a3-freunde - Die Audi A3 Community

[8L] LPG Flüssiggasanlage Prins + Einbau? Connections?

Letzte Änderung am 11.06.2009 22:28 Uhr
Direkt zum letzten Beitrag springen


Meuschi

A4 S-Line 1.9 TDI
Bj. 05/2002

13.03.2008 13:34 Uhr

du weißt schon wie flashlube funktioniert??
Flashlupe wir über unterdruck ins System gezogen!!!
1. Beim Turbo wird das sehr schwer...
2. um es richtig zu benutzen muss es genau in zylinder, da flashlube in Anschaugschlauch kommt weißt du nicht wie viel jeder Zylinder bekommt.

Frage deinem Einbauer mal nach Tune up.
Bei frage rufe einfach bei SKN Ahrensburg an.

unbekannt

13.03.2008 17:15 Uhr

@dan1el: Beim 1.8T ist FlashLube überflüssig, brauchst du nicht!!

Beitrag wurde am 13.03.2008 17:15 Uhr von bearbeitet


Michi2805
Michi2805

A3 1.8 T
Bj. '99

17.03.2008 22:23 Uhr

Oder man nimmt wie ich eine Anlage von Icom! Da braucht man gar kein Flashlube... Die Anlage spritzt das Gas Flüssig ein... und gesteuert wird alles über das normale Motorsteuergerät! Keine zu heißen Ventile oder sonstige Probleme wenn man mal mehr PS will... Wer mehr wissen will kann mich ja anschreiben. Hab meine LPG Anlage jetzt seit letztem Jahr Juni verbaut!

Bis dann
Michi

Audi_Chris
Audi_Chris

A3 8L 1.6 AEH
Bj. 1997

17.03.2008 22:47 Uhr

Wie viel verbraucht die Icom im vergleich zu Benzin mehr?Hab mal gehört die verbraucht gar nicht mehr. Meine BRC braucht ca. 2 Liter mehr als Benzin.

(Invalid img)

Audi_Chris
Audi_Chris

A3 8L 1.6 AEH
Bj. 1997

17.03.2008 22:50 Uhr

Ach ja und bei dem 1.6er ist der Einbau mit abstimmen innerhalb von 4 Stunden mit 2 Mann locker und sauber zu schaffen.

(Invalid img)

Joe2402

A3
Bj. 2002

18.03.2008 1:56 Uhr

fahrt doch einfach nach polen.... ;)

murdoc_vs_ba
murdoc_vs_ba

A6 4B 1.9 TDI PD 96kW MT
Bj. 07/04

18.03.2008 6:12 Uhr

Hi,

ich vermute mal, ecogas baut für Badziong um (VW-Audi-Skoda) aus Pulheim.

Zum Thema Mehrverbrauch: der ADAC hat verschiedene Kraftstoff-Konzepte in einer CO2-Tour in unterschiedlichen PKW gefahren. Der Subaru, immerhin offiziel von Subaru mit LPG vertrieben, genehmigte sich satte 30% mehr! Bei mangosultan hingegen, ist quasi kein Mehrverbrauch festzustellen, erstaunlich.



liberté, égalité, fraternité

Mangosultan
Mangosultan

A3 8L 1.8 T
Bj. 05/02

Moderator

18.03.2008 10:27 Uhr

Nicht ganz richtig, ich verbrauche mit Benzin ca. 8l, bei Gas sind es 10l. Aber das macht dann immer noch eine Halbierung der Kraftstoffkosten.

Und zum Thema Umbau in 4 Stunden:

Wer sowas mit seinem eigenen Wagen machen lässt, selbst dran schuld. Wenn ich nur sehe, was für Änderungen in der Reserveradmulde und im Tankklappenmodul zu machen sind inkl. vernünftigem Rostschutz, dann kommen mir mehr als Zweifel. Und da habe ich noch nicht an die Arbeiten im Motorraum gedacht.

Die Quittung dafür gibt es dann im Laufe des Autolebens.....

Ist meine Meinung dazu und als Ingenieur kann ich das glaube ich auch gut abschätzen.

Gruß,
Thorsten

Die Zehn Gebote haben 279 Wörter. Die amerikanische Unabhängigkeitserklärung hat 300 und die EG-Verordnung über den Import von Karamellbonbons 25911 Wörter.

dbmax

A3 (FL) AVU
Bj. 2001

18.03.2008 10:49 Uhr


Nicht ganz richtig, ich verbrauche mit Benzin ca. 8l, bei Gas sind es 10l. Aber das macht dann immer noch eine Halbierung der Kraftstoffkosten.
....


Wenn die Werte nur annähernd vernünftiges Vorankommen sichern hab ich mir mit dem 1,6er Runksmotor ein Ei gelegt. Ruckelt deiner beim Umschalten auch 4mal hintereinander?

A3 => A4

Audi_Chris
Audi_Chris

A3 8L 1.6 AEH
Bj. 1997

18.03.2008 11:18 Uhr

Wenn der sehr kalt is fällt die Drehzahl beim Gänge wechseln zu schnell, da muss man mit Fuss auf passender Drehzahl halten. Sobald der Motor wärmer wird gibts kein Unterschied zu Benzin. Und beim Umschalten von Benzin auf Gas merkt man nix ausser der is grad im Leerlauf dann schwankt einmal kurz die Drehzahl.

(Invalid img)

SunRider
SunRider

A3 Sportback 2.0 TDI
Bj. 10.201

18.03.2008 13:13 Uhr

Hi hi an alle.

Habe meine Anlage auch jetzt schon seit fast einem Jahr. Ist eine von PRINS. Bin eigentlich sehr zufrieden. Ich weiss dass die bedenken gross sind, was Autogas angeht, aber wollen wir denn alle Geld sparen oder wollen wir im nächsten Jahr alle für 2 €/Liter tanken??? Mir ist mein Geld zu schade um es in die Zapfsäule zu "stecken". Bedenken sind immer da, bei mir auch, aber da muss man sich ne gute Firma suchen und die das professionell einbaut und auch für Fehler haftet !!!

Ob man bei 2000 km im Monat bei einem Verbrauch von 8 l Super/100 km 280 € ( angenommen sind 1,40 € ) für Benzin ausgibt oder 138 € für Autogas( angenommen sind 0,69 € ), ist dies ein gewaltiger Unterschied finde ich.

Gruss an alle

SunRider

Joe2402

A3
Bj. 2002

18.03.2008 14:09 Uhr

also mir ist es das Geld wert. Zwar schon scheiße wenn ich die Hälfte meines Geldes vertanke aber naja, dafür bringt er mich sicher überall hin, bereitet mir Spaß wenn ich ihn lasse (trete). Für mich ists ein Widerspruch in sich, Audi fahren und beim tanken sparen, das gehört nicht zusammen.
Da sollte man sich vllt ein 45PS Auto oder nen 3L-Lupo kaufen.

Michi2805
Michi2805

A3 1.8 T
Bj. '99

18.03.2008 14:49 Uhr

Hi,

also zum Thema mehr Verbrauch und Leistung kann ich nur sagen, die Icom is einfach Unschlagbar! Mehrverbrauch liegt bei mir (und ich trete ihn auch gerne mal wenn er warm ist) so ca. bei nem Liter! Ich fahr meinen aber auch bei ca. 9-10 Liter Super (sportliche Fahrweise) und bei Gas Liegt es so um die 10-11 Liter!!! Leistungsverlust hat er gar keinen! Ich habe sogar eher das gefühl das er besser geht! Ich hab meinen 150PS 1.8T gechippt und meiner geht bis Tachoende! Ohne Probleme! Bei nässe kann man die ersten zwei Gänge kaum fahren! Und das alles auf Autogasbetrieb!!! Wer will kann sich das ganze auch gerne mal anschauen und sich davon überzeugen! Es gibt nur zwei Mankos! 1. Der Preis... sattre 2600€ musste ich hinlegen und in der Kaltfase also die ersten 5 KM läuft er nicht ganz sauber... Wobei ich da noch mit meiner Werkstatt am tüfteln bin (von wegen Temerathursensor nachrüsten)

Bis dann
Michi

Rituz
Rituz

A3 1.8T 5V (AUM)
Bj. 04/02

18.03.2008 15:03 Uhr

Nur weil man keinen Bock mehr hat, sich von den Ölkonzernen verarschen zu lassen, braucht man nicht unbedingt einen Lupo zu kaufen. :-)
Autogas ist ne gute Sache (meiner Meinung besser als Erdgas), aber man sollte mehr als 15 Tkm im Jahr fahren, damit sich die Gasanlage in naher Zukunft amortisiert.

Es gibt einige Probleme mit Gasanlagen, wenn sie unsachgemäß eingebaut wurden.
DAS WICHTIGSTE IST DER UMRÜSTER!
Die Anlage kann noch so gut sein, wenn der Umrüstbetrieb (bitte nicht in Polen machen lassen!) schlechte Arbeit abliefert, ist die ganze Sache für`n A...!
Die Anlagen werden ständig weiterentwickelt. Meiner Meinung nach sind sie im Moment noch nicht ausgereift und haben teilweise technische Probleme (Einstellung muss öfter nachjustiert werden).
Natürlich gibt es 100 verschiedene Anlagen und Umrüst-Firmen, die diese Anlagen einbauen. Man muss sich sehr gut informieren. Nicht nur hier im Internet, sonder beim Umrüster selbst!
Der Wagen hat nach der Umrüstung weniger Leistung (bis zu 10%)! Dabei steigt der Verbrauch im Vergleich zu Benzin (bis zu 30%)!
Es kann passieren, dass der Motor unruhig läuft, vor allem im Leerlauf (sogar Motorschäden sind möglich).
Die Wartungskosten der Gasanlage müssen dazugerechnet werden (z.B. der Gasfilter muss gewechselt werden).
Autogas kann nur eingeschaltet werden, wenn der Motor bereits warm ist (also Benzinverbrauch beim Warmfahren).
Bei Höchstgeschwindigkeit (unter Volllast) oder wenn man "Energiefresser" (z.B. Klimaanlage) dazuschaltet, geht die Gasanlage manchmal sogar selbstständig aus und schaltet wieder auf Benzinbetrieb um.
Der Einfüllstutzen (beim Tanken) ist Deutschland-Norm. Es gibt aber Euopaweit drei verschiedene Einfüllstutzen. Wenn man also verreist, kann man Pech haben (falls man überhaupt eine LPG-Tankstelle findet), dass der Einfüllstutzten nicht passt. Deshalb am besten gleich die Adapter dazukaufen!
Bei mir als Wenigfahrer (ca. 10 Tkm im Jahr) beträgt die Amortisationszeit 4 bis 5 Jahre!
Wer weiß, wie weit die Entwicklung in 4 Jahren ist. Vielleicht gibt es dann schonwieder ne ganz andere Technik und LPG ist out.
Fazit: Ich finde LPG zwar gut, aber für mich lohnt es sich im Moment nicht umzurüsten. Wenn ich mir in 2 bis 3 Jahren ein neues Auto kaufe, dann werde ich aber auf alternative Antriebsmöglichkeiten achten!

Hier zum selber nachrechnen: http://www.amortisationsrechner.de/

______________________________
http://www.a3-freunde-berlin.de

Beitrag wurde am 18.03.2008 15:15 Uhr von Rituz bearbeitet


depappa

1.8 T
Bj. 06/99

18.03.2008 16:08 Uhr


Oder man nimmt wie ich eine Anlage von Icom! Da braucht man gar kein Flashlube... Die Anlage spritzt das Gas Flüssig ein... und gesteuert wird alles über das normale Motorsteuergerät! Keine zu heißen Ventile oder sonstige Probleme wenn man mal mehr PS will... Wer mehr wissen will kann mich ja anschreiben. Hab meine LPG Anlage jetzt seit letztem Jahr Juni verbaut!

Bis dann
Michi


Bei den Auslassventilen macht es keinen Unterschied, ob das Gas in Gasform oder in flüssiger Form eingestritzt wird! Der Umrüster kann immer nur Vorteile für die ICOM nennen.
Gruß
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2016
64.168 Mitglieder    104 online