a3-freunde - Die Audi A3 Community

[8L] Erfahrungen mit Chiptunig bei über 150.000 km

Letzte Änderung am 30.09.2015 22:25 Uhr
Direkt zum letzten Beitrag springen


Domini

A4 2.0 TDI
Bj. 7.2006

19.02.2007 19:58 Uhr

hallo

hat jeman erfahrung wie sich ein motor verhält der erst bei 150000 oder mehr km gechipt worden ist?

Hab schon die sufu maltretiert aber nichts in der richtung zu finden.

Grüäss Dominik

Irgendsontyp

1.8 T
Bj. 2001

19.02.2007 20:20 Uhr

Moin Moin,

ich glaube, dass du so schnell niemanden finden wirst, der das Auto erst bei 150000 hat chippen lassen.

Generell kann man wohl sagen, dass ältere Fahrzeuge zumeist bereits einen höheren Verschleiss aufweisen. (Kupplung, Turbolader)

Wenn Du damit leben kannst, dass evtl. diese Teile mal schlapp machen könnten, kann man eigentlich nix falsch machen.

Kommt halt immer auf die Fahrweise an...

RealMike

S3 1.8 5VT
Bj. 2000

19.02.2007 21:31 Uhr

Hallo,

es gibt Motoren die bei 70.000km am Ende sind und es gibt Motoren die man mit 200.000km öffnet und denkt der ist wie neu.
Man kann es also nicht wirklich an den KM festlegen wie verschlissen ein Motor ist.

Ich würde den Motor mal durchchecken lassen und eine "große" Diagnose machen lassen.
Wenn dann soweit alles i.O. ist, kann man ja auch eine sanfte Version chippen. Aber reinsehen kann keiner wie z.B. die Pleuellager ect. aussehen...

Bademeister66

8L 1.8 T, AUM
Bj. 02/03

19.02.2007 21:36 Uhr

kann man den verschleißzustand eines motors überhaupt überprüfen?

mfg

unbekannt

19.02.2007 21:42 Uhr

Laut Aussagen der Chipper ändert sich die Verschleißbelastung nur geringfügig. Von daher sollte doch die km Zahl uninteressant sein, oder?

DYLAN
DYLAN

8P 2.0 FSI
Bj. 2005

20.02.2007 1:32 Uhr


Laut Aussagen der Chipper ändert sich die Verschleißbelastung nur geringfügig. Von daher sollte doch die km Zahl uninteressant sein, oder?


da muß ich dich leiger korrigieren !
ich bin einen A3 1,8 150PS turbo gefahren der wurde im neuwagen zustand gechipt ( laut leistungsprüfstand 200PS ) und wurde auch damit eingefahren bei 180 000 tausend kilometer ist der motor explodiert beim öffnen des motos wurde festgestellt das der motor durch den chip einen verschleiß hatte von 300 000 tausend kilometer

Audi_diesel
Audi_diesel

A3 Diesel
Bj. 1999

20.02.2007 1:59 Uhr

bitte schau doch mal in der suchfunktion nach das thema hatten wir schon sehr oft
:daumen:

Audi macht Laune !!

unbekannt

20.02.2007 14:36 Uhr



Laut Aussagen der Chipper ändert sich die Verschleißbelastung nur geringfügig. Von daher sollte doch die km Zahl uninteressant sein, oder?


da muß ich dich leiger korrigieren !
ich bin einen A3 1,8 150PS turbo gefahren der wurde im neuwagen zustand gechipt ( laut leistungsprüfstand 200PS ) und wurde auch damit eingefahren bei 180 000 tausend kilometer ist der motor explodiert beim öffnen des motos wurde festgestellt das der motor durch den chip einen verschleiß hatte von 300 000 tausend kilometer


autsch...namhaft gechipped oder hinterhof? *angsthabzZ*<br><br>+ Dieser Beitrag wurde von cYrAx am 20.02.2007 bearbeitet

Bademeister66

8L 1.8 T, AUM
Bj. 02/03

20.02.2007 15:16 Uhr

Hallo,

es gibt Motoren die bei 70.000km am Ende sind und es gibt Motoren die man mit 200.000km öffnet und denkt der ist wie neu.
Man kann es also nicht wirklich an den KM festlegen wie verschlissen ein Motor ist.


außerdem ist ja chip wirklich nicht gleich chip...

Eiriche

TT 1.8t ARY
Bj. 2000

20.02.2007 15:46 Uhr

Der verschleiß eines Motors hängt auch ganz von der fahrweise ab!
Wenn du keinen Bleifuß hast und geduldig wartest bis der Motor warm genug ist is der Verschleiß auch mit nem chip nicht unbedingt größer....

unbekannt

20.02.2007 15:53 Uhr

d.h., wenn ich die leistung nur ab und an abrufe und weiterhin materialschonend fahre, brauch ich mir keine sorgen machen?

was sagen denn die antriebswellen? sind die ausgelegt für mehr leistung?

bcutter

S3 1.8T 5V 20V BAMKAPY ;)
Bj. 2001

24.09.2015 18:18 Uhr

"Bei einer professionellen Anpassung der Motorsteuerung entsprechen die Haltbarkeit und Lebensdauer von Motor und Antrieb in etwa den Serienwerten, wobei hierfür vorausgesetzt wird, dass die Mehrleistung in geringem Maß genutzt wird, denn jede höhere Belastung führt zwangsläufig zu einem höheren Verschleiß und deutlich kürzerer Lebenserwartung.
Unabhängig von der Kraftstoffart ergaben im Bezug auf Chiptuning Langzeitbeobachtungen jedoch ein vermehrtes Auftreten von Schäden am Turbolader."
https://de.wikipedia.org/wiki/Chiptuning

Heißt für mich: Guter Tuner + nicht dauernd Vollgas + das übliche (Motor + Turbo warm und kalt fahren, keine Kurzstrecken etc.) = "gesundes Chip-Tuning"


+++ VCDS (Codierungen, FS auslesen etc.)? Einfach PN an mich. Kein Verkauf. +++
AUDI - All In One

unbekannt

24.09.2015 21:57 Uhr

Meinst du, dass nach 8,5 Jahren noch Fragen offen waren? biggrin

bcutter

S3 1.8T 5V 20V BAMKAPY ;)
Bj. 2001

24.09.2015 22:39 Uhr

Foren-Leichen bleiben frisch für die Ewigkeit ;)


+++ VCDS (Codierungen, FS auslesen etc.)? Einfach PN an mich. Kein Verkauf. +++
AUDI - All In One

andy68

Golf 4 1.8t AGU
Bj. 1999

30.09.2015 20:58 Uhr

meiner wurde mit 260000km gechippt.
nach ca. 2 Monaten musste die Kupplung neu,
danach die Wasserpumpe inkl. Zahnriemen neu,
ladeluftschläuche, LMM, N75.
Vor kurzem hat sich der Turbo verabschiedet,
hitzerisse, klappe weggebrochen!
Jetzt mit dem neuen Turbo k03s läuft es wieder.
Ist jedem selbst überlassen ob sich Chiptunung bei der Laufleistung lohnt.

Beitrag wurde am 30.09.2015 21:07 Uhr von andy68 bearbeitet

Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2016
64.140 Mitglieder    169 online