a3-freunde - Die Audi A3 Community

[8P] Leistungsverlust, Zündaussetzer, keine Gasannahme

Letzte Änderung am 01.07.2020 17:26 Uhr


dve_

A3 8P 1.6 BSE
Bj. 2007

27.01.2020 19:55 Uhr

Moin!

A3 8P, BJ 2007, 1.6 BSE Motor, 175k gelaufen

Folgende Probleme treten auf:
- nageln bei kaltem Motor (hält sich in Grenzen und ist bei warmen Motor komplett verschwunden)
- Leistungsverlust im 1. und 2. Gang, so wie bei hohen Drehzahlen

- wenn der Wagen kalt und Heizung an ist, starkes ruckeln beim Beschleunigen

- ab 4000/4500 Umdrehungen fängt er an zu stottern und ab 140km/h ist schicht, keine weitere Beschleunigung möglich

- Zündaussetzer im Stand bei Betriebstemperatur

Es gibt keinen Fehler im Speicher, keine MKL, kein nichts. Ölverbrauch absolut im Rahmen - sprich kein abnormal hoher Ölverbrauch.

Einzig und allein ist vor knapp 1500km mal der Fehler "P0172 - Bank 1, Kraftstoffbemessungssystem System zu fett" aufgetreten.

Nach tauschen der Zündkerzen, Kabel und Spule wurde der Fehler gelöscht und ist nicht wieder aufgetreten.

Grüße

Daedalus

A3 8P
Bj. 2007

28.01.2020 0:26 Uhr

Hi!

Könnte vielleicht die Lambdasonde vor dem Katalysator sein.
Hab den gleichen A3, nur 3000km mehr ;-)
Ich habe während der Fahrt sporadische "Ruckler" gehabt.
Irgendwann leuchtete die Abgaskontrolleuchte und es war eine entsprechende Fehlermeldung im Speicher.
Hab sie heute von einem Kumpel tauschen lassen und hoffe, dass jetzt wieder Ruhe ist.

Gruß,
Daedalus

dve_

A3 8P 1.6 BSE
Bj. 2007

28.01.2020 8:32 Uhr

Hey. Danke für deinen Tipp.
Darüber habe ich auch schon nachgedacht. Allerdings würde die doch keine Zündaussetzer verursachen, oder?

Die Zündaussetzer sind auf Zylinder 2+3. Des Weiteren riecht er verbrannt, wenn er warm ist und etwas Last im Stand bekommt. Allerdings ist das weder Benzin, noch Öl, noch Kühlwasser. Das Kühlwasser hat keinen Ölfilm und Kühlwasserverlust ist ebenfalls nicht vorhanden.
Riecht eher etwas nach Plastik, als wenn was schmoren würde und über die Abgase abgetragen.
Kurz vor Kauf wurde eine AGA von Novus (Mittel-+Endschalldämpfer) verbaut 🤷‍♂️ hier sollten aber eigentlich alle Materialüberstände der Produktion schon weg sein.

Über weitere Ideen wäre ich dankbar.

Habe auch noch ein wenig geschaut und gesehen, dass der LMM wohl ein gängiges Problem bei dem ist. Allerdings verursacht dieser keine Zündaussetzer?
Riss im Block scheint mir auch eher unwahrscheinlich bei 2 Zylindern mit Zündaussetzern, oder der Riss ist extrem ungünstig.

Könnte die Nockenwelle eingelaufen sein?
Verdreckte Einspritzdüsen?

dve_

A3 8P 1.6 BSE
Bj. 2007

25.06.2020 8:53 Uhr

Es gibt ein großes Update zum obigen Problem. Leider kommen wir nicht mehr weiter. Leistungsverlust ist verschwunden (Kat war eingeschmolzen) und die fehlende Gasannahme ist ebenfalls weg (durch Additiv gelöst). Es bleiben noch die Zündaussetzer, verbrannte riechen + Rauchschwaden im STAND bei WARMEN Motor - NICHT bei kaltem Motor.

Folgendes wurde erledigt/getauscht:
Additiv für Einspritzung hinzugegeben, Zündanlage komplett getauscht, Lambdasonden getauscht, Thermostat getauscht, Kat getauscht, Einspritzdüsen geprüft, Ansaugbrücke geprüft, zieht nirgends Falschluft, Kraftstofffilter getauscht, Ölwechsel durchgeführt, Kompression kalt + warm gemessen, Kühlwasser weist keine CO2-Werte auf, kein Ölschlamm.

Die Kompression im warmen Zustand liegt beim zweiten Zylinder bei 10-10,5 bar. Im kalten Zustand bei 11,5 bar.

Zylinder 1 hat ebenfalls 11,5 bar im kalten Zustand und im warmen Zustand 11 bar.

Die Kompression im kalten Zustand wurde von einer Firma durchgeführt und die Ergebnisse auf allen 4 Zylindern sind dort exakt gleich. Mir wurde nur gesagt, dass es im kalten Zustand war.

Kerzen von Zylinder 1 + 2 waren auch leicht ölig (klar, er verbrennt auch etwas Öl - 1l auf 10.000km).

Das Thermostat und der obere Temperaturfühler wurden ebenfalls gewechselt.

Es war folgendes vorher aufgefallen:

Klima aus + Stand + Betriebstemperatur (Temp war mit defektem Thermostat auf 90 Grad) = Rauchschwaden bei Gas geben bzw. beim Anfahren (stark)
Klima an + Stand + Betriebstemperatur (Temp war mit defektem Thermostat auf 70 Grad) = keine Rauchschwaden bzw. Kondenswasser aus dem Auspuff + schwarz (MINIMAL!)

Nach dem Wechsel des Thermostats passiert folgendes:

Klima aus + Stand + Betriebstemperatur (Temp war mit defektem Thermostat auf 90 Grad) = Rauchschwaden bei Gas geben bzw. beim Anfahren (stark)
Klima an + Stand + Betriebstemperatur (Temp war mit defektem Thermostat auf 90 Grad) = Rauchschwaden bei Gas geben bzw. beim Anfahren (stark)

Es gibt also keine Veränderung mehr.

Ölwechsel haben wir heute ebenfalls gemacht (nach 10.000km). Es war 5W30 LL Öl drauf. War stark verbraucht - sprich ziemlich dunkel.

dve_

A3 8P 1.6 BSE
Bj. 2007

01.07.2020 9:27 Uhr

Hat niemand mehr eine Idee? crymore

Devil666
Devil666

A6 4g 3,0 TDI
Bj. 2015

01.07.2020 16:49 Uhr

Sind die Aussetzer Spürbar oder nur im fehlerspeicher? Tank mal 102 ob es dann berät wird
Ansonsten welche Kerzen verbaut ? Da gibt es einige Motoren die zickig werden

Wer später bremst fährt länger schnell

Immer aktuelles vcds vorhanden und einsatzbereit :-)
Vcds vcp mit vim vorhanden

dve_

A3 8P 1.6 BSE
Bj. 2007

01.07.2020 17:26 Uhr

Sie sind spürbar und bei der Live-Auslesung sichtbar. Ein Fehler im Fehlerspeicher ist nicht vorhanden.
Zündkerzen sind NGL V-Line 24 (BKUR6ET-10).
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2018