a3-freunde - Die Audi A3 Community

[8P / 8L] Sägezahn egalisieren

Letzte Änderung am 14.01.2016 11:48 Uhr
Direkt zum letzten Beitrag springen


cagiv

A3 8P 2.0 FSI
Bj. 12/04

30.06.2008 9:10 Uhr

Hallo,

leider werden meine Reifen (Dunlop SP 9090, 225/45R17) durch Sägezahnbildung immer lauter. So macht das Fahren keinen Spaß. Die Profiltiefe ist aber noch ziemlich gut. Wäre Schade sie deswegen wegwerfen zu müssen.

Habe letztens etwas von "egalisieren" gelesen:
http://de.wikipedia.org/wiki/S%C3%A4gezahnbildung
Hat das schon mal jemand gemacht?

Wenn das nichts wird, muss ich mir wohl neue zulegen :-(

Gruss, cagiv.

MO3474

A3 AUM
Bj. 24.10.00

30.06.2008 13:14 Uhr

Schau mal hier:
http://www.swissmotor.ch/artikel/200_250/0231.htm

Die Ausbildung eines deutlich sichtbaren Sägezahns kann durch den vom Hersteller vorgegebenen Luftdruck, sowie einer korrekten Einstellung der Radgeometrie verhindert werden. Hat die Sägezahnbildung bereits eingesetzt, sollten unbedingt die Räder von vorn nach hinten gewechselt werden. Bei laufrichtungsgebundenen Reifen ist der Wechsel seitengleich durchzuführen, bei nicht-laufrichtungsgebundenen Reifen empfehlen die Reifenhersteller einen diagonalen Tausch der Räder. Die egalisierende Wirkung ist dann am grössten, wenn die vom Fahrzeughersteller vorgeschriebenen Radgeometriewerte im Toleranzbereich möglichst bei 0 eingestellt werden

cagiv

A3 8P 2.0 FSI
Bj. 12/04

30.06.2008 13:35 Uhr

Leider ist es dafür schon zu spät. Habe den Wagen erst seit wenigen Wochen
und beim Kauf nicht auf Sägezahnbildung geachtet, da ich es ehrlich nicht kannte.
Es ist vorn wie hinten. Also wurde wahrscheinlich schon getauscht.

Ich frage heute Nachmittag mal beim Reifenhändler wegen der Egalisierung nach.

Ansonsten habe ich mir die HANKOOK S1-EVO 225/45ZR17 94 Y XL ausgesucht.
Sie kommen mir Preislich etwas entgegen und sollen ziemlich gut sein.
Vielleicht hat ja jmd Erfahrung damit und kann mir bei der Entscheidung behilflich sein.

Gruss, cagiv

Beitrag wurde am 30.06.2008 13:36 Uhr von cagiv bearbeitet


Raoul
Raoul

A3 2.0 TDI
Bj. 05/04

Moderator

30.06.2008 15:08 Uhr

Hallo!

Mit dem Hankook S1 evo machst du nichts falsch. Ich fahre ihn zwar in 225/35 19", bin aber durchweg sehr zufrieden mit dem Reifen.


Gruß

Raoul

TDI mit rauchenden Colts

cagiv

A3 8P 2.0 FSI
Bj. 12/04

30.06.2008 15:22 Uhr

Danke, die werden es auch höchstwahrscheinlich werden :-)
Habe bei einem Online-Shop einen Preis von 89,-Euro gesehen und werde dort
bestellen ,falls es mit der Egalisierung nichts wird.
Eigentlich sehr Schade ums Geld, denn das Profil ist abgesehen von den
Sägezähnen noch gut bei den Dunlops.


Gruss, cagiv

unbekannt

02.11.2009 9:09 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe gestern keine Winterschlappen gewechselt und die Fahrgeräusche sind wieder minimal. Eben war ich noch beim Riefenhändler und er meinte meine Sommerreifen (hatte einen im Kofferraum dabei) hat Sägezahnbildung und dadurch bedingt die lauten Abrollgeräusche. Da diese aber noch viel Profil haben wäre es schadde diese zu entsorgen. Kommt die Sägezahnbildung, da ich die reifen immer dick aufgepumpt habe, also auch bei fahrten mit wenig Gewicht immer auf vollbeladung den Reifendruck?

Wie kann ich die Sägezahnbildung wieder verringern? Die Reifen sind laufseitengebunden und die Werks- Michellin Schlappen von Audi...

Slider

A3 Sportback 8PA 2,0 TDI DPF
Bj. Bj. 2006 EZ. 08/2006

17.11.2009 13:13 Uhr

Hallo!

Ich habe auch so ein Problem.
Wo ich meinen A3 gekauft habe (August 2009), hat der einen Höllen Lärm gemacht, laut Verkäufer lag das an Sägezahnbildung der Reifen. Hab beim Kauf 4 neue Pirelli P6000 drauf bekommen und es wurde leise im Auto.

Jetzt hab ich neue Winterreifen bekommen und den Reifenfachmann darauf angesprochen, dass die Reifen davor Sägezahnbildung hatten. Er sagte mir das es bei meinen nagelneuen P6000 auch schon anfängt.
Er sagt mir auch, dass wen ich bei denen eine elektronische Spureinstellung (kostet 55 €) machen lasse, weitere Sägezahnbildung verhindert wird.

Frage 1----> Stimmt das???

Frage 2----> Ich hab noch Garantie. kann man die Spureinstellung über die Garantie abwickeln?

Währe schön, wenn jemand der sich mit sowas auskennt antworten könnte.

unbekannt

20.11.2009 14:16 Uhr

Guten Tag zusammen!

Ich habe genau das gleiche Problem, und zwar mit der 225er / 17" Werksbereifung (nicht laufrichtungsgebunden). Seit ich die Teile im Frühjahr montiert habe, wurden sie immer lauter. Zuletzt hatte ich das Gefühl, mit einem Unimog unterwegs zu sein.

Heute habe ich meine 16" Winterreifen (Firestone Winterhawk) angebaut und freue mich das erste Mal rüber Winterreifen biggrin Schön leise und ruhig laufen sie.

Die Sommerreifen haben einen deutlich fühl- und sichtbaren Sägezahn ausgebildet. Ich habe sowas vorher noch nie gesehen. Ich bin mit meinem Wagen noch nie an einen Bordstein gefahren und habe einen sagen wir ausgeglichenen Fahrstil. Das Fahrwerk ist ein S-Line ab Werk. Es vibriert und rappelt auch nix in der Lenkung, so dass ich annehme, dass Reifenunwucht, Spur und weitere Parameter stimmen sollten. Der Luftdruck ist - ohne Beladung - rundherum 2,5 bar. Ich kontrolliere diesen regelmäßig.

Da meine Sommerreifen noch genügend Profil haben, werde ich sie nächstes Frühjahr über Kreuz tauschen. Schlimmer kann es eh nicht mehr werden.

ctwalt

A3 8L, bald Clio ASZ
Bj. 2001 MJ2002, bald 2012

20.11.2009 15:16 Uhr

Ich kenne dieses Problem gar nicht und wenn es bei verschiedenen Reifen auftritt würde ich mal das Thema Spur/Sturz von einem Fachmann checken lassen. Der einzige Grund für diese Art von "Schäden" kann ja nur dadurch enstehen.

Ach ja, 89,- für einen Reifen? Verdächtig günstig! welche Größe?

20.11.2009 22:22 Uhr

"Hat die Sägezahnbildung bereits eingesetzt, sollten unbedingt die Räder von vorn nach hinten gewechselt werden."

Das habe ich in diesem Frühjahr getan. Wirkung? Gleich Null !! down

audi_a3_freund_07

A3 1.6 /Skoda Yeti 1,8 FSI 4X4 AEH
Bj. 10/1996

21.11.2009 9:46 Uhr


"Hat die Sägezahnbildung bereits eingesetzt, sollten unbedingt die Räder von vorn nach hinten gewechselt werden."

Das habe ich in diesem Frühjahr getan. Wirkung? Gleich Null !! down


Oh ja kenn ich auch....hatte ich besonders bei michelin und fulda.
Mit winter Goodyear und sommer Firestone hab ich nun ruhe.
Habe aber lange rumprobiert bis ich den passenden reifenhersteller fürs audifahrwerk gefunden habe.
Beim Moped habe ich das selbe problem....Mit dunlop war alles gut, mit michelin sägezahn nach 3000 km vorn wie hinten. Nächste saison kommt mal AVON drauf....dan schaun wir mal.

Jose-Luis
Jose-Luis

S3 APY
Bj. 07.00

21.11.2009 9:58 Uhr

Ja super und wo kostet der 89,- € welcher Online - Shop

Danke

José-Luis



Danke, die werden es auch höchstwahrscheinlich werden :-)
Habe bei einem Online-Shop einen Preis von 89,-Euro gesehen und werde dort
bestellen ,falls es mit der Egalisierung nichts wird.
Eigentlich sehr Schade ums Geld, denn das Profil ist abgesehen von den
Sägezähnen noch gut bei den Dunlops.


Gruss, cagiv

ctwalt

A3 8L, bald Clio ASZ
Bj. 2001 MJ2002, bald 2012

21.11.2009 10:21 Uhr

Lange rumprobuiert bis Du den richtigen Reifenhersteller für das Sportfahrwerk von Audi gefunden hast ?????????

Will mir doch wohl keiner erzählen daß die Sägezahnbildung maßgeblich vom Reifenhersteller und/oder Reifenmodell abhängt?

Raoul
Raoul

A3 2.0 TDI
Bj. 05/04

Moderator

21.11.2009 13:34 Uhr


Lange rumprobuiert bis Du den richtigen Reifenhersteller für das Sportfahrwerk von Audi gefunden hast ?????????

Will mir doch wohl keiner erzählen daß die Sägezahnbildung maßgeblich vom Reifenhersteller und/oder Reifenmodell abhängt?



Oh doch. Es gibt etliche Reifen die beim 8P an der Hinterachse Probleme mit Sägezahnbildung haben.


Raoul

TDI mit rauchenden Colts

ctwalt

A3 8L, bald Clio ASZ
Bj. 2001 MJ2002, bald 2012

21.11.2009 13:56 Uhr

Achso, 8P..........
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2016
64.150 Mitglieder    219 online