AktivAdapter

Aus A3Freunde

Wechseln zu: Navigation, Suche

Wenn man das originale Audi-Radio (z.B. Chorus oder Concert) gegen ein anderes Radio tauschen möchte und ein Bose Soundsystem oder ein Nokia-Teilaktivsystem im Auto hat, benötigt man einen Aktivsystemadapter, z.B. von Dietz, hier den Adapter 17017 für das Nokia-System, den 17005 für das Bose-System oder das Nokia-System. Bei eBay gibt’s natürlich auch solche Adapter.

Ausnahme: aktuelle Blaupunkt Radios haben die passenden Anschlüsse für die Audiverkabelung - da braucht man keinen Aktivadapter.

Der problemlose Austausch nach beschriebener Methode funktioniert nur bei der alten Radiogeneration. Die letzten Facelift-A3 (8L) ab ca. Mitte 2001 haben schon die neue Radiogeneration Chorus/Concert II mit CAN-Bus verbaut, bei der sich ein Wechsel wohl problematischer gestaltet. Anmerkung zu den A3 vor Mitte 2001: Beim Radio-Einbau ist üblicherweise im Stecker A Zündung und Dauerplus zu vertauschen (Pin 4 gegen Pin 7). Zudem muss das Kabel aus Pin 3 des Steckers A entfernt werden, das ist die K-Diagnose-Leitung. Bleibt dieser Pin drin, so kann es zu Problemen beim Auslesen des Fehlerspeichers kommen, bzw. das Radio nicht richtig funktionieren.

Ob man überhaupt ein Soundsystem hat, erkennt man am vorhandenen Subwoofer hinter der linken Kofferraumverkleidung. Ein Bose-System erkennt man am Bose-Schriftzug im Display des Original-Radios beim Einschalten.

Der Aktivsystemadapter wird an den Kabelbaum des Austauschradios angeschlossen, evtl. muss man Zündplus und Dauerplus am Radiokabelbaum vertauschen (rotes und gelbes Kabel), die Kabelbäume haben hierzu oft umsteckbare Leitungen.

Zur Stromversorgung des Verstärkers des Soundsystems muss man das blaue Kabel des Aktivadapters mit dem Zündplus oder dem Remoteausgang des Radiokabelbaumes verbinden, oft liegt dem Aktivsystemadapter ein Quetschverbinder dafür bei. Nicht das Dauerplus verwenden, weil sonst der Verstärker immer eingeschaltet ist.

Das schwarze Kabel am Aktivsystemadapter muss an die Masseklemme am Radio geschraubt werden.

Jetzt sollten alle Lautsprecher funktionieren. Eventuell muss man die Lautstärke der hinteren Lautsprecher am Fader des Radios etwas anheben.

Dietz gibt für den Adapter 17017 eine Ausgangsleistung des Radios bis max. 4x25 Watt an, für den Adapter 17005 max. 4x50 Watt. Bei Benutzung eines Radios mit mehr als 4x25 Watt i. V. mit dem Adapter 17017 soll laut Dietz das Radio zu heiß werden. Ob das wirklich so ist, kann ich nicht sagen. Vielleicht kann dieser Beitrag ja diesbezüglich ergänzt werden.

=> Ergänzung: Ich habe den Adapter 17017 an einem Radio mit einer Ausgangsleistung von 4x40 Watt betrieben, und keine Probleme gehabt. => Ergänzung: Ich hatte denn 17017 Adapter an einem Radio mit 4x50 Watt montiert und das Radio wurde extrem heiß !

Hier noch ein Link zur Belegung des Radio Concert, zum Abgleich mit dem Austauschradiokabelbaum (Zündplus, Dauerplus etc.): Belegung Concert I

Neben dem Anschluss per Aktivadapter gibt es auch die Möglichkeit das Aktivsystem mit einem Chinch auf Mini-Iso-Adapter an den Vorverstärkerausgang des Radios anzuschließen. Diese Variante empfiehlt sich aber nur, wenn ein VVA mit mindestens 4V Pegel vorhanden ist, da sonst die hinteren Lautsprecher einfach zu leise sind. Der Anschluss ist recht einfach: den gelben Stecker vom Aktivsystem in den roten Stecker vom Adapter stecken, die Chinchstecker an den Vorverstärkerausgang und das gelbe (oder blaue) Kabel an den Remoteausgang des Radios oder Zündplus. Fertig!

Hier ein Bild vom Adapter: Adapter






© a3-freunde.de 2003-2012