a3-freunde - Die Audi A3 Community

[8L] Stottern und keine Leistung wenn warm

Letzte Änderung am 14.12.2017 17:42 Uhr


Ephidrineon

A3 AKL 1.6
Bj. 1998

03.12.2017 21:16 Uhr

Hallo A3-Freunde...

Seitdem die kalte Jahreszeit begonnen hat und mein Auto ca. eine Woche bedingt durch Studium gestanden ist, habe ich einige Probleme. Wenn der Wagen über Nacht gestanden hat, fahre ich z.B. morgens los. Erst fällt auf dass er recht bescheiden anspringt, aber er startet (Batterie hat genug Saft und ist neu). Dann fahre ich die ersten ca. 400 Meter und es ist alles gut, er fährt bestens. Sobald das Kühlwasser ca. 60° erreicht, fängt er an zu Stottern und ich habe Aussetzer beim Beschleunigen und deutlich weniger Leistung als normal. Untertourig fahren bei ca. 1500 U/min ist dann ganz kritisch, sogar wenn man ca. 50% Gaspedalstellung fährt ruckelt er im 3. Gang bei 2500 U/min ziemlich heftig. Auf der Autobahn ist es im Bereich des erträglichen.

Die Suchfunktion habe ich auch schon bemüht, Zündmodul ist vor einem halben Jahr erst neu gekommen, werde ich die Tage aber nochmal abbauen und prüfen, ob da wieder ein Riss drin ist. Kühlwassersensoren usw. sind zum gleichen Zeitpunkt neu gekommen.

BJ: 1998
Motor: 1.6 AKL, 101 PS

Vor kurzem ist auch der Zahnriemen neu gekommen, Steuerzeiten stimmen da auch alle. Ich werde morgen nachmittag VCDS Lite auf dem Laptop installieren und gucken, ob ich mit meinem Testkabel aufs Steuergerät komme - wenn nicht, fahre ich beim freundlichen vorbei und lasse ihn mal auslesen. Sobald ich Ergebnisse habe, poste ich die auch hier.

Weiß jemand weiter?

Beste Grüße...

Wern-AIR

S3 8L BAM
Bj. 2003

05.12.2017 16:17 Uhr

Ich hatte mal so ein ähnliches Problem bei einem 1.8 AGN.
Am Ende war es Funkenüberschlag in einem Kerzenstecker. Der Funke ging manchmal aussen am Isolator vorbei und ist im Sechskant eingeschlagen.
Zieh mal die Kerzenstecker ab und mach die von innen richtig sauber.
Dann leuchte rein und schau nach, ob an der Seite Brandspuren zu sehen sind. (sehr genau hinsehen)
Wenn ja, dann hast Du dort eine leitfähige Funkenstrecke, die Du komplett wegkratzen musst.

Wer Quattro fährt hat mehr vom Regen.

Beitrag wurde am 05.12.2017 16:50 Uhr von Wern-AIR bearbeitet


Ephidrineon

A3 AKL 1.6
Bj. 1998

05.12.2017 16:46 Uhr

Hi,

Danke dir, ich schaue da mal nach. Das Auslesen hat folgendes ergeben:

Lambdasonde, Lambdasondenheizung Signal zu klein
Hallgeber, Nockenwellensensor Signal unplausibel

Die ist-Werte der Lambdasonde bei laufendem Motor sind laut Auslesestation beim Freundlichen:
Spannung 1,6V
Keine Lambdasondenregelung

Sprich die Lambda ist im Eimer.

Grüße

Wern-AIR

S3 8L BAM
Bj. 2003

05.12.2017 17:00 Uhr

Möglicherweise hast Du auch ein generelles Elektrik-Problem.
Angefangen von schlechten Masseverbindungen im Motorraum bis zu korrodierten Kontakten in Steckverbindern ist alles möglich.
Ich hatte zum Beispiel bei dem A3 damals erhebliche Probleme mit der Wegfahrsperre, bis ich die Steckkontakte am Kombiinstrument gereinigt habe. Danach war Ruhe.
Was ich damit sagen will: die Fehlermeldungen besagen nicht zwangsläufig, dass die Teile kaputt sind.
Nur dass sie nicht richtig funktionieren.
Nach knapp 20 Jahren die Lambdasonde zu ersetzen ist aber grundsätzlich keine schlechte Idee.

Wer Quattro fährt hat mehr vom Regen.

Ephidrineon

A3 AKL 1.6
Bj. 1998

05.12.2017 22:09 Uhr

Lustigerweise ist die Lambdasonde vor vier Monaten erst getauscht worden. Allerdings war das eine aus dem Zubehör, für ganz ganz günstig Geld... durch die AU hat sie mich zwar gebracht, aber wer billig kauft... die nächste wird eine von nem Namhaften Hersteller.

amazinq

A4 B5 2.4 V6 30V
Bj. 1998

06.12.2017 7:53 Uhr

In 90% der Fälle wird die Lambda unnötig getauscht... die geht selten kaputt selbst nach 20 jahren... Probleme im stg die Lambda ausgeben sind oft falschluft oder lmm Probleme.. gut bei dir kommt keine Spannung das kann natürlich die Lambda sein, aber eben auch Masse und stecker

Roman8L

A3
Bj. 1998

07.12.2017 20:35 Uhr

Servus,

habe genau das gleiche Problem gehabt und deshalb den Kurbelwellensensor getauscht, das Problem ist dadurch nicht weg, aber anders... Jetzt geht er beim Kaltstart direkt in den Notlauf.
Sobald er warm ist, läuft er nach einem Neustart wieder einwandfrei.
Fehlerspeicher ist leer.
Habe auch schon einen Beitrag zum Thema eröffnet. ( http://www.a3-freunde.de/forum/t151496/8L-Aussetzer-und-Notlauf-bei-Kaltstart.html#1463868 )

MfG

Ephidrineon

A3 AKL 1.6
Bj. 1998

14.12.2017 17:42 Uhr

So, mal ein Update. Die Lambdasonde haben wir getauscht, seitdem fährt er wieder ruhig und sauber, wie er soll. Das einzige noch bestehende Problem ist der Hallgeber bzw. NWS, den muss ich noch tauschen. Dann sollte er auch wieder ordentlich anspringen und nicht mehr im Notlauf laufen. Ich hab nur momentan absolut keine Lust (und Zeit), nochmal Zahnriemen ab, Nockenwellenrad runter zu machen und alles neu einzustellen, nur um den doofen NWS da zu tauschen... das wird bis nach Weihnachten und evtl. sogar bis nach Neujahr warten müssen...

So denn, schöne Feiertage wünsche ich

Edit: Nockenwellenrad, nicht Kurbelwellenrad... Studenten haben wenig Schlaf...

Beitrag wurde am 14.12.2017 17:45 Uhr von Ephidrineon bearbeitet

Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2016
64.396 Mitglieder    119 online