BremsenEinfahren

Aus A3Freunde

Wechseln zu: Navigation, Suche

Da es immer wieder Threads zum Bremsenrubbeln/-vibrieren gibt und kaum einer versteht, dass neue Bremsen richtig eingebremst werden müssen soll es diesen Eintrag hier geben.

Nach Beschäftigung mit den Links aus diesem Thread im Forum, war klar, dass es nicht am Verziehen der Bremsscheiben liegt, sondern z.B. eher durch winzige Ablagerungen auf der Scheibe durch nicht richtiges Einbremsen der neuen Bremsenteile.

Zur Vervollständigung hier ein Infothread aus einem anderen Forum. Nicht erschrecken, der Beitrag bezieht sich auf Rennsportbremsanlagen, ist aber sehr informativ, gerade auch was die Ablagerung von bereits 1 Hundertstel Millimeter Ablagerungen auf der Scheibe angeht.


Anbei die Einfahrtips von Raoul für unsere "normalen" Bremsen:

Bei normalen Scheiben würde ich etwas anders vorgehen.

  • 4-5 maliges Bremsen von 120 km/h auf 80 km/h mit halben Bremsdruck. Ohne Einsatz des ABS!
  • Dazwischen ca. 30 Sekunden Pause zum Abkühlen der Scheiben/Beläge.
  • Dann noch 2-3 maliges Bremsen von 120 km/h auf ca. 60 km/h mit einem erhöhten Bremsdruck. An die Abkühlungsphasen denken und ABS-Regelungen sollte man vermeiden!
  • Danach weiterfahren um die Beläge/Scheiben abkühlen zu lassen. Die Geschwindigkeit in den Abkühlungsphasen sollte bei min 80km/h liegen.

oder

20-30 Bremsungen mit halbem Druck ca. 4 sec bremsen. Zwischen den Bremsungen immer 30 Sekunden mit ca 80km/h weiterfahren um die Beläge/Scheiben abkühlen zu lassen. So empfiehlt es auch Ferodo.

Anleitung Ferodo


Ich würde zur ersten Variante tendieren bzw so ähnlich werde ich es beim Belagwechsel tun.






© a3-freunde.de 2003-2012