a3-freunde - Die Audi A3 Community

[8L] "Ruckeln" als Folge eines Unfallsschadens?

Letzte Änderung am 17.10.2017 10:48 Uhr


ThomasKleinau

A3 8L, A200 44 AKL, KG
Bj. 1998, 1987

17.10.2017 10:48 Uhr

Hallo!

Im August habe ich meinen A3 8L 1,6 (AKL) als Unfallwagen gekauft (siehe Fotos). Getauscht wurden alle vermeintlich beschädigten Teile:

- Querlenker, beidseitig
- Stoßdämpfer, rundum
- Radlagergehäuse und somit auch Radlager links
- Gelenkwelle links

Dazu eine "kleine Inspektion" mit Wechsel von Zündkerzen, Luftfilter und Öl gemacht. Zusätzlich war die Ansaugluftführung im Bereich der Kurbelgehäuse-Entlüftung defekt. Drosselklappe angelernt und Fehlerspeicher ausgelesen... leer.

Problem: Ein "Ruckeln", welches besonders oder sogar nur im 2. und 3.Gang im Bereich von 2200-2800 U/min auftritt. Ansonsten läuft und "zieht" der Motor wohl "normal" für einen 1,6er Sauger. Das Ruckeln ist kaum temperaturabhängig, tritt vielleicht einen Tick stärker bei kaltem Motor auf.

Frage: Ist ein ähnliches Ruckeln bekannt, ohne vorherigen Unfall?

Thomas

PS: Beim Rückwärtsfahren "rutscht" manchmal der Gaszug. Spürt man deutlich im Fuß. Leider meist nicht schnell genug... schon mehrmals wie ein Fahranfänger die Karre abgewürgt.

   

Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2016
64.184 Mitglieder    142 online