DrehMoment

Aus A3Freunde

Wechseln zu: Navigation, Suche

Drehmoment gegen Leistung

Ideal wäre es, wenn ein Motor von der Leerlaufdrehzahl bis zur Abregeldrehzahl ein konstant hohes Drehmoment liefern könnte. Die abgegebene Leistung ist dann einfach proportional zur Drehzahl.

Machen wir mal ein kleines Zahlenbeispiel zur Verdeutlichung der Zusammenhänge:

Fahrzeug A hat einen 1.6 l Benzinmotor mit einer Nennleistung von 100 PS bei 6000 1/min. Das max. Drehmoment von 135 Nm liegt bei 3500 1/min an.

Fahrzeug B hat einen 1.9 l TDI-Motor mit einer Nennleistung von 90 PS bei 4000 1/min.Das max. Drehmoment von 210 Nm liegt bei 1900 1/min an.

Der letzte Gang beider Fahrzeuge ist so übersetzt, dass die Höchstgeschwindigkeit bei Nenndrehzahl erreicht wird, wobei die angegebene Höchstgeschwindigkeit für Fahrzeug A 190 km/h und für Fahrzeug B 180 km/h beträgt.

Nehmen wir an, beide Fahrzeuge bewegen sich mit einer Geschwindigkeit von 120km/h, wobei der Motor des Fahrzeugs A dann mit 3789 1/min dreht, jener von Fahrzeug B mit 2666 1/min. Fahrzeug A erzeugt bei 3789 1/min noch ein Drehmoment von 130 Nm (knapp unter dem Drehmomentmaximum) und erreicht so bei Vollgas im letzten Gang und einer Geschwindigkeit von 120 km/h eine Leistung von 70 PS. Fahrzeug B erzeugt bei 2666 1/min noch ein Drehmoment von 200 Nm, was zu einer Leistung von 76 PS führt. Bei gleicher Fahrzeugmasse beschleunigt das Fahrzeug B (TDI) also ohne Herunterschalten besser als Fahrzeug A, obwohl dieses nominell eine höhere Leistung besitzt!

Viel krasser fällt diese Vergleichsrechnung bei niedrigeren Motordrehzahlen aus, weil der Diesel (Fahrzeug B) dort einen noch größeren Drehmomentüberschuss gegenüber dem Benziner (Fahrzeug A) hat.

Der Benziner kann seinen Leistungsvorteil erst nahe an der Höchstgeschwindigkeit ausspielen, weil dann die Drehmomentkurve des Diesels schneller abknickt.

Eine andere Schlussfolgerung aus diesem Vergleich ist natürlich, dass man einen drehmomentschwächeren (Benzinmotor) immer auf Drehzahl halten muss, um die Leistung auf die Straße zu bringen, d.h. man muss häufiger runterschalten, um ähnliche oder bessere Beschleunigungswerte zu erzielen.

Quelle: User donalexo/TDI Forum


[Drehmoment und Leistung eines Fahrzeugs]






© a3-freunde.de 2003-2012