a3-freunde - Die Audi A3 Community

[8L] Hilfe bei Thermostat

Letzte Änderung am 09.11.2019 17:50 Uhr


Revy6009
Revy6009

A3 1,6 AEH
Bj. 1997

09.11.2019 13:25 Uhr

Hallo zusammen,

vor einem Monat habe ich mir einen Audi A3 8l 1,6 mit 260 000km Laufleistung für 1000 Euro angeschafft.
Mittlerweile geht gehts mir sehr schlecht damit.
Erst hat das Radio immer die Batterie leer gesaugt, jetzt fahre ich ohne Radio bzw. Sicherung ist gezogen.

Vor zwei Tagen habe ich dann festgestellt das der Motor nicht warm wird. Also im Forum angemeldet und mit Hilfe des Forums und dem Klimacode herausgefunden das er während der Fahrt auf Landstraßen so auf seine 70° kommt und nur im Stand nach längerem warten auf die 90°.

Werkstatt angerufen, die wollen 189 Euro für Ersatzteil und Einbau. Kann ich mir nach Trennung vor kurzem aber nicht leisten. Also zum Teileverkäufer gefahren und Ersatzteil bestellt. Der hat jetzt nur das Thermostat bestellt (etwa 10 Euro). Jetzt lese ich eben im Forum, dass bei manchem A3 8L nur mit Plastikgehäuse ersetzt werden kann und bin verunsichert.

Auch der Schrauber der mir das Teil günstig ersetzen will, spricht immer vom Plastikgehäuse. Der Teileverkäufer sagte aber, dass kostet dann 80 Euro und sei ein riesen Teil. Wenn ich selber mit Hilfe meiner Fahrzeugdaten suche, kommen drei Verschiedene Teile infrage.

Brauche also dringend Hilfe. Vielleicht findet sich auf diesen Weg auch direkt jemand erfahrenes in dem Bereich und aus Umgebung Duisburg/Moers/Kamp-Lintfort der mir das Ding wechselt.

:-) Danke schon mal im Vorraus

jw2910

A3 1.6 APF
Bj. 2000

09.11.2019 15:18 Uhr

Hallo und Willkommen im Forum!

deine Diagnose ist schon mal richtig, wenn der Wagen während der Fahrt nicht warm wird, ist mit großer Wahrscheinlichkeit das Thermostat defekt.

Für den 1,6er gibt es tatsächlich zwei verschiedene Thermostate. Die neueren Motoren APF und AVU mit Kennfeldkühlung haben das Thermostat rechts am Motor in einem vergleichweise großen Plastikgehäuse - und das kostet um die 100€, weil es komplexer ist und immer das große Plastikgehäuse mit gewechselt wird.

Bei deinem AEH-Motor brauchst du aber nur das Thermostat selbst und am besten einen neuen Dichtring. Die Teile-Nr. ist 050121113C und es sollte ca. 10-15€ kosten. Wichtig ist vor allem die Öffnungstemperatur von 87-88°C. Falls dein Plastikgehäuse auch noch defekt sein sollte, bekommst du das für maximal 10€ bei diversen Online-Händlern, Teile-Nr. 06A121121C.

Das Thermostat sitzt beim AEH übrigens vorne links am Motor, in der Nähe der Lichtmaschine. Das dürfte recht einfach zu tauschen sein, wahrscheinlich geht es sogar ohne das ganze Kühlmittel abzulassen...

Leider komme ich ganz aus dem Süden, aber hier sind sicher auch hilfsbereite Leute aus deiner Region aktiv ;-)

Revy6009
Revy6009

A3 1,6 AEH
Bj. 1997

09.11.2019 15:43 Uhr

Hey vielen Dank für die schnelle Antwort.

sollte ich also lieber wirklich das Plastikgehäuse separat bzw. privat nochmal nachbestellen? Der Teileverkäufer in meiner Stadt, hat wie gesagt nur das große Gehäuse gefunden und das sollte 80 Euro kosten. Ich gucke mal mit deinen Teile Nummern.

Habe auch gelesen, dass es da wohl große Qualitätsunterschiede bei den Teilen gibt. Auf welche Marke kann man sich da am besten Verlassen?

Theoretisch hätte ich mir das austauschen selbst zugetraut aber da das Kühlmittel abgelassen werden muss und ich nicht genau weiss ob ich das richtige Werkzeug habe, wollte ich jemanden finden der mir das mal eben ersetzt.

Ich muss eh nachher nochmal ans Auto dann gucke ich nach ob ich es so sehe, aber im Serviceheft des Autos steht AEH sollte dann ja auch stimmen.

Ich hätte jetzt auf die schnelle diese beiden Teile rausgesucht:

https://www.autoteileprofi.de/metzger-9694886
https://www.autoteileprofi.de/metzger-9693317 wobei hier dabei steht es würde nicht zum Audi A3 1.6 passen ?

Beitrag wurde am 09.11.2019 15:47 Uhr von Revy6009 bearbeitet


Revy6009
Revy6009

A3 1,6 AEH
Bj. 1997

09.11.2019 16:38 Uhr

So ich war gerade am Auto und habe Öl nachgefüllt. Mal schauen was der alte Kahn so trinkt.

Ich habe das Plastikzeug abgeschraubt und siehe da es ist total leicht zu erreichen. Der Gedanke ist da es selbst zu machen.



Jetzt noch die richtigen Teile raussuchen bzw auf Antwort von euch warten und dann darf das Auto bald wieder warm werden beim fahren :-)

Nichts desto trotz würde ich mich freuen, wenn es hier Schrauber aus der Umgebung gibt, die mir mit dem ein oder anderen Aua von meinem Audi helfen könnten.

Beitrag wurde am 09.11.2019 16:39 Uhr von Revy6009 bearbeitet


dakilla879

A3 / Golf 5 1,8T AGU / 1,6 BGU
Bj. 1998 / 2005

09.11.2019 17:18 Uhr

Hi, lies dir das mal durch, ist zwar ein 1,8T vom Audi TT, die Position und der Wechsel des Thermostat ist aber das selbe:
https://www.tt-eifel.de/index.php/technik-8n/motor/thermostat

Teile würde ich nur von Herstellern wie Metztger, Febi, Meyle, Behr usw. nehmen, also was namhaftes
Ganz wichtig ist ein Gelenkstück für die Ratsche, da du ohne so gut wie nicht an die untere Schraube vom Stutzen kommst wergen der Lichtmaschine, war zumindest bei mir so.

MfG Andy
PS: wer Reschtschreibfeler finded darf sie behalden :)

Beitrag wurde am 09.11.2019 17:22 Uhr von dakilla879 bearbeitet


jw2910

A3 1.6 APF
Bj. 2000

09.11.2019 17:31 Uhr

Genau, die Anleitung beschreibt es schon ganz gut.

Das vor dir verlinkte Thermostat passt, da ist auch gleich die Dichtung mit dabei. Beim Gehäuse passt zwar die Teile-Nr., aber komischerweise das Fahrzeug nicht. Hm... das gibt es nochmal wohl Unterschiede. Aber das hier das passt z.B. https://www.autoteileprofi.de/meyle-2115573 und sollte auch von der Qualität ganz gut sein. Eigentlich muss man das Gehäuse auch nicht ersetzen, nur wenn es brüchig oder undicht ist. Aber nach 260.000 km würde ich es persönlich gleich mit tauschen, wenn es dir nicht auf die 5€ ankommt...

Was macht dein Audi denn sonst noch für Zicken? ;-)

Revy6009
Revy6009

A3 1,6 AEH
Bj. 1997

09.11.2019 17:50 Uhr

Ihr seid klasse.
Dann werde ich die Teile mal bestellen.
Habe in der Nachbarschaft jemanden gefunden der mir das dann fertig machen will.

Wie oben schon mal kurz angeschnitten hatte er am Anfang Strom gezogen. Ursache war das Radio. Nachdem ich mit nem Multimeter und ziehen der Sicherungen die Ursache gefunden habe, war ich bei ner Werkstatt um die Ecke.
Da sagte man mir die Original Kabel wären mal verpfuscht worden und man bräuchte den Schaltplan um das zu richten. Daher fahre ich ohne Radio.

Außerdem geht die innenbeleuchtung nicht. Da habe ich mich bissher noch nicht auf Fehlersuche gemacht.
Die Tür klingt beim öffnen und schließen manchmal scheisse wird wohl das türfangband sein.

Er hat auch etwas Schleim am öldeckel aber leider Gottes fahre ich fast ausschließlich sehr kurze Strecken daher wohl das Problem damit.

Sonst wirkt er auf mich robust und ganz gut in Schuss. Wobei er gern erst bein zweiten Versuch vernünftig startet. Das schiebe ich bissher noch auf das thermostat Problem.
Rost mässig hat er gar nichts.
Ein paar Leute hatten mir von einem Auto mit 260000km abgeraten aber wenn ich ehrlich bin bin ich wohl ein kleines Audi A3 fangirl und habe daher zugeschlagen als man ihn mir anbot.


Wenn ihr noch fragen habt immer raus damit.
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2018