HoechstGeschwindigkeit

Aus A3Freunde

Wechseln zu: Navigation, Suche

Sommerreifen

Der Geschwindigkeitsindex der neuen Reifen darf nicht unterhalb der Angaben aus den Fahrzeugpapieren liegen! Ansonsten müssen die Reifen neu eingetragen werden.


Winterreifen

Winterreifen, mit einem niedrigeren Geschwindigkeitsindex, als die zulässigen Höchstgeschwindigkeit (eingetragen im Fahrzeugschein) des Fahrzeuges, dürfen im Gegensatz zu den Sommerreifen, montiert werden.

Ist dies der Fall, muss im Sichtfeld des Fahrers, ein Aufkleber mit der höchstzulässigen Geschwindigkeit der Winterreifen angebracht werden. Dazu auch die StVZO:


Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO)

§36 Bereifung und Laufflächen

(1) Maße und Bauart der Reifen müssen den Betriebsbedingungen, besonders der Belastung und der durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeugs, entsprechen. Sind land- oder forstwirtschaftliche Kraftfahrzeuge und Kraftfahrzeuge des Straßenunterhaltungsdienstes mit Reifen ausgerüstet, die nur eine niedrigere Höchstgeschwindigkeit zulassen, müssen sie entsprechend § 58 für diese Geschwindigkeit gekennzeichnet sein. Bei Verwendung von M + S-Reifen (Winterreifen) gilt die Forderung hinsichtlich der Geschwindigkeit auch als erfüllt, wenn die für M + S-Reifen zulässige Höchstgeschwindigkeit unter der durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeugs liegt, jedoch

  • die für M + S-Reifen zulässige Höchstgeschwindigkeit im Blickfeld des Fahrzeugführers sinnfällig angegeben ist,
  • die für M + S-Reifen zulässige Höchstgeschwindigkeit im Betrieb nicht überschritten wird.

Reifen oder andere Laufflächen dürfen keine Unebenheiten haben, die eine feste Fahrbahn beschädigen können; eiserne Reifen müssen abgerundete Kanten haben. Nägel müssen eingelassen sein.








© a3-freunde.de 2003-2012