a3-freunde - Die Audi A3 Community

Was haltet ihr von Chiptuning?

Letzte Änderung am 29.11.2017 17:41 Uhr


28.11.2017 23:23 Uhr

Hey Leute

Wie sind eure Erfahrungen mit dem Thema Chiptuning und was haltet ihr grundsätzlich davon? Ich kenne mich überhaupt nicht aus, möchte mich aber ein wenig informieren

Danke schonmal für eure Antworten!

amazinq

A4 B5 2.4 V6 30V
Bj. 1998

29.11.2017 7:14 Uhr

Kann man machen, muss man aber nicht.
Generell wenn es gut gemacht ist, Ist der mehrverschleiß zu vernachlässigen.. kommt aber eben auch stark drauf an wie oft und lange die Leistung abgerufen wird.

Von etwaigen Slogans ala 20% mehrleistung bei 10% weniger Verbrauch würde ich mich aber verabschieden... Kraft kommt eben doch von Kraftstoff.. und da meistens die ladedrücke erhöht werden, muss mehr Kraftstoff Eingespritzt werden.

Meine persönliche Meinung dazu ist, dass ich einen serienmotor nicht unbedingt chippen würde... Die Hersteller denken sich schon was bei ihren leistungsgrenzen wenn der Motor auf Dauer mehr Leistung ab könnte würden die Hersteller das auch zulassen. Schließlich heißt mehr Leistung = höherer Verkaufspreis und wenn das ohne großen mehrverschleiß mit der gleichen Hardware zu bewältigen wäre warum nicht?

Es gibt auch Leute die bei 300tkm ihren Motor chippen lassen. Ich glaube dazu muss man nichts sagen oder?
Wenn der Motor umgebaut ist dann muss die Software angepasst werden logischerweise

29.11.2017 9:29 Uhr

Na ja, ich habe mich ein wenig online umgesehen und konnte lesen, dass sogar eine Leistungssteigerung von bis zu 25 % möglich ist, was natürlich sehr verlockend klingt. Ich hätte nie gedacht dass man so viel Power aus dem Motor rausholen kann, da muss es doch einen Hacken geben, oder?

Leider kenne ich niemanden der Erfahrungen damit gemacht hat und mir etwas mehr darüber sagen kann, irgendwie klingt das ganze aber zu schön um wahr zu sein

daspalme
daspalme

A3 8PA Sportback 1,8 TFSI (BYT)
Bj. 2007

29.11.2017 9:57 Uhr

Also früher stand ich dem auch extrem kritisch gegenüber.
Man muss das aber auch differenziert betrachten. Es gibt einerseits irgendwelche Boxen, die wischen Sensoren und Motorsteuergerät geklemmt werden und dem Motor einfach andere Werte vorgaukeln und damit evtl. wichtige Mechanismen aushebeln.

Und es gibt die Softwareoptimierung/Kennfeldoptimierung, bei der gezielt die eigentlich immer vorhandenen Leistungsreserven abgerufen werden, da viele Werte speziell angepasst werden.
Dabei sind JE NACH HARDWARE auch weitaus größere Steigerungen möglich. Ich fahre aktuell z.B. seit 40tkm den 1.8TFSI BYT mit 225PS/345Nm statt 160PS/250NM ohne Probleme.

Fazit: Es ist immer wichtig, den genauen Motor mit evtl. verbesserter Hardware zu betrachten.
Pauschalisieren würde ich hier nicht



29.11.2017 10:52 Uhr

Super, vielen Dank für die hilfreiche Antwort, werde mir das ganze nochmal durch den Kopf gehen lassen. Ich wäre euch auch sehr dankbar für Erfahrungsberichte über dieses Unternehmen- https://www.chiptuning.com/chiptuning-audi.html

Wurde mir gerade in einem anderen Forum empfohlen, konnte nur gutes über die Firma lesen. Ist sie zu empfehlen oder könnt ihr mir vllt eine andere empfehlen, mit der ihr gute Erfahrungen gemacht hat? Und wie viel würde mich so etwas überhaupt kosten oder hängt das auch vom Auto ab?

Vielen Dank nochmals!

Beitrag wurde am 04.12.2017 15:25 Uhr von wagner bearbeitet


amazinq

A4 B5 2.4 V6 30V
Bj. 1998

29.11.2017 11:05 Uhr

Kennfeldoptimierungen setzen meistens bei höheren spitzenladedrücken an das ist belastend für den Motor.. hingehen wird auch oft am zündwinkel angesetzt und der Motor word auf 102 oktan optimiert.. Das erhöht die Effizienz und somit Leistung bei gleicher Kraftstoff und luftmenge. Dann lässt sich aber eben auch nur 102 oktan fahren und nix anderes..

Bei einem hardwaremäßig nicht veränderten Motor sind keine großen Reserven da.. klar wenn die Leistung nicht oder nur kurz abgerufen wird ist das kein Problem solang das Drehmoment nicht zu hoch ist... fährt man die Leistung aber durchgehend geht der Motor unter Garantie deutlich früher in die fritten... dann müssen eben hardwareänderungen her damit's haltbar bleibt.. kommt sicher auf den Motor an.. Die alten Audi 5 Zylinder turbos halten das deutlich besser aus als die neueste tfsi generation... damals wurde nicht so auf Kosten geachtet dementsprechend ist die Hardware für die serienleistung überdimensioniert.. Die heutigen Motoren sind schon eher nah an ihrer leistungsgrenze

daspalme
daspalme

A3 8PA Sportback 1,8 TFSI (BYT)
Bj. 2007

29.11.2017 11:44 Uhr

Natürlich kann man mit einer Abtstimmung auf 102 Oktan auch andere Kraftstoffe fahren!
Dann wird nur der Zündwinkel etwas zurückgenommen und damit die Maximalleistung reduziert. Moderne Motoren können da sehr gut regeln.
Für volle Leistung muss man dann 102 Oktan fahren, kann sie aber auch fahren und damit Mehrleistung haben^^

Chiptuning.com alias DTE ist eben wieder nur so eine Box zum Zwischenschalten. Ich würde eher einen richtigen Tuner empfehlen, der dich dann auch entsprechend beraten kann. Woher kommst du, wagner?



daspalme
daspalme

A3 8PA Sportback 1,8 TFSI (BYT)
Bj. 2007

29.11.2017 11:45 Uhr

PS: sag doch nun endlich erstmal, um was für einen Motor es sich handelt



S3Manu92

S3 AUE
Bj. 2002

29.11.2017 12:22 Uhr

ich wundere mich immer noch, dass die user wagner und indigoo (wenn nicht sogar identische IP) noch nicht gesperrt sind. Seit Jahren nur Themen, in den versteckte Links eingebaut sind. Seht ihr da denn kein Muster?

...im Umbau...

daspalme
daspalme

A3 8PA Sportback 1,8 TFSI (BYT)
Bj. 2007

29.11.2017 12:56 Uhr

versteckte Links? Wo das?



S3Manu92

S3 AUE
Bj. 2002

29.11.2017 13:09 Uhr

hier z.B. der chiptuning.com. wenn du mal auf sein Profil schaust in seine erstellten Themen, dann enthalten diese entweder einen Link von ihm, oder indigoo antwortet mit einem Link in diesem Thread.
wenn du die Themen von indigoo anschaust ist es genau so nur umgekehrt.

...im Umbau...

amazinq

A4 B5 2.4 V6 30V
Bj. 1998

29.11.2017 13:12 Uhr

Richtig wer 95 oktan bei einer 102er Abstimmung fährt wird den Motor Dank klopfregelung zum laufen bekommen... Sinn der Sache ist es aber nicht... zumal man sich 100%ig auf die zündwinkelrücknahme verlassen muss weil sonst der Motor hopps geht...
Die Regelung ist eben eigentlich eine eher schlechte Methode deshalb gibt es ja die kennfelder... immerhin muss erst ein klopfen auftreten bevor geregelt wird.. und dann wird natürlich immer wieder versucht den Winkel wieder in Richtung früh zu verstellen bis es wieder klopft..
Wenn man Serie mit empfohlenem Sprit fährt hat man idr. Keine oder nur ganz wenig zündwinkelrücknahme und wenn nur bei volllast und hohen drehzahlen...

Ist aber auch egal wer auf 102 mappt wird es auch fahren.
Höhere oktanzahl empfiehlt sich bei höherem ladedruck sowieso da die Kompression ansteigt und die klopfneigung zunimmt.. und wohl kaum einer wird beim chippen wohl durch 2 kopfdichtungen oder ähnlichem die Verdichtung verringern um höhere ladedrücke zu fahren ;)

waxy

A3 8P Sportback BZB
Bj. 10/2007

29.11.2017 15:52 Uhr

600€ für ne box????grinsnovogel aber s3manu hat recht, wagner ist nur ein spammer...garnicht weiter drauf eingehen.rotekarte

Fehlerspeicher auslesen und codieren im Raum 31...

29.11.2017 17:41 Uhr

Sorry, es handelt sich um einen A3 (8L) 1.9 TDI und mit Spam hat meine Frage überhaupt nichts zu tun
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2016
64.721 Mitglieder    179 online