Einzelabnahme

Aus A3Freunde

Wechseln zu: Navigation, Suche

[bearbeiten] Einzelabnahme

Gibt es für das gewünschte Anbauteil (zum Beispiel eine Felge) kein TÜV-Teilegutachten nach §19(3) StVZO und keine ABE, muß eine sogenannte Einzelabnahme durchgeführt werden.

Meine Mille Migla Felgen hatten ein Teilegutachten und wurden per Einzelabnahme eingetragen.

Vorsicht, es gibt einen Unterschied zwischen einer normalen Prüfung und einer Einzelabnahme!


    • Was bedeutet Abnahme nach Paragraph 19,3 bzw. 21 StVZO?**

__Abnahme nach Paragraph 19,3 StVZO:__ Hierbei handelt es sich um ein TÜV-/Dekra-Teilegutachten, bei dem eine Eintragung in die Fahrzeugpapiere entfällt. Allerdings müssen die im Gutachten angegebenen Rad/Reifenkombinationen und Einpresstiefen (ET) eingehalten werden. Eine Vorführung beim TÜV, Dekra oder freien Sachverständigen ist erforderlich. Karosseriearbeiten können je nach Felgen- bzw. Reifengröße notwendig sein. Entspricht die verwendete Rad-/Reifenkombination nicht denen des Gutachtens, ist eine Abnahme nach Paragraph 21 StVZO erforderlich.

__Abnahme nach Paragraph 21 StVZO:__ Sie erhalten zusammen mit den Distanzscheiben ein Festigkeitsgutachten über die Dauerfestigkeit der Scheiben. Eine Einzelabnahme beim TÜV ist notwendig. Die Eintragung erfolgt im Kfz-Brief und Kfz-Schein. Karosseriearbeiten können je nach Felgen- bzw. Reifengröße erforderlich sein. Hier ist nur eine Eintragung bis +2% Spurweitenänderung möglich. Über +2% hinausgehende Spurweitenänderungen müssen gesondert durch ein Fahrwerksfestigkeits-Gutachten nachgewiesen werden.







© a3-freunde.de 2003-2012