CNG / Erdgas

Aus A3Freunde

Wechseln zu: Navigation, Suche

Erdgasauto

Viele Hersteller bieten das Erdgasauto an. Die Entwicklung dieser Fahrzeuge wird immer weiter voran getrieben, denn sie stoßen weniger Schadstoffe aus, da das Erdgas nicht so stark mit Fremdstoffen verunreinigt ist. Die Reichweite eines Autos, das eine Erdgasumrüstung hinter sich hat, liegt weit über der eines Benzinfahrzeuges.

Viele Fahrzeughalter informieren sich schon vor dem Autokauf über einen möglichen Autogasumbau. Denn nicht jeder Autohersteller bietet diese Fahrzeuge direkt ab Werk umgerüstet an.

Einige Fachwerkstätten haben sich auf den Umbau der Autos zu einem Erdgasauto spezialisiert. Diese Fahrzeugumrüstung erledigt die Fachwerkstatt genau wie einen Ölwechsel oder Inspektion. Termin vereinbaren, Auto hinbringen, Teile werden eingebaut und schon ist das Auto wieder fahrbereit und man spart Kilometer für Kilometer. Auch ein Dieselfahrzeug kann hier umgebaut werden. Die Pflanzenölumrüstung lässt den Dieselmotor mit Rapsöl laufen.

Durch die Nachfrage nach alternativen Antriebsarten mussten neue Tankstellen gebaut werden. Neben reinen Flüssiggastankstellen bieten auch herkömmliche Tankstellen Erdgas oder Flüssiggas an. So muss man auch mit einem Erdgasauto nicht lange nach einer passenden Tankstelle suchen.



Erdgasumrüstung

Die Erdgasumrüstung eines Autos liegt durch die steigenden Benzin- und Dieselpreise immer mehr im Trend. Viele Autohersteller bieten einige Modelle direkt ab Werk als Erdgasauto an, was beim Autokauf eines Neuwagens durchaus beachtet werden sollte.

Nicht jeder sollte eine Erdgasumrüstung durchführen lassen, denn die jährliche Laufleistung des Fahrzeuges ist von enormer Wichtigkeit. Erst ab einer jährlichen Laufleistung von 15.000 Kilometer sollte man über eine Erdgasumrüstung nachdenken. Die Kosten belaufen sich je nach Fahrzeug auf 3000 bis 5000 Euro und die muss man erst einmal einsparen. Auch viele Kommunen stellen ihre Nutzfahrzeuge auf Erdgas um oder neue Fahrzeuge werden gleich inklusive Autogasumbau bestellt.

Mit der steigenden Nachfrage nach Erdgasumrüstungen und somit nach Automobilen wurde der Umbau vieler Tankstellen vollzogen. Die sogenannten Flüssiggastankstellen sind im Tankstellennetz immer häufiger vertreten.

Die Erdgasumrüstung funktioniert nur bei Benzinmotoren. Neben dem Benzintank wird zusätzlich ein Erdgasbehälter in das Auto eingebaut. Dieselmotoren können durch eine Pflanzenölumrüstung kostengünstig betrieben werden. Gegenüber der Erdgasumrüstung steckt diese Technik aber noch in den Kinderschuhen.


Quelle: www.erdgasumrüstung.com


--Dip 21:58, 16. Nov. 2009 (CET)






© a3-freunde.de 2003-2012