N75

Aus A3Freunde

Wechseln zu: Navigation, Suche

Es gibt verschiedene N75 Magnetventile (Ladedruckbegrenzungsventil):

N75J 034 906 283 J ca.45€ aus Audi 200/Coupe Quattro/Sport Quattro (Früheres ansprechen des Turbos)

N75J Spulenwiderstand = 30 Ohm


N75H 034 906 283 H ca.45€ aus Audi 100/A6/S6 (Ansprechen etwa Seriendrehzahl, jedoch heftiger)

N75H Spulenwiderstand = 27,8 - 28,3 Ohm


[bearbeiten] N75 original A3:

N75C 058 906 283 C ca. 45€ wird ersetzt durch

N75C Spulenwiderstand = 27,6 Ohm


N75F 058 906 283 F und ist Serienmäßig verbaut. 2010 ersetzt durch

N75F Spulenwiderstand = 28,5 - 29,5 Ohm


N75E 06A 906 283 E 43,67€ -(Kaufdatum 09.07.2012 - AudiZentrum Hannover)

N75E Spulenwiderstand = 30,4 Ohm


Hinweis:

Der Austausch des Serienmäßigen Magnetventils bringt nicht immer eine Verbesserung. Ein Notlauf ist mir jedoch nicht bekannt, dies kann aber vorkommen wenn der A3 schon gechippt ist. Manche sind der Meinung, das das Steuergerät sich nach einiger Zeit anpasst und den Ladedruck wieder angleicht. Bei meinem A3 AGU 3/98 konnte ich nach über einem Jahr mit dem N75J keine Anpassung feststellen. Das Ventil könnte aber auch Motorschäden verursachen, da der Ladedruck erhöht wird und der Benzindruck gleich bleibt (Motor läuft zu mager, Abgastemperatur steigt). Die Motorkennfelder sind auch nur für das Serien N75 ausgelegt.


Beim N75J ist der Steckeranschluß auf der Rückseite! Die Steckerleitung sollte nicht unter Spannung/Zug stehen, da es sonst zu Kabelbruch und so zu Störungen kommen kann!

Es kann aber auch der Stecker, der zum Ventil geht geöffnet und quasi verdreht wieder zusammengesetz werden. So war es zumindest bei meinem APP leichter, den Stecker einzustecken ohne das er unter Zug steht.


siehe auch:

Bilder vom N75 in meiner Galerie

A3-Freunde vergleich H und J

A3-Freunde Beitrag

Link auf externe Seite: Hier ist das N75J erklärt


--RedA3 23:48, 30. Jun. 2007 (CEST)






© a3-freunde.de 2003-2012