a3-freunde - Die Audi A3 Community

[8L] Ölschraube undicht

Letzte Änderung am 10.10.2017 11:05 Uhr


AudiMike

A3 AGU
Bj. 1997

08.10.2017 19:21 Uhr

Moin :)
Und zwar habe ich bei meinem a3 am Wochenende Öl Wechsel gemacht und musste feststellen das in der alten ablassschraube ein bisschen Gewinde der ölwanne mit drin ist.. beim festschrauben der neuen schraube hatte ich keine Probleme trotzalldem leckt er nun minimal mit öl..
Gibt es da ne Paste oder etwas anderes was man auf die schraube machen könnte ? Oder Gewinde neu schneiden ? Oder vielleicht den unteren Teil der ölwanne auswechseln ?

Mfg

der_Kay
der_Kay

S3 AMK
Bj. 2000, Modelljahr 2001

08.10.2017 22:21 Uhr

Schraube und Kupferring sind neu ... probier doch mal auf blöd, den Kupferring zu drehen, oder nochmal ne neue Schraube.

Wenn garnix hilft, kannste das Gewinde einhanfen. Sehr dünn reicht. Klingt abenteuerlich, geht aber.

AudiMike

A3 AGU
Bj. 1997

08.10.2017 22:49 Uhr

Ja an einhanfen hab ich auch gedacht da ich im Bereich Heizungsbau arbeite.
Aber danke hat mir sehr geholfen :)

der_Kay
der_Kay

S3 AMK
Bj. 2000, Modelljahr 2001

08.10.2017 23:09 Uhr

Ok, dann biste da Fachmann und weißt, wie es geht. Die Ölwanne ist schon so gut wie dicht :D

AudiMike

A3 AGU
Bj. 1997

09.10.2017 8:15 Uhr

Ja haha ich werde mich da am we mal bei machen :D

xGx
xGx

A3 8L 1.8T AGU
Bj. 97

10.10.2017 11:05 Uhr

Bei leicht undichten Ölablassschrauben kann ich hohle Kupferdichtringe empfehlen. Diese passen sich besser dem Untergrund an. Muss ich bei meiner Nachbau-Ölwanne benutzen, da das Gewinde anscheinend leicht schief geschnitten ist.
Wenn das Gewinde aber schon gelitten hat, besteht immer das Risiko, dass die Schraube beim Fahren mal die Fliege macht.
Ich würde einen Helicoil o.Ä einsetzen (lassen).
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2016
64.184 Mitglieder    158 online