a3-freunde - Die Audi A3 Community

[8P] AGR Problem mal anders

Letzte Änderung am 07.11.2017 21:53 Uhr


Chris_73

A3 8P 1.6 TDI (CAYC)
Bj. 2009

06.11.2017 21:23 Uhr

Hallo zusammen,

die meisten Probleme mit dem AGR fallen ja auf, weil irgendein Lämpchen angeht und dann der Ärger anfängt...
Bei mir kam es jetzt alles etwas anders, stehe aber leider genau so ratlos da.

Vorgeschichte:
Etwa 100-200 km nach der letzten Inspektion mit TÜV beim Freundlichen kam es zu einem größeren Wasserverlust. Wasser nachgefüllt und wieder zu Audi. Man stellte einen defekten Schlauch fest, der aber erst bestellt werden musste. Also mit einem Ersatzfahrzeug nach Hause. Am nächsten Tag wurde ich dann angerufen, der berühmte Spruch mit den zwei Nachrichten. Die Gute: Der neue Schlauch ist jetzt drin. Die Schlechte: Es bildet sich Überdruck im Kühlsystem, Vermutung von Audi: Zylinderkopfdichtung platt. Vor dem Hintergrund, daß das ZMS ja auch fällig wäre, würde sich das ja alles nicht mehr lohnen und ich könnte ja mal einen Termin mit dem Verkauf machen... WTF ??? (Wohlgemekrt auf eine Vermutung hin!)
Da war anderer Meinung.
A3 1.6 TDI (CAYC) Bj 2009, 193.000 runter. AHK und GRA nachgerüstet, zwischenzeitlich Zahnriemen und Wasserpumpe sowie diversen "Kleinkram" erneuert und zum TÜV auch noch ne neue Scheibe, da der Prüfer sich mit einem winzig kleinen Steinschlag wichtig machen wollte (den Audi auch nicht gesehen hatte bei der Durchsicht). Ansonsten sehr gut erhalten. Somit kam ich zu dem Schluß, daß das einzige was sich nicht mehr lohnt der Weg zu Audi ist.
Symptome gecheckt und mit einem Kumpel beraten, Vermutung war dann, daß der AGR Kühler undicht ist.
Kein weißer Qualm, kein Wasser im Öl, kein Öl im Wasser. Das Wasser hatte eine Farbe wie dünner Kaffee und unten im Ausgleichsbehälter waren rußige Ablagerungen.

Also das ganze AGR Ventil ausgetauscht.
Ziemlich genau eine Woche und 312km später kein Wasserverlust, kein Überdruck, schien also alles in Butter zu sein.
Dann fängt auf ein mal das Glühwendel-Symbol an zu blinken.
Im Notlauf etwa 9 km nach Hause geschlichen und ausgelesen:


Adresse 01: Motorelektronik (J623-CAYC) Labeldatei:. DRV3L-906-023-CAY.clb
Teilenummer SW: 03L 906 023 M HW: 03L 906 023 L
Bauteil: R4 1.6l TDI H23 9979
Revision: --H23--- Seriennummer: AUX7Z0I5FNH0ZA
Codierung: 00114036032401080000
Betriebsnr.: WSC 06314 000 00000
ASAM Datensatz: EV_ECM16TDI02103L906023M 003017
ROD: EV_ECM16TDI02103L906023FL.rod
VCID: 306882616B71D7C63A-8064

1 Fehler gefunden:
7462 - Ventil für Abgasrückführung (N18)
P0403 00 [101] - Fehlfunktion
unbestätigt - geprüft seit letzter Löschung
Umgebungsbedingungen:
Fehlerstatus: 00000001
Fehlerpriorität: 2
Fehlerhäufigkeit: 1
Kilometerstand: 193463 km
Datum: 2017.10.26
Zeit: 00:27:13

Motordrehzahl: 804.75 /min
Normierter Lastwert: 24.3 %
Fahrzeuggeschwindigkeit: 0 km/h
Kühlmitteltemperatur: 66 °C
Ansauglufttemperatur: 24 °C
Umgebungsluftdruck: 1010 mbar
Spannung Klemme 30: 13.892 V
Verlernzähler nach OBD: 40
Gaspedalstellung: normiert-Gaspedalstellung: 0.00 %
Ventil für Abgasrückführung: Ansteuerung-ANG_SP_EGRV[0]: 84.900 %
Ventil für Abgasrückführung: Istwert-ANG_EGRV[0]: 6.580 %
Luftmasse: Istwert (mg/Hub)-MAF_MES: 442.272 mg/stroke
Geber für Motortemperatur im Motorblock: Rohwert-Kühlmitteltemperatur: 66 °C



Fehler gelöscht und Motor wieder gestartet: Nach ein paar Sekunden fings wieder an zu Blinken.
Das Auto erst mal stehen gelassen und nur ein mal die Ecke (1km) um etwas größer einzukaufen.
Auf dem Hinweg nichts, kurz nach dem Starten auf dem Rückweg wieder am blinken.
Sah also so aus, als wäre es temperaturabhängig.
Als ich dann aber zwei Tage später 12km zu meinem Kumpel fuhr war gar nichts.
Wir wechselten das fällige ZMS nebst Kupplung und prüften noch einmal den Stecker und den Unterdruckschlauch am AGR, beides fest drauf.
Auch auf dem Rückweg keinerlei Probleme.
Am nächsten Tag dann optimistisch 40km zur Arbeit - keine Probleme.
Auf dem Rückweg ging es dann etwa 10km gut und dann fings wieder an zu blinken. Also wieder im Notlauf nach Hause geschlichen. Tags drauf "Asyl" in einem unserer anderen Büros angefragt um nur 13 statt 40km fahren zu müssen. Nach ein paar Minuten ging es schon wieder los mit Blinken und Notlauf. Auf dem Rückweg leuchtete dann neben dem Blinken des Glühwendel-Symbol auch noch das Motor-Symbol. Beim Sauwetter am nächsten Tag eben den einen km zur S-Bahn gefahren, da leuchtete dann wie auch auf dem Rückweg nur das Motor-Symbol.
Da nun das nächste Lämpchen im Spiel war, habe ich noch mal ausgelesen in der Hoffnung mehr heraus zu finden.


Adresse 01: Motorelektronik (J623-CAYC) Labeldatei:. DRV3L-906-023-CAY.clb
Teilenummer SW: 03L 906 023 M HW: 03L 906 023 L
Bauteil: R4 1.6l TDI H23 9979
Revision: --H23--- Seriennummer: AUX7Z0I5FNH0ZA
Codierung: 00114036032401080000
Betriebsnr.: WSC 06314 000 00000
ASAM Datensatz: EV_ECM16TDI02103L906023M 003017
ROD: EV_ECM16TDI02103L906023FL.rod
VCID: 306882616B71D7C63A-8064

1 Fehler gefunden:
7462 - Ventil für Abgasrückführung (N18)
P0403 00 [232] - Fehlfunktion
Warnleuchte EIN - Sporadisch - bestätigt - geprüft seit letzter Löschung
Umgebungsbedingungen:
Fehlerstatus: 00000001
Fehlerpriorität: 2
Fehlerhäufigkeit: 3
Kilometerstand: 193550 km
Datum: 2017.11.02
Zeit: 18:00:01

Motordrehzahl: 909.50 /min
Normierter Lastwert: 8.2 %
Fahrzeuggeschwindigkeit: 6 km/h
Kühlmitteltemperatur: 96 °C
Ansauglufttemperatur: 14 °C
Umgebungsluftdruck: 990 mbar
Spannung Klemme 30: 14.456 V
Verlernzähler nach OBD: 40
Gaspedalstellung: normiert-Gaspedalstellung: 12.40 %
Ventil für Abgasrückführung: Ansteuerung-ANG_SP_EGRV[0]: 84.900 %
Ventil für Abgasrückführung: Istwert-ANG_EGRV[0]: 6.390 %
Luftmasse: Istwert (mg/Hub)-MAF_MES: 529.043 mg/stroke
Geber für Motortemperatur im Motorblock: Rohwert-Kühlmitteltemperatur: 22 °C



Statt P0403 00 [101] nun P0403 00 [232], schlauer macht mich das auch nicht...

Seit dem steht die Kiste. Fahrleistung seit Wechsel des AGR etwa 460km.

Ich habe natürlich nach den Fehlern gegoogelt und Beiträge dieses und anderer Foren gelesen.
Da war die Lösung eigentlich immer neues AGR oder Versuch der Reinigung.

Nun ja, ein neues AGR habe ich ja schon und mit dem fingen die Probleme ja erst an.
Das alte AGR (wahrscheinlich immer noch Erstausrüstung) war zwar undicht, ich hatte aber nie Probleme mit Fehlermeldungen. Das Software Update bzgl. Abgaswerten ist seit Anfang April 17 drauf.

Mir gehen echt die Erklärungsversuche aus.

- warum diese Probleme beim neuen AGR
- warum "erst" eine Woche nach Einbau
- warum kann man am einen Tag ohne Probleme 40km zur Arbeit fahren und an anderen Tagen geht's nach 2km wieder los
- Ein Zusammenhang mit der Betriebstemperatur lässt sich nicht herstellen.

Ist jemandem ähnliches mit einem neuen AGR passiert ?
Hat jemand Ideen, wo die Ursache liegen kann ?

Ich bin dankbar für jede Idee.

Viele Grüße
Chris

joddi

A3 8P Facelift 1.8 TFSI CDAA
Bj. 2009

07.11.2017 0:02 Uhr

Welches AGR Ventil inkl. Kühler wurde denn verbaut? Hersteller? Teilenummer?

Alle Leitungen auch richtig frei? Wie sieht die Drosselklappe aus? Wurde überhaupt mal etwas gesäubert?

Die Diesel-Drecksschleudern rußen sich ja selber zu, jeder der das mal gesehen hat weiß was ich meine...


Chris_73

A3 8P 1.6 TDI (CAYC)
Bj. 2009

07.11.2017 21:53 Uhr

Hersteller / Teilenummer habe ich gerade nicht zur Hand. Bestellt wurde mit den Daten aus dem Fzg.-Schein durch meinen Kumpel, der kriegt bessere Konditionen. Ich frag mal nach ob was auf der Rechnung steht.
Wenn nicht durch den Vorbesitzer oder beim Service, wurde auch nichts gereinigt. Da das Problem ja die Undichtigkeit war und das AGR ja so schön verbaut ist haben wir nicht mehr als nötig auseinander genommen. Selbst mit dem alten, zugekokten AGR gabs ja keine Fehlermeldungen.
Ein Versuch ist es natürlich Wert. Drosselklappe muss wieder angelernt werden wenn die raus war ?

Die letzten zwei Tage habe ich die Kiste vorsichtshalber stehen lassen. Eben brauchte ich dann aber kurz ein Auto.
5km mit leuchtendem Motor-Symbol wie bei der letzen Fahrt. Kurz angehalten, dann wieder los. Erstaunlicherweise ging die Leuchte dann direkt nach dem Start aus, wie normal. Rückweg mit einem weiteren Stop auch ohne Meldung. Mal gucken was weiter passiert. Am WE versuche ich es dann mal mit Reinigung von Drosselklappe & Co.
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2016
64.189 Mitglieder    79 online