a3-freunde - Die Audi A3 Community

Erfahrungsberichte Autogas / Erdgas

Letzte Änderung am 01.11.2016 9:45 Uhr


17.09.2013 22:40 Uhr

Hi,

schöner Bericht. Ich habe mittlerweile 4 x KME Diego in der Familie verbaut (3200€ Gesamtkosten). Die Anlagen hab ich in Polen bestellt.
Reine Materialkosten waren ca. 2100€. Der Rest TÜV Abnahmen AGGs und Zusassungsstelle. Bei zwei Fahrzeugen sind die Anlagen
schon Amortisiert.

Alle Anlagen laufen unmerklich außer beim Tanken. Verbaut wurden Valtek und Hana Rails beide funktionieren einwandfrei.
Mein A3 hat mittlerweile 20.000km mit den bösen bösen Valteks hinter sich. Insofern spielt der Anlagentyp keine Rolle. Nur die Fähigkeit
des Umrüsters. Aber es soll auch Gute geben (hab ich gehört).

Dieser Bericht basiert ausschließlich auf eigenen Erfahrungen.

Gruß

Ciwa

blue-lady1977

8L Diesel
Bj. 01.00

18.09.2013 8:42 Uhr

Guten Morgen...
Ja klar der Umrüster hat es in der Hand...
Einbaulage der Düsen, der Winkel und der Ort sind entscheident.....
Genauso die Länge der Leitungen/Schlauch zwischen Gasdüse und Einblasdüse....Umso kürzer desto besser...

Meine Anlage selbst geht nun bald auf die 100.000km zu...Läuft ohne Probleme....

Grüßle

Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch MEHR Ladedruck

dukemk

A3 1,6
Bj. 2006

02.10.2013 16:52 Uhr

1,6l 8P
BRC Anlage
Umbei durch Autohaus Gülden (Delitzsch bei Leipzig)
Zufriedenheit: 10
Km-Stand bei Umbau: 12.000km; aktuell 509.000km
Zufriedenheit mit der Nutzung: 9 (habe mich damals entschieden, den Gas-Einfüllstützen in den Stoßssstange bauen zu lassen, das war Müll, weil man sich immer so bücken muss)
Verbrauch: insgesamt: 8,9 L/100 km 6,9 €/100 km (also Gas und Benzin zusammen)
Probleme: Im Großen und Ganzen keine. Der erste Motor ist bei ca. 60.000 km kaputt gegangen und musste getauscht werden (Rumpfmotor), lief auf Audi Garantie und es konnte damals nicht geklärt werden, woran es lag.

happyway

1.8 T AUM
Bj. 10/00

01.11.2013 0:10 Uhr

1.8 T mit Chip. LPG Anlage von Prinz vor 5 Jahren eingebaut.
Umbei bei 75000 seither 80000 Km gefahren.
Bisher eine Inspektion mit Filterwechsel und heute eine neue Software aufgespielt bekommen (hatte zuletzt etwas verzögert Umgeschaltet, nach etwa 2 Km)
Mehrverbrauch etwa 20%. Ich gebe mir nach wie vor die Grenze von knapp 4000 Upm. Ab da gibt es den Edelkraftstoff. Und bei längeren Touren wird auch spätestens nach 200 Km mal auf Benzin umgeschaltet (was sich meist durch die 4000er Regel von alleine regelt) :).
Auch sonst wird einmal pro Gasfüllung für rund 30 Km umgeschaltet.
Kerzen sehen seither immer Top aus, zuvor eher wie verrostet.

dbmax

A3 (FL) AVU
Bj. 2001

30.10.2014 19:13 Uhr

Ich fahre nun schon seit 2007 (70Tkm) auf Gas einen A3 1,6 8L (AVU). Anlage ist eine KME Diego mit den roten Valtek Ventilen. Die hielten jetzt 90Tkm durch und wurden letztens getauscht da die ne Menge Spiel hatten. Und bei dem Preis fürs Rail hätte sich eine Revision nicht gelohnt. Aufgrund eines nicht ganz fachgerechten Einbaus durch einen Bekannten kam die Anlage mit den Nachbesserungen ca. 2500. Viel für eine Billiganlage aber dafür habe ich in 90Tkm keinen weiteren Cent investieren müssen. thumbsup. Ok die Tankfüllstandsanzeige ist seit der 4.Woche nicht i.O. Aber ich fahr eh nach Tages km-Anzeige. Bei Zufriedenheit muss ich ne 10 geben :-).
Verbrauch hat sich über die Jahre bei 8,5L Gas eingependelt. Stadt kann ich nix sagen habe ich praktisch kaum. Defensive AB mit Richtgeschwindigkeit wurden schon mit 7,3L absolviert und bei ganz harter Gangart habe ich die 12L geschafft. Aber bei normaler zügiger Fahrweise (130-170) sind 9L Gas ohne Probleme machbar. Mehrverbrauch wäre dann ca. 17%.

Kleines Manko hat die KME. Habe hin und wieder (2-3 mal pro Jahr) die MKL besonders im Sommer mit Klima und Stadtverkehr. Soll angeblich mit einer Besonderheit der STeuerung von Audi zu tun haben.Ich sag mal es war die Inkompetenz des Umrüsters. Ich lösch einfach den Fehler und fertig. Ist zwar nicht die feine Englische aber billiger als für 100er von Euros die Fachleute beauftragen. Fazit wer umrüsten will soll unbedingt einen Umrüster mit viel Erfahrung suchen. Die paar gesparten Euro bei der Umrüstung vervielfachen sich ganz schnell bei der Fehlerbehebung im Nachhinein.

Zum Glück habe ich mich damals gegen den Diesel entschieden. Der hätte mich etliches mehr gekostet.

A3 => A4

30.10.2014 19:35 Uhr


Kleines Manko hat die KME. Habe hin und wieder (2-3 mal pro Jahr) die MKL besonders im Sommer mit Klima und Stadtverkehr. Soll angeblich mit einer Besonderheit der STeuerung von Audi zu tun haben.Ich sag mal es war die Inkompetenz des Umrüsters.


Absolut richtig. Das Fahrzeug lässt sich prima einstellen. MKL kommt da von Inkompetenz.

Gruß

ciwa

Minimichy

A3 Sportbach 8P
Bj. 2008

02.02.2015 12:59 Uhr

Juten Tach,

auch ich fahre auf Gas (LPG) und bin auch super zufrieden.
Audi A3 8P Bj 2008
Die Anlage ist Vialle LPI und ich habe sie in Holland (Autogas Inbouw Service Baarlo) einbauen lassen. Ich habe einen Leihwagen bekommen und
nach 3 Tagen konnte ich den Audi wieder abholen. Alles super gelaufen (war 2008) mit Deutschem Tüv-Gutachten. Habe glaube ich 2500€ Bezahlt.
67l Tank in Radmulde, Kofferraum Boden angehoben so das jetzt eine gerade Ladekante ist. Effektive Tanktmenge 55l Das sind bei meiner Fahrweise auch gutte 550km Reichweite. Die Jungs in Baarlo meinten das ich erst 5tkm mit dem Auto fahren sollte bevor es Umgerüstet wird, das habe ich auch gemacht. Ich fahre jetzt fast 100tkm auf LPG und bin sehr zufrieden. Die Vialle ist Wartungsfrei und durch die Direkteinspritzung soll sie auch mehr Leistung gegenüber Benzin haben, habe das nicht getestet, ist mir auch egal, da ich meinen Audi nicht "trete". Für unsere "Familienkutsche" Seat Alhambra wollte ich zuerst auch LPG haben, das ist aber am Platz für den Tank gescheitert, da wir die 7 Sitz Variante genommen haben.
Alles im Allen würde ich wieder auf Gas umrüsten. Tankstellen sind genug vorhanden und die Reichweite passt auch.
Ich hatte bis jetzt keine Probleme und musste auch nichts nachstellen lassen.

Gruß Minimichy

vfr_800

V50 T5 LPG
Bj. 2005

08.07.2015 9:00 Uhr

Ich weiß, hat nichts mit Audi zu tun.

Aber: meiner wird als gasuntauglich eingestuft.
Ähnlich wie Ford Focus ST mit den gleichen 2.5 Liter Maschinchen.

Die damalige Entscheidung nach dem Kauf war eher experimenteller Art - aus technischem Interesse sozusagen (gut, hätte teuer enden können).
Ich bin noch in anderen Foren unterwegs, u.a. eben bei den STs und diese Berichte sind nahezu durchgehen (!) positiv.

Laut einigen Berichten im dünn besiedelten Volvo-LPG Umgang, hat man "mir" mehrfach davon abgeraten einen zum Beispiel V50 auf LPG umzurüsten inkl Horrorstories dass nach 15tkm ein kapitaler Motorschaden entsteht und so weiter.

Jetzt, rund 60tkm auf LPG, läuft er immernoch wie Schnittchen.
Was man von der Karre an sich nicht behaupten kann, aber das ist ein anderes Thema (sozusagen richtige Entscheidung im falschen Fahrzeug)

Prins VSI mit Valve Protect.
5 Zylinder, Valve Protect (sequenziell) in der Summe rund 2300 Euro.
Eingebaut durch einen angesehen Umrüster in Westfalen.

29.07.2016 13:31 Uhr

Hallo, also bisher kann ich leider nichts berichten, also eigene Erfahrungen liegen nicht vor. Aber ich bin froh so viel darüber gelesen zu haben, war wirklich sehr aufschlussreich und informativ.

01.11.2016 9:45 Uhr

Ich schließe mich Rudolf an. Hab mir gestern alles durchgelesen, die Informationen sind für mich sehr hilfreich gewesen. Danke!
Viele Grüße
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2016
64.159 Mitglieder    148 online