a3-freunde - Die Audi A3 Community

Der ultimativer ERDGAS/AUTOGAS-Thread !!!

Letzte Änderung am 09.10.2005 13:10 Uhr
Direkt zum letzten Beitrag springen


sven_HX

320d 2,0
Bj. 09/06

15.09.2005 15:17 Uhr

Also für mich stehts fest.

Nächstes Jahr wird mein 8P 2,0 TDI verkauft und es wird ein 8P 3,2 angeschafft. Diesen werde ich aufgrund meiner hohen Kilometerleistung auf CNG oder Flüssiggas umrüsten lassen.

Welches System bietet sich bei dem 6-Zylinder mehr an und gibt es irgendwelche Bedenken mit dem Motor und der Umrüstung ?

Kofferraum brauch ich so gut wie nie, ne Reisetasche kann ich auch auf die Rücksitzbank schmeißen.

Also diskutiert, gebt Ratschläge, fragt... das ist der Hintergrund des ultimativen Erdgasthreads...


:daumen:

kabareh

1.8 T
Bj. 2000

15.09.2005 15:25 Uhr

Also ich hab gehört, dass Gas sogar besser für den Motor sein soll !?

Ich frag mich bloß, in welchen Bundesländern bzw. Städten man eine Förderung bekommt. Weiß das jemand?
Gibt es was im Netz, wo man da nachgucken kann? Hab überhaupt nichts finden können.

Wie hoch sind die Förderungen i.A.? Wie geht man vor?

Ich bin nämlich auch schon ständig am Überlegen...

unbekannt

15.09.2005 15:32 Uhr

Also bei Erdgas bekommt man in manchen Städten eine Förderung. Z.b. in Bonn ist es wenn ich das noch richtig weiß 600 Euro und wenn man sich hinten eine kleine Werbung draufklebt nochmal pro Jahr 300 Euro, aber maximal 2 Jahre. Sprich, man kann maximal 1200 Euro förderung bekommen. Vorraussetzung: Das Auto muss im Raum Bonn angemeldet sein, sprich ein BN kennzeichen haben. Wie es in kleineren Kreisen ist weiß ich nicht. Soweit ich weiß gibt es in meinem Kreis keine Förderung.
Erdgas kostet ca. 4000-5000 Euro eine Umrüstung. Autogas ca. 2500 bei einem 6 Zylinder. Bei Autogas sollte man auf eine sequentielle Anlage achten.
Autogas wird bis 2009 steuerlich gefördert, Erdgas bis 2020.
Autogas ist besser für den Motor wie normales Benzin, weil weniger gefährliche Stoffe für den Motor enthalten sind.
Erdgas hat 130 Oktan, bei einem normalen Motor hat man weniger Leistung, bei einem Turbogetriebenen Motor soll man mehrleistung haben, ist aber bei einem Turbo extrem kompliziert einzubauen und macht nicht jeder.
Autogas kostet der L ca. 60 cent, Erdgas das Kilo (entspricht ca. 1,8l) um die 70 cent.
Bei Autogas hat man in der Regel um die 10% mehrverbrauch. Erdgas soll bei einem Turbo sogar weniger Verbrauch haben, wohlgemerkt bei gesteigerter Leistung. Da sagt aber jeder was anderes und ich habe noch nichts verlässliches gehört.

Das war alles was mir so auf Anhieb einfällt. Habe mich schon sehr viel mit diesem Thema beschäftigt. Wenn fragen sind versuche ich gerne zu helfen

+ Dieser Beitrag wurde von Tobi82 am 15.09.2005 bearbeitet

sven_HX

320d 2,0
Bj. 09/06

15.09.2005 15:36 Uhr

Tja aber leider ist das Tankstellennetz des Autogases nicht so gut wie das des Erdgases.

Wie weit kommt man i.d.R. mit einem Tank für die REserveradmulde, und ist die Mulde überhaupt beim 8P 3,2 da (mein wg.- Quattro..)

kabareh

1.8 T
Bj. 2000

15.09.2005 15:36 Uhr

sehr guter Überblick!!

Weißt Du zufällig noch eine Website, wo man nachgucken kann wegen der Förderung, oder muss ich da zur Gemeinde tappen?

Haja, wie schätzt ihr den erhöhten Wiederverkaufswert ein, bzw. wieviel würdet ihr für ein nachgerüstetes Erd-/Autogas an Mehrpreis bezahlen?

unbekannt

15.09.2005 15:39 Uhr

Also bei uns ist das Autogasnetz um einiges besser wie das Erdgasnetz. Und es wird schneller ausgebaut. Ist aber in überall anders. Autogas wird aus dem einfachen grund schneller ausgebaut, weil z.b. auch eine KFZ-Werkstatt mal grade schnell ne Autogastankstelle öffnen kann, da die vorschriften nicht so streng sind wie bei Erdgas.
Bei mir in der umgebung fallen mir auf anhieb 5 Autogastankstellen ein und nur 2 Erdgastankstellen, die aber weiter weg sind

Tja aber leider ist das Tankstellennetz des Autogases nicht so gut wie das des Erdgases.

Wie weit kommt man i.d.R. mit einem Tank für die REserveradmulde, und ist die Mulde überhaupt beim 8P 3,2 da (mein wg.- Quattro..)



unbekannt

15.09.2005 15:41 Uhr

Die Förderung muss man beim örtlichen Energieversorger anfragen.
Tankstellen und umrüster für Erd und Autogas findest du unter:

<a href="http://www.gas-tankstellen.de" target="_blank">http://www.gas-tankstellen.de</a>


sehr guter Überblick!!

Weißt Du zufällig noch eine Website, wo man nachgucken kann wegen der Förderung, oder muss ich da zur Gemeinde tappen?

Haja, wie schätzt ihr den erhöhten Wiederverkaufswert ein, bzw. wieviel würdet ihr für ein nachgerüstetes Erd-/Autogas an Mehrpreis bezahlen?

rincewind

A3 8V quattro 2.0 TDI / CRBC
Bj. 03/14

15.09.2005 15:43 Uhr

Hi!

Du könntest ja auch mal vielleicht im Seat-Leon-Forum gucken: <a href="http://www.seat-leon.de" target="_blank">http://www.seat-leon.de</a>

Da ist einer der hat seinen Seat Leon V6 auf Erdgas umbauen lassen. Ist zwar kein 3.2er, aber ich schätze mal so gross wird der Unterschied beim Erdgas-Umbau auch nicht sein. Vielleicht gibts ja auch irgendwo einen Golf R32 Erdgas-Umbau?

Gruss
Sebastian

Ach ja, hier kannst du dir z.B. Angebote von verschiedenen Firmen machen lassen: <a href="http://www.autogas-boerse.de" target="_blank">http://www.autogas-boerse.de</a>
und die hier können sicher auch weiter helfen: <a href="http://www.autogas-forum.de" target="_blank">http://www.autogas-forum.de</a>


+ Dieser Beitrag wurde von rincewind am 15.09.2005 bearbeitet

kabareh

1.8 T
Bj. 2000

15.09.2005 15:47 Uhr

Die Förderung muss man beim örtlichen Energieversorger anfragen.
Tankstellen und umrüster für Erd und Autogas findest du unter:

<a href="http://www.gas-tankstellen.de" target="_blank">http://www.gas-tankstellen.de</a>



Perfekt, Danke!!
Hab schon einen Umrüster ganz in der Nähe gefunden, den werd ich mal anmailen und fragen.

unbekannt

15.09.2005 16:19 Uhr

Sollte er dein Auto auch auf Erdgas umrüsten, sag mir bitte mal bescheid. Ich habe bis jetzt bei 2 angefragt. Auf erdgas wollten beide nicht umbauen und auf autogas nur eine, weil der andere meinte es geht nicht weil meiner gechippt ist

Die Förderung muss man beim örtlichen Energieversorger anfragen.
Tankstellen und umrüster für Erd und Autogas findest du unter:

<a href="http://www.gas-tankstellen.de" target="_blank">http://www.gas-tankstellen.de</a>



Perfekt, Danke!!
Hab schon einen Umrüster ganz in der Nähe gefunden, den werd ich mal anmailen und fragen.

unbekannt

15.09.2005 17:12 Uhr

Hallo,
ich fahr jetzt gut ein Jahr mit Erdgas und kann nur jedem dazu raten mit Blick aufs Portemonaie. Wenn Du wie gesagt den Platz nicht brauchst und auch Lust hast alle 200km tanken zu fahren ist Erdgas wohl die bessere Alternative. Solltest Dich aber beeilen und vielleicht nicht noch bis nächtes Jahr warten, denn noch gibts den 3.2 im A3 ohne FSI. Im neuen A4 hat der 3.2 allerdings schon FSI und ich vermute den wirds auch bald im A3 geben und dann isses aus mit "Gas" geben im 3.2 !!

unbekannt

15.09.2005 17:32 Uhr

Verrätst du mir was die umrüstung insgesamt gekostet hat? Bei einem Turbo soll das leider nicht so einfach sein habe ich gehört

Hallo,
ich fahr jetzt gut ein Jahr mit Erdgas und kann nur jedem dazu raten mit Blick aufs Portemonaie. Wenn Du wie gesagt den Platz nicht brauchst und auch Lust hast alle 200km tanken zu fahren ist Erdgas wohl die bessere Alternative. Solltest Dich aber beeilen und vielleicht nicht noch bis nächtes Jahr warten, denn noch gibts den 3.2 im A3 ohne FSI. Im neuen A4 hat der 3.2 allerdings schon FSI und ich vermute den wirds auch bald im A3 geben und dann isses aus mit "Gas" geben im 3.2 !!

unbekannt

15.09.2005 17:43 Uhr

Stimmt beim Turbo isses eh schwierig und mit Chip weiß ich auch nich sicher ob das geht.
Ohne Förderung: 3795,99€

unbekannt

15.09.2005 17:56 Uhr

Doch, bei Erdgas geht es wiederrum mit Chip, denn bei Erdgas hat man ja ein seperates Steuergerät für den Betrieb mit Gas. Das normale steuergerät ist somit umgangen. So zumindest meine Infos.
Warum ohne förderung? Ging bei dir nicht, oder hast du nicht drauf geachtet?

murdoc_vs_ba
murdoc_vs_ba

A6 4B 1.9 TDI PD 96kW MT
Bj. 07/04

15.09.2005 18:04 Uhr

Doch, bei Erdgas geht es wiederrum mit Chip, denn bei Erdgas hat man ja ein seperates Steuergerät für den Betrieb mit Gas. Das normale steuergerät ist somit umgangen. So zumindest meine Infos.
Warum ohne förderung? Ging bei dir nicht, oder hast du nicht drauf geachtet?


Das gilt aber auch für die modernsten Autogasanlagen. Vom Prinzip her werten die Anlagensteuergeräte die Befehle des Motormanagements aus und steuern so die Gasmenge und den Einspritzzeitpunkt.

Meinen TDI werde ich auch spätestens im Mai 2006, da hat er frischen TÜV, gegen ein Gasauto tauschen. Ich liebe meinen Diesel für sein Drehmoment, aber aus Kostengründen kommt nichts anderes in Frage.



liberté, égalité, fraternité
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2016
64.150 Mitglieder    66 online