CanbusGrundlagen

Aus A3Freunde

Wechseln zu: Navigation, Suche

Allgemeines

Der Controller-Area-Network-Bus ist ein 2-Draht Bussystem mit dem in modernen Fahrzeugen eine Reihe von Steuergeräten miteinander vernetzt sind. Der A3 macht da keine Ausnahme mehr. Nachdem der 8L mit dem Modelljahr 2001 ein Facelift erhalten hat wurde schon beim nächsten Modelljahr 2002 (also ab Mitte 2001) ein sog. Technologieupgrade durchgeführt und der CAN-Bus eingeführt. Seitdem sind Radio (2. Generation wie z.B. Concert 2), Kombiinstrument und Navi über den Bus miteinander vernetzt. Es gibt verschiedene Arten von CAN-Bus:

  • Komfort CAN: Für Entertainment (Navi, Radio)
  • Display CAN: Über ihn gelangt z.B. der Sendername vom eingestellten Radiosender ins Kombiinstrument FIS)
  • Antrieb CAN: Dies ist der wichtigste CAN, da über ihn Motorsteuergerät, ABS und andere sicherheitsrelevante Elemente im Motorraum ihre Telegramme austauschen.

Der Komfort- und Antriebs-CAN sind über den so genannten Gateway miteinander verbunden. Somit können Daten vom Motor dem Kombiinstrument verfügbar gemacht werden.

Der CAN-Bus besteht, wie schon erwähnt, aus 2 Leitungen, die miteinander verdrillt sind. Auf diesen 2 Leitungen (CAN-High und CAN-Low) werden von allen Steuergeräten Telegramme gesendet. Der große Vorteil am CAN besteht darin, dass nur noch diese 2 Leitungen benötigt werden, um zig Steuerfunktionen zu realisieren. Dadurch können immens viele Leitungen eingespart werden. Für die Zukunft sollen dann nur noch die CAN-Leitungen und Spannungsversorgung durchs Fahrzeug laufen, darüber werden dann sämtliche Lampen, Schalter usw. gesteuert. Die Funktionen des Fahrzeugs, sind dann nur noch eine Frage der Programmierung.

Beim neuen A3 (8P) wurde bereits ein Schritt in diese Richtung getan. Hier wurden schon nahezu doppelt so viele CAN-Bus fähige Geräte verbaut wie noch im "alten" 8L

Probleme mit dem CAN-Bus

Was für die KFZ-Hersteller ein Segen ist, ist für einen Bastler gleichzeitig ein Fluch. Versucht man beispielsweise ein anderes Radio einzubauen als das Originale, so wird man schon bald feststellen, dass das neue Radio nicht eingeschaltet werden kann etc. Dies liegt daran, dass selbst das Zündungssignal, Beleuchtungssignal und auch das GALA-Signal über den CAN-Bus übermittelt werden. Somit bleibt einem dann nichts anderes übrig, als sich entweder ein separates Kabel zum Radio zu ziehen, oder sich einen sauteuren Adapter zu kaufen. Wer sich gar ein Navigationsgerät nachrüsten will, kommt gar nicht um diesen Adapter herum, da für dieses Navi das Geschwindigkeitssignal benötigt wird. Dieses wird, wie soll's auch anders sein, ebenfalls über den Bus übermittelt.

CAN BUS






© a3-freunde.de 2003-2012