a3-freunde - Die Audi A3 Community

Welcher Motor - Diesel oder Benziner? Welche Audimotoren sind gasfest (LPG)?

Letzte Änderung am 17.07.2008 19:15 Uhr
Direkt zum letzten Beitrag springen


Pow3rus3r
Pow3rus3r

RS6 Plus 4F 5.0BiT / S3 8L 1.8T

11.06.2008 15:35 Uhr

Moin,

meine Eltern wollen sich n neues Auto zulegen, sind sich aber noch unschlüssig, ob Diesel oder Benziner.
Da sie den Wagen vielleicht 20.000km im Jahr bewegen und der Dieselpreis ja mittlerweile auch auf dem Preisniveau von Super ist, lohnt sich ein Diesel evtl. noch nicht.

Zur Zeit sind sie sich auch noch unschlüssig, ob es ein A3 Sportback, ein A4 Avant (B7) oder ein A6 Avant (4F) werden soll.
Viele meinen ja, dass der A4 im Vergleich zum Sportback ned viel mehr Platz bietet, stimmt das? Da wir einen Hund haben, sollte im Kofferraum schon ausreichend Platz sein.

Falls es kein Diesel wird (hier käme der 2.0TDI 170PS beim Sportback, bzw 2.0 oder 3.0TDI im A4 und A6 in Frage), sollte es ein ausreichend motorisierter Benziner werden, der ned allzuviel schluckt oder auf Autogas umrüstbar ist.
Welche Motoren sind denn generell als gasfest bekannt (gehärtete Ventilsitze)? Vom 3.2er im A3 liest man ja, dass sie nicht gasfest wären. Der Motor würde dann schonmal wegfallen (beim 3.2er im A4 und A6 wirds wahrscheinlich ned anders aussehen, oder?).

Beim A3 würde ich ihnen den 2.0TFSI ans Herz legen - den sollte man ja mit unter 10L im Schnitt bewegen können und ansonsten scheint der Motor ja recht unanfällig zu sein.
Welche Benziner wären im A4 oder A6 denn generell empfehlenswert? Wie siehs mit dem 2.0TFSI im A6 aus? Kommt der mit dem hohen Leergewicht noch zurecht?
Den 2.0TFSI kann man ja (noch) nicht auf Gas umbauen, wegen der FSI Technik, oder? Wie siehts mit den 6 Zylinder Benzinern im A4 und A6 aus?

Der 4.2er soll ja gasfest sein, aber ich denke, dass der im Alltag doch etwas übertrieben is und ja auch die Steuern bei dem Hubraum wieder ins Gewicht fallen.

Dann noch zum TDI: Haben die 2L TDI's immernoch die Probleme mit den verstopften Partikelfiltern, oder hat Audi das inzwischen in den Griff bekommen? Da der Wagen äußerst selten auf der Autobahn bewegt werden wird, sondern nur auf Landstraßen und in der Stadt, wäre der verstopfte Filter auf Dauer sicher nervig.

Gruß
Thomas

(Invalid img)

(Invalid img)

EEEH, wat is mit die Starthilfekabel?!

Pow3rus3r
Pow3rus3r

RS6 Plus 4F 5.0BiT / S3 8L 1.8T

11.06.2008 15:37 Uhr

@roller du fährst den A6 TFSI ja. Kannst du was darüber berichten (Probleme mit dem Wagen allgemein? Wie zufrieden bist du mit dem Motor im A6?)

Gruß
Thomas

(Invalid img)

(Invalid img)

EEEH, wat is mit die Starthilfekabel?!

A3-Stefan
A3-Stefan

S5 Sportback 3.0TFSI
Bj. 6/2017

Moderator

11.06.2008 17:17 Uhr

Wenn ihr einen Diesel wollt dann würde ich euch einen 2.7TDI oder 3.0TDI empfehlen aber auf keinen Fall einen 2.0TDI deshalb würde ich sagen da fehlt der A3 raus.
FSI Technik kann man auf Gas umbauen. Ich persönlich würde dazu nicht raten.
Da man noch Benzin mit einspritzen muß beim FSI. Gibt auch weniger Langzeit-Test auf diesen Gebiet.

Masterchief

A3 Sportback 2.0 TDI DPF
Bj. 12/2006

11.06.2008 17:56 Uhr

Wie wärs mit dem Toyota Prius? Mit Hybridtechnologie oder muß es den Umbedingt ein Audi sein.
Wenn doch, dann den RS4 weil 2 Euro pro Liter könnt ihr doch locker bezahlen, wie ihr immer sagt.......wink

Druck macht Diamanten!

Pow3rus3r
Pow3rus3r

RS6 Plus 4F 5.0BiT / S3 8L 1.8T

11.06.2008 18:01 Uhr

Wir sichern lieber deutsche Arbeitsplätze kicher
Meine Eltern denken da eher praktisch - das Auto muss lang halten und möglichst unanfällig sein. Der Spaßfaktor ist eher zweitrangig. Wenn der Sprit das einzige Problem am RS4 wäre, stünde schon einer vor der Tür *g*

Gruß
Thomas

(Invalid img)

(Invalid img)

EEEH, wat is mit die Starthilfekabel?!

Beitrag wurde am 11.06.2008 18:02 Uhr von Pow3rus3r bearbeitet


Roller
Roller

Juke 1.6 DIG-T
Bj. 2011

11.06.2008 18:02 Uhr

Erst mal zum A6 2.0TFSI
Habe jetzt knapp 38.000km nach 11 Monaten runter. Der Wagen rollt6 genauso wie er sollte, keine Probleme oder Beschwerden. Rennwagen habe ich nicht erwartet, subjektiv liegen Welten zwischen dem A6 und mienem vorigen (A3 2.0TDI 170PS) aber objektiv ist gar nicht so arg. Die 170PS im A6 reichen locker um mal zügig auf Landstraße oder AB was zu überholen Endgeschwindigkeit von >200km/h kannst eh nur zweimal im Jahr (auf meine Strecken) fahren. Also rundum: der Motor reicht (mir) völlig. Hauptsächlich AB mit Tempomat (140-150km/h) verbraucht er eher 9 als 10 Liter Super, was bei dem Wagen für mich OK ist. Als Diesel würde ich beim A6 vom 2.0TDI abraten, der ist mit seinen 140PS dann doch etwas elend. Der Vergleich mit dem 2.7TDI wird sich kaum rechnen bei den 20tKm im jahr. Du zahlst ca 5.000€ mehr schon bei der Anschaffung und im Verbrauch (laut Audi) bist gerade 0,7 Liter besser. Gut, dafür geht der 2,7 auch noch nen Tick besser als mein Benziner. Was ich beim A6 mit kleinem Motor auf jeden Fall empfehlen würde ist die Multitronic oder Tiptronic. Man muß schon verdammt gut schalten, um nicht mit dem Schalter langsamer zu beschleunigen als mit den Automaten (Walter Röhrl kanns bestimmt, ich nicht!) und der Mehrverbrauch (laut Audi) ist mit 0,1Liter ein Witz.

A3 8PA 2.0TDI 170PS:
hab den Motor 30.000km gefahren und weis nur aus den Forumsberichten, daß der Probleme haben soll. Meiner hat nie gemuckt! Aber mit 80% AB bin ich wohl auch der richtige Nutzer dafür gewesen, die Probleme hängen wohl mit DPF und Stadtfahrten zusammen.

A3 8PA vs A4 Avant alt
Hatte ich mir ja zweimal angeschaut (sowohl beim A3 als auch beim A6 Kauf). Der Sportback ist für lange Kerls wie mich (1,93) GRÖSSER als der A4 Avant! Einzige Ausnahme: der A4 hat den größeren Kofferraum. Im A3 geht locker ein normaler Schäferhund plus etwas Gepäck rein. Allerdings nicht mit Transportkäfig für den Hund und zur Absicherung mußt etwas zur Befestigung / Abtrennung von Hund und Gepäck einbauen. Die tollen Ladungssicherungssysteme vom neuen A4 und vom A6 gibts leider nicht fpür den A3.

Neuer A4 Avant:
keine Ahnung, Probefahrt war noch nicht. Aber den Maßen nach ist er innen für mich etwas größer geworden, sprich hinter mir könnte tatsächlich auf kürzeren Strecken jemand (evtl sogar besser als im Sporti) sitzen. Das war im Alten A4 nicht! Der Kofferaum nimmt dann auch den Berner Sennehund oder Bernhardiner auf bzw lese den Einbau eines Transportkäfigs für größere Hunde zu.

Rollen soller

Pow3rus3r
Pow3rus3r

RS6 Plus 4F 5.0BiT / S3 8L 1.8T

11.06.2008 18:11 Uhr


Erst mal zum A6 2.0TFSI
Habe jetzt knapp 38.000km nach 11 Monaten runter. Der Wagen rollt6 genauso wie er sollte, keine Probleme oder Beschwerden. Rennwagen habe ich nicht erwartet, subjektiv liegen Welten zwischen dem A6 und mienem vorigen (A3 2.0TDI 170PS) aber objektiv ist gar nicht so arg. Die 170PS im A6 reichen locker um mal zügig auf Landstraße oder AB was zu überholen Endgeschwindigkeit von >200km/h kannst eh nur zweimal im Jahr (auf meine Strecken) fahren. Also rundum: der Motor reicht (mir) völlig. Hauptsächlich AB mit Tempomat (140-150km/h) verbraucht er eher 9 als 10 Liter Super, was bei dem Wagen für mich OK ist. Als Diesel würde ich beim A6 vom 2.0TDI abraten, der ist mit seinen 140PS dann doch etwas elend. Der Vergleich mit dem 2.7TDI wird sich kaum rechnen bei den 20tKm im jahr. Du zahlst ca 5.000€ mehr schon bei der Anschaffung und im Verbrauch (laut Audi) bist gerade 0,7 Liter besser. Gut, dafür geht der 2,7 auch noch nen Tick besser als mein Benziner. Was ich beim A6 mit kleinem Motor auf jeden Fall empfehlen würde ist die Multitronic oder Tiptronic. Man muß schon verdammt gut schalten, um nicht mit dem Schalter langsamer zu beschleunigen als mit den Automaten (Walter Röhrl kanns bestimmt, ich nicht!) und der Mehrverbrauch (laut Audi) ist mit 0,1Liter ein Witz.

A3 8PA 2.0TDI 170PS:
hab den Motor 30.000km gefahren und weis nur aus den Forumsberichten, daß der Probleme haben soll. Meiner hat nie gemuckt! Aber mit 80% AB bin ich wohl auch der richtige Nutzer dafür gewesen, die Probleme hängen wohl mit DPF und Stadtfahrten zusammen.

A3 8PA vs A4 Avant alt
Hatte ich mir ja zweimal angeschaut (sowohl beim A3 als auch beim A6 Kauf). Der Sportback ist für lange Kerls wie mich (1,93) GRÖSSER als der A4 Avant! Einzige Ausnahme: der A4 hat den größeren Kofferraum. Im A3 geht locker ein normaler Schäferhund plus etwas Gepäck rein. Allerdings nicht mit Transportkäfig für den Hund und zur Absicherung mußt etwas zur Befestigung / Abtrennung von Hund und Gepäck einbauen. Die tollen Ladungssicherungssysteme vom neuen A4 und vom A6 gibts leider nicht fpür den A3.

Neuer A4 Avant:
keine Ahnung, Probefahrt war noch nicht. Aber den Maßen nach ist er innen für mich etwas größer geworden, sprich hinter mir könnte tatsächlich auf kürzeren Strecken jemand (evtl sogar besser als im Sporti) sitzen. Das war im Alten A4 nicht! Der Kofferaum nimmt dann auch den Berner Sennehund oder Bernhardiner auf bzw lese den Einbau eines Transportkäfigs für größere Hunde zu.


Super, danke für die Tipps.
Liest sich ja schonmal ganz gut. Ich denke, der 2.0TFSI wäre völlig ausreichend, zumal der Wagen mehr zum tranportieren/einkaufen als zum schnellfahren genutzt wird. Wobei das Kofferraumvolumen des Sportbacks auch ausreichend wäre, wenn der Hund (Bordercollie) reinpasst. Für richtig große Sachen haben wir ja noch nen VW Bus. Aber Kofferraumvolumen kann man ja nix genug haben ;)
Vom Verbrauch her wäre das ja top. Hätte gedacht, dass der Motor im A6 mehr schluckt.
Was den TDI angeht, müssten wir dann mal schaun, ob er sich lohnt oder ned. Bisher hatten wir auch nur Benziner (außer den Bus). Nur bei dem Preisunterschied SuperPlus zu Diesel (0,9 Cent) wird ein Diesel halt uninteressanter.

Edit: Was is eigentlich vom 2.4er im A6 zu halten? Der hat ja noch kein FSI, wie siehts da mit der Verträglichkeit von Autogas aus? Und wie robust ist der Motor ansich?

Gruß
Thomas

(Invalid img)

(Invalid img)

EEEH, wat is mit die Starthilfekabel?!

Beitrag wurde am 11.06.2008 18:17 Uhr von Pow3rus3r bearbeitet


Roller
Roller

Juke 1.6 DIG-T
Bj. 2011

11.06.2008 19:15 Uhr


Vom Verbrauch her wäre das ja top. Hätte gedacht, dass der Motor im A6 mehr schluckt.

Mußt aber bedenken, daß ich viel AB fahre und Einkaufen klingt eher nach Stadt. Laut Audi liegen aber beim 2.0TFSI zwischen Stadt und AB rund 5 Liter Verbrauch!


Was den TDI angeht, müssten wir dann mal schaun, ob er sich lohnt oder ned. Bisher hatten wir auch nur Benziner (außer den Bus). Nur bei dem Preisunterschied SuperPlus zu Diesel (0,9 Cent) wird ein Diesel halt uninteressanter.

Aber gerade in der Stadt eben auch midestens 10% weniger Verbrauch beim Diesel!


Edit: Was is eigentlich vom 2.4er im A6 zu halten? Der hat ja noch kein FSI, wie siehts da mit der Verträglichkeit von Autogas aus? Und wie robust ist der Motor ansich?

Keine Ahnung bezüglich Gas. Subjektiver Eindruck: der 2.4er ist deutlich "träger" als meiner. Laut Audi säuft er auch noch mehr; Stadt 2,5 Liter, Mix 1,4 Liter. Positiv ist dann nur, daß man sagen kann "ich hab nen V6" und beim Vollbeschleunigen röhrt er nicht so dolle wie meiner. War mir jetzt nicht 2000€ mehr plus höhere Unterhaltskosten wert.

Rollen soller

Pow3rus3r
Pow3rus3r

RS6 Plus 4F 5.0BiT / S3 8L 1.8T

11.06.2008 19:21 Uhr



Mußt aber bedenken, daß ich viel AB fahre und Einkaufen klingt eher nach Stadt. Laut Audi liegen aber beim 2.0TFSI zwischen Stadt und AB rund 5 Liter Verbrauch!

Naja, mehr Landstraße als Stadt ;) Dass die Kiste bei ständigem stop&go/roten Ampeln mehr braucht, is ja klar.


Keine Ahnung bezüglich Gas. Subjektiver Eindruck: der 2.4er ist deutlich "träger" als meiner. Laut Audi säuft er auch noch mehr; Stadt 2,5 Liter, Mix 1,4 Liter. Positiv ist dann nur, daß man sagen kann "ich hab nen V6" und beim Vollbeschleunigen röhrt er nicht so dolle wie meiner. War mir jetzt nicht 2000€ mehr plus höhere Unterhaltskosten wert.


Naja, wenn der Wagen auf Gas umgebaut wird, relativiert sich der Verbrauch wieder durch den über 50% günstigeren Gaspreis. Die gebrauchten TFSI's und 2.4er sind auch nimmer so weit entfernt, was den Preis angeht.

Gruß
Thomas

(Invalid img)

(Invalid img)

EEEH, wat is mit die Starthilfekabel?!

Barney

A3 1.8
Bj. 1998

11.06.2008 20:18 Uhr

Wie wäre denn der 1,4TFSI(125PS) oder 1,8TFSI(160PS)

Pow3rus3r
Pow3rus3r

RS6 Plus 4F 5.0BiT / S3 8L 1.8T

11.06.2008 20:28 Uhr


Wie wäre denn der 1,4TFSI(125PS) oder 1,8TFSI(160PS)


Fällt beides raus, da zu kurz aufm Markt.

Gruß
Thomas

(Invalid img)

(Invalid img)

EEEH, wat is mit die Starthilfekabel?!

Barney

A3 1.8
Bj. 1998

11.06.2008 20:30 Uhr

Soll der Wagen neu bestellt werden?

Pow3rus3r
Pow3rus3r

RS6 Plus 4F 5.0BiT / S3 8L 1.8T

11.06.2008 20:31 Uhr

Nein, soll ein gebrauchter/Jahreswagen sein. Deshalb auch der A4 B7 und ned der aktuelle B8.

Gruß
Thomas

(Invalid img)

(Invalid img)

EEEH, wat is mit die Starthilfekabel?!

Barney

A3 1.8
Bj. 1998

11.06.2008 20:32 Uhr

Ach so, Ich meinte den A3 8PA

Mangosultan
Mangosultan

A3 8L 1.8 T
Bj. 05/02

Moderator

11.06.2008 20:32 Uhr


Wie wärs mit dem Toyota Prius? Mit Hybridtechnologie oder muß es den Umbedingt ein Audi sein.
Wenn doch, dann den RS4 weil 2 Euro pro Liter könnt ihr doch locker bezahlen, wie ihr immer sagt.......wink


Ein Prius? Das zeigt wieder, dass hier mal wieder jemand die Hybridtechnologie nicht ganz verstanden hat. Die Karre kann man vielleicht noch in der Stadt halbwegs sinnvoll nutzen. Aber spätestens auf der Landstraße kutschiert man nur schwere Batterien durch die Gegend.
Nun ja, eins muss man Toyota lassen, klasse PR-Geschichte.

Ach ja, es gibt übrigens beim Prius massive Probleme mit den Batterien (u.a. Rückruf in USA) und nen wirklichen Nachfolger gibt es auch nicht, weil LiIon Batterie (s. Notebook) wohl doch etwas gefährlich ist.

Die Zehn Gebote haben 279 Wörter. Die amerikanische Unabhängigkeitserklärung hat 300 und die EG-Verordnung über den Import von Karamellbonbons 25911 Wörter.
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2016
64.184 Mitglieder    171 online