a3-freunde - Die Audi A3 Community

[8P] Werkstattkosten Ansaugrohr

Letzte Änderung am 10.11.2017 22:58 Uhr


10.11.2017 7:37 Uhr

Hallo Zusammen,

ich benötige eure Hilfe, bzw. brauch ich ein Feedback von euch ob die Kosten von 1800€ für die Reparatur der Ansaugung gerechtfertigt sind. Ich habe einen Audi A3 1.6TFSI Sportback Ambition.

Die Werkstatt hat mir nach dem Auslesen des Fehler gesagt, das der Sensor bei der Ansaugung einen erhöhten Druck feststellt. Nach genauerer Untersuchung meint die Werkstatt das das Ansaugrohr mit Hilfe eines Reparatursets repariert werden muss. Hier könnten folgende Szenarien auftreten:
Zu einem könnte das Ansaugrohr komplett ausgetauscht werden, das kostet dann wohl 700€ an Material. Dies liegt wohl daran ob ein gewisses lager ausgeschlagen ist oder nicht.
Im Worst könnte noch die Benzin Hochdruckpumpe hinzukommen. Das kostet dann 400€ oben drauf. So komme ich dann mit Lohn auf die 1800€.

Jetzt die Frage an euch. Sind die hohen Kosten berechtigt? Welche Bauteile sind das genau? Wenn ich nach einem Ansaugrohr schaue komme ich gerade mal auf 80€ und die Ansaugbrücke auf 250€. Ich glaube aber das ich da nach dem falschen Ansaugrohr schaue.
Es wäre super wenn ihr mir da weiter helfen könnt! Ich danke euch schon einmal im voraus!

Grüße

joddi

A3 8P Facelift 1.8 TFSI CDAA
Bj. 2009

10.11.2017 22:58 Uhr

Hallo.
Bitte:
- Profil ausfüllen
- welcher Motor? einen 1.6 TFSI gibt es nicht, es gibt einen 1.2 , 1.4 , 1.8 und 2.0 TFSI also mit Turbo, und es gibt noch den 1.6 und 2.0 FSI, die sind ohne Turbo... ansonsten, wieviel PS / KW?
- welches Modelljahr (10. Stelle Fahrgestellnummer)
- wie lauten die genauen Fehlerspeichereinträge? Ausdrucken lassen?
- wie äußert sich das Problem (z.B. keine Leistung, Motorruckeln, nur Kontrollleuchte an....?)

Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2016
64.117 Mitglieder    87 online