen. Da würde ich die Frage lieber weiterreichen.
Welchen Fehler hat die Lambdasonde ausgegeben? Wenn es nur "Gemisch zu fett" oder "Gemisch zu mager" war, heißt es vielmehr, dass der Fehler davor zu suchen sein sollte.
Wenn die Lambdasonde aber nicht oder zu träge funktioniert, kann der Fehler daher herrühren.

AngelGoesKilling

A3 8l AKL
Bj. 1999

16.06.2017 18:06 Uhr

Fand auch die Aussage Bei Audi im teilevertrieb toll. Das kann von gerissener ansaugbrücke bis zu Ben Schlauch alles sein bei diesem Motor typen

3742jay

A3 1.6 8l AEH
Bj. 1997

16.06.2017 18:44 Uhr

Da muss ich dem Teilemann leider recht geben.

- Drehzahlprobleme bei kaltem Motor kann nicht die Lambdaregelung sein, tritt erst in Kraft wenn der Motor heiß ist.
- So hohe Drehzahlen bei der mech. Drosselklappe weist deutlich auf Falschluft hin.

Ich würde mal vermuten, dass deine Reparatur nicht ganz erfolgreich war, auch wenn ich nicht ganz kapiert habe was du da wo "abgesebelt" hast ;-)
Wenn der Wagen durch den Schlauch der Kurbelgehäuseentlüftung Luft zieht hast du genau deine Symptome.

Der Test mit Bremsenreiniger reicht selten aus um Falschluft zu erkennen. Du musst jeden Schlauch ab dem Luftmassenmesser im Ansaugschlauch bis zum Zylinderkopf prüfen. Insbesondere die Schläuche zum Bremskraftverstärker werden gerne rissig und ziehen Luft. Alle mal etwas biegen und bewegen, dann werden die Risse deutlich, nur gucken reicht nicht. Wenn du dir sicher bis dass die alle dicht sind und deine Reparatur auch, kann es eine rissige Ansaugbrücke sein. Da hilft dann normalerweise Bremsenreiniger entlang der Dichtungskante.

AngelGoesKilling

A3 8l AKL
Bj. 1999

17.06.2017 10:56 Uhr

So denke mal hab das Problem gefunden. Der Vorbesitzer war eine kleine schlampe was die inspektionen anging. Hab mal die Kerzen rausgeschraubt und naja was soll ich sagen. Die mittelelektrode ist schön mega klein und das bei ner ngk kerze

AngelGoesKilling

A3 8l AKL
Bj. 1999

20.06.2017 12:17 Uhr

So also zk sind noch nicht gewechselt allerdings habe ich mal ein wenig nachgedacht und geforscht und sporadisch den lmm abgezogen. Siehe da der Leerlauf ist perfekt auf 900 rpm. Kann er dann defekt sein oder nimmt er jetzt einen ersatzwert für die luftmenge?

Napaver

A3 AVU
Bj. 11/2001

20.06.2017 17:28 Uhr

Ja das deutet auf einen defekt hin. Wenn du Ersatz nimmst bitte nicht von Bosch. Versuche den von Hitachi zu bekommen.

3742jay

A3 1.6 8l AEH
Bj. 1997

20.06.2017 17:33 Uhr

Solange du Falschluft hast kann auch ein funktionierender LMM keinen ruhigen Motorlauf erzeugen. Das Steuergerät nutzt einen Notwert wenn der LMM abgezogen/defekt ist der, sofern ich den Regelkreis wirklich kapiert habe, von Falschluft unbeeindruckt bleibt. Solange du Falschluft nicht ausschließen kannst oder wenigstens gründlich untersucht hast, würde ich den LMM nicht wechseln.

Napaver

A3 AVU
Bj. 11/2001

20.06.2017 17:57 Uhr

Ist richtig. Aber selbst bei abgezogenem lmm würde man die Falschluft bemerken. Kannst ja vorher nochmal alles einnebeln zur Sicherheit.

AngelGoesKilling

A3 8l AKL
Bj. 1999

20.06.2017 21:38 Uhr

Naja hätte auch schon den Gedanken Gang, dass das AGR defekt sein könnte. Wüsste nur nicht wo dies verbaut sein sollte, da ja kein Rohr oder dergleichen an die dk geht... Ja das hatte ich auch schon im Kopf, dass der lmm dann einen ergänzungswert nimmt. Aber das erklärt ja nicht wieso die Drehzahl dann direkt auf 800 bis 900 runterfällt. Er sägt dann garnicht mehr.

Aber mal was anderes, ist es normal, dass der Gas bowdenzug garkeine Spannung im Leerlauf Hat? Hab da bestimmt fast n Zentimeter, wo ich den runter beziehungsweise hoch ziehen kann...
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2016
64.140 Mitglieder    54 online