a3-freunde - Die Audi A3 Community

[8P] AGM batterie einbauen

Letzte Änderung am 13.08.2017 15:12 Uhr


boxx

A3 8VA 1.6 TDI
Bj. 2015

16.07.2017 9:51 Uhr

hallo,
ich würde gerne eine AGM batterie einbauen, zb optima yellowtop oder redtop oder maxxima exide.
allerdings liest und hört man immer wieder, dass die ladespannung von der lima zu niedrig ist, um eine AGM vollständig zu laden (eine AGM braucht wohl 14,4-14,8 V ladespannung). die AGM wird in einem auto, das bisher eine normale bleibatterie drin hatte, wohl nur bis zu 80% geladen, was die lebenszeit der AGM wohl drastisch verkürzt. lösung wäre, die batterie 1x monatlich mit einem ctek ladegerät extern zu laden. das kommt bei mir nicht in frage (öffentlicher stellplatz).
nun frage ich mich, was bei den autos anders ist, die serienmäßig eine AGM verbaut haben?
kurz: was kann ich machen, dass auch ich eine AGM einbauen kann? andere lima? anderen lima-regler? vielleicht müsste auch nur etwas umcodiert werden?

Beitrag wurde am 16.07.2017 9:53 Uhr von boxx bearbeitet


lyrix

A3 Sportback 140 PS
Bj. 2011

16.07.2017 17:01 Uhr

glaub du kannst die Ladespannung anpassen. Bin mir aber gerade nicht sicher wo das war.
Die Lima ist per LIN ans Bordnetz STG angebunden. Vielleicht da mal schauen.

Ansonsten kann es nur im STG 61 sein. Ist ein Unterprogramm vom Gateway (19). Das wird dein Auto aber nicht haben.

joddi

A3 8P Facelift 1.8 TFSI CDAA
Bj. 2009

16.07.2017 20:45 Uhr

Autos, die serienmäßig eine AGM Batterie, haben auch meist serienmäßig StartStop... eben weil genau dafür eine AGM oder zumindest eine EFB gebraucht wird. Dann ist eben auch ein Batteriesteuergerät und ein "intelligenter" Generator verbaut.
Das hast du beides nicht, auch keine Lichtmaschine mit LIN Bus Anbindung, das ist Quatsch.

Wieso willst du überhaupt eine AGM verbauen? Was hast du vor, was eine ordentliche Batterie oder ne EFB nicht schafft?


boxx

A3 8VA 1.6 TDI
Bj. 2015

19.07.2017 10:48 Uhr

vielen dank schon einmal für die infos.

was ist eine EFB? was kann die im unterschied zu einer "normalen" bleibatterie mehr?

ich habe derzeit eine VARTA E11 Blue Dynamic 74Ah 680A. 4 jahre alt und jeden winter ein ausfall (-> pannendienst, starthilfe). die batterie packt es im winter nicht, wenn man das auto nur am wochenende fährt - obwohl dann ordentlich autobahnkilometer abgespult werden.

zudem stört mich, dass immer das radio beim anlassen mitausgeht. das ist bei optima nicht so.
die optimas haben einen deutlich geringeren innenwiderstand. dadurch laden sie schneller und können beim anlassen den strom auch deutlich schneller liefern, d.h. selbst bei gleichem kälteprüfstrom wie normale bleibatterien, sind sie beim anlassen deutlich "kräftiger".

ps: ich habe keine zusätzlichen verbraucher und brauche nur einer reine starterbatterie.

Beitrag wurde am 19.07.2017 10:58 Uhr von boxx bearbeitet


Schweini77

A3 8PA 2.0 TDI
Bj. 09/2009

19.07.2017 14:03 Uhr

Dann nimm ne EFB Batterie. All Deine Probleme haben nichts mit dem Batterietyp zu tun.
Enhanced Flooded Batterie, also Gitter oder Start-Stop Batterien.

Beitrag wurde am 19.07.2017 14:06 Uhr von Schweini77 bearbeitet


boxx

A3 8VA 1.6 TDI
Bj. 2015

20.07.2017 0:17 Uhr

super, vielen dank breaker- dann wird es eine EFB. hatte echt bis heute noch nie davon gehört.
bin gespannt, ob das radio dann beim starten an bleibt. efb soll ja von den vorteilen in richtung AGM gehen.

Beitrag wurde am 20.07.2017 0:18 Uhr von boxx bearbeitet


joddi

A3 8P Facelift 1.8 TFSI CDAA
Bj. 2009

20.07.2017 0:24 Uhr

Ruhestrom prüfen, ist sicher erhöht. Kann ja nicht normal sein dass du jedes Jahr ne Batterie brauchst....


boxx

A3 8VA 1.6 TDI
Bj. 2015

20.07.2017 6:45 Uhr

stimmt, ich prüfe das mal. danke!
ich brauche nicht jedes jahr ne batterie, aber sie geht jedes jahr im winter in die knie trotz wöchentlicher autobahnfahrt.

Schweini77

A3 8PA 2.0 TDI
Bj. 09/2009

21.07.2017 10:26 Uhr


bin gespannt, ob das radio dann beim starten an bleibt.


Das Radio bleibt an, genauso wie die Xenons. Erst wenn die beim Starten kurz ausgehen, ist die Batterie schwach (zumindest ein Indiz). Bei mir kann die Karre ne Woche stehen bleiben und startet eins A. Und habe und hatte nur normal geflutete Batterien.

Kauf Dir ein Starthilfe-Pack und lagere das im Keller oder Wohnung. Gibts ab 60€. Du benötigst für Diesel jedoch 550-600A Strom.
Desweiteren gibts so Voltmeter für den Ziggi. Wenn Du da schon was von 11,8V liest vor dem aufsperren, wird es kritisch. Unter 11,6V geht nicht mal mehr die Innenbeleuchtung an. Getestet, weil ich ne Standheizung habe und die Batterie extrem belastet. Angesprungen ist er jedoch immer, da die Batterie in einem guten Zustand war.
Seit diesem Winter habe ich eine Exide drin, hier hatte ich einen Total-Ausfall einer BOSCH Batterie. Von heute auf Morgen.

EDIT: Eine Stunde Autobahn pro Woche lädt nur das in die Batterie, was verbraucht worden ist. Das bedeutet, Du musst mehr fahren. Gerade Heckscheibe und Sitzheizung braucht einiges. Fahr einfach noch einmal ne Stunde auf die Piste. Billiger, wie Batterien und auch ökologischer.

Beitrag wurde am 21.07.2017 10:30 Uhr von Schweini77 bearbeitet


boxx

A3 8VA 1.6 TDI
Bj. 2015

03.08.2017 21:57 Uhr

@Schweini77: vielen dank für die guten tipps. momentan ist das auto leider in der werkstatt, danach werde ich mal den ruhestrom testen. wenn du aber nie probleme mit dem autoradio beim starten hattest, dann muss meine batterie echt was haben. wenn es aus der werkstatt ist, wird die batterie mal auf herz und nieren getestet! das mit dem starthilfe-pack ist auch eine gute idee. besser als wieder die gelben engel rumscheuchen und warten müssen. ;)

Beitrag wurde am 05.08.2017 10:31 Uhr von boxx bearbeitet


Schweini77

A3 8PA 2.0 TDI
Bj. 09/2009

04.08.2017 10:28 Uhr

Ruhestrom messen ist sowieso angesagt. Hier bitte darauf achten, dass Du das Zangenampermeter (!) ordentlich nullst, da immer was in der Luft angezeigt wird. Motorhauben-Schloss mit dem Schraubenzieher verriegeln, per ZV absperren und warten. Der Strom geht in mehreren Stufen runter. Nimm das Amperemeter hin und wieder raus und nulle nach. Dauert bis zu einer halben Stunde, bis alles schläft.

Bei Zangenamperemetern ist es schwierig, genau zu messen, aber man sieht dennoch, ob was nicht stimmt. 50mA sind durchaus Messfehler.

Beitrag wurde am 04.08.2017 10:29 Uhr von Schweini77 bearbeitet


boxx

A3 8VA 1.6 TDI
Bj. 2015

13.08.2017 15:12 Uhr

das auto 8pa wird jetzt umgetauscht gegen 8va (nicht wegen der batterie natürlich). trotzdem vielen dank für eure hilfe!
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2016
64.184 Mitglieder    159 online