a3-freunde - Die Audi A3 Community

Sparsam fahren - Wie machens die Profis??

Letzte Änderung am 10.01.2003 0:20 Uhr
Direkt zum letzten Beitrag springen


unbekannt

07.01.2003 22:17 Uhr

Hi!
<BR>
<BR>Ich bin jetzt 18 Jahre alt hab seit gut 2 Monaten meinen Führerschein und bin schon stolzer Besitzer meines 1.6\'er A3\'s. Wie ich schon mal in einem anderen Thread erwähnt ist mein A3 sehr durstig. 11,5 L auf 100 km. Ich hab jetzt durch neue Zündkerzen, neuen Luftfilter und einmal von Ingolstadt nach München hoch und runterjagen (ca. 200 km Bleifuß) meinen Verbrauch schon auf 10 L gesenkt. Jetzt war ich heute nochmal beim Freundlichen und hab mir den Fehlerspeicher auslesen lassen (vielleicht ist ja auch irgendwas kapputt), war aber kein Fehler drin. Also der Wagen ist es nicht, dann liegt es wohl an mir. Hat der KFZ-Meister auch gemeint.
<BR>In der Fahrschule lernt man ja sparsames Autofahren nicht. Also müsst das jetzt ihr übernehmen *gg*
<BR>
<BR>Dann mal her mit den Tips!
<BR>Eins will ich unbedingt wissen: Ab wann schaltet ihr in den nächsten Gang??? 3000 U, 2500 U ???
<BR>
<BR>thx für eure Hilfe!
<BR>
<BR>Gruß
<BR>Silentreader

flummy

1.8 T
Bj. 1997

07.01.2003 22:27 Uhr

erst mal glückwunsch zum audi!! am besten fährst du wenn er kalt ist unter 3000, sonst hört sich dein 1,6 bald wie ein 1,9 tdi an. und das senkt auch den sprit verbrauch wenn er kalt ist verbraucht er nämlich richtig.
[addsig]

SPIDER-DAN
SPIDER-DAN

Octavia Kombi TDI CR DPF
Bj. 02/11

07.01.2003 22:30 Uhr

Vorausschauend fahren ist schon mal eine Sache be der man Spritt spart. ALso z.B. wenn man von weitem sieht dass ne AMpel rot ist Fahre ich nicht bis kurz vor die AMpel und bremse dann erst runter.
<BR>
<BR>In der Stadt kann man, wenn man 50km/h fahren muß locker den 4ten Gang überspringen und vom 3ten in den 5ten schalten.
<BR>
<BR>Damit andere auch noch was zu schreiben haben belasse ich es mal dabei.
<BR>
<BR>P.S.: Ständig vollgas und erst kurz vor dem roten Bereich schalten ist nicht wirklich sparsam.
<BR>
[addsig]

TDI, wo kein Rauch, da kein Feuer!

08.01.2003 2:19 Uhr

spiderdan hat ja schon das wichtigste genannt. nur solltest du natürlich nicht schon nen halben kilometer vor der sichtbaren roten ampel den gang raus nehmen, um nicht den verkehr unnötig zu behindern. glaub mir, ich sag das aus gutem grund: kannte mal jemanden, der in der situation sogar noch abgebremst hat.
<BR>
<BR>ansonsten bleibt mir nur zu sagen, daß (nix für ungut) du dich erstmal nicht so sehr auf den verbrauch konzentrieren solltest, sondern erstmal natürlich auf den verkehr und dabei lernst du besser mit der technik des autos (richtiges schalten, kuppeln etc.) umzugehen. du denkst wahrscheinlich jetzt \"laß ihn nur reden, ich kann das schon\", doch aus eigener erfahrung kann ich sagen, daß ich nach einigen monaten fahrpraxis sehr viel \"weicher\" und \"runder\" fahren konnte als in der anfangszeit. allein dadurch senkt sich der verbrauch schon mal. und dann bekommste auch ein gefühl dafür, wann (in welchem drehzahlbereich und bei welcher last) der motor einen günstigen wirkungsgrad hat.
<BR>
<BR>wie gesagt: ist echt nicht böse gemeint!
<BR>
<BR>bye, stevie.
[addsig]

unbekannt

08.01.2003 6:14 Uhr

Nach meinern Erfahrungen ist es derzeit auch wichtig auf die Außentemperaturen zu achten, gerade wo es jetzt doch Winter ist.
<BR>Ich pendle wöchentlich zwischen Chemnitz und München und erlebe Riesenunterschiede im Spritverbrauch bei fast gleicher Fahrweise. Es macht bei meinem 1.9TDi 96Kw mit Schlappen von Goodyear, Ultragrip6, Sprünge von 7.0l bei 7°C bis 5.8l bei -3°C. Also bitte auch immer die Temperaturen in betracht ziehen wenn Ihr von eurem Verbrauch sprecht.
<BR>
<BR>Sparsam fahren ... also etwas mehr Luft auf den Reifen ist immer eine gute Idee, sagen wir mal 0,2-0,3 bar.
<BR>
<BR>
<BR>Ciao
<BR>thelittlegreen
<BR>
[addsig]

unbekannt

08.01.2003 8:13 Uhr

Im grossen und ganzen haben meine vorgaenger eh schon alles gesagt. Aber beim verzoegern wuerde ich nicht den Gang rausnehmen, sondern mit der Motorbremse verzoegern. Denn bei schubabschaltung verbraucht er 0.
<BR>Dann moeglichst frueh hochschalten und, so paradox das auch klingt, nicht zoegerlich beschleunigen sobdern richtig Gaaz geben ;o)
<BR>Denn dann erst hat ein (Otto) Motor den hoechsten Wirkungsgrad.
<BR>
<BR>Aber irgendwie ist dei Welt ungerecht.
<BR>Mit 18 hatte ich grad mal einen 1er Golf.
<BR>Dafuer hat der 5l Diesel verbraucht :-P
<BR>
<BR>Guss!
[addsig]

unbekannt

08.01.2003 12:39 Uhr

ein 1er Golf war ja schon richtig komfortable gegen meinen VW Bus (BJ 1977) den Ich zum 18ten vor der Tür stehen hatte *g*. Aber dafür hats Bulli fahren richtig fett spaß gemacht :-)
<BR>
<BR>Gruß, Christian
[addsig]

Birne

A3 1.8T (AGU)
Bj. 1998

08.01.2003 13:16 Uhr

Hi !
<BR>
<BR>Hab damals schon meinen Senf abgegeben.
<BR>Darum bekommst du nur den Link ;)
<BR>
<BR><!-- BBCode u2 Start --><A HREF="http://www.a3-freunde.de/modules.php?op=modload&name=Forum&file=viewtopic&topic=11393&forum=7" TARGET="_blank">Thread zum Spritsparen</A><!-- BBCode u2 End -->
<BR>
<BR>Grüsse Birne
[addsig]

anteater

1.9 TDI
Bj. 12/99

08.01.2003 16:12 Uhr

Cool.. wollte so einen Thread auch gerade aufmachen. :-)
<BR>
<BR>Der Grund:
<BR>Dieser <!-- BBCode u2 Start --><A HREF="http://www.neues-fahren.de/neues-fahren/fahrtipps.htm" TARGET="_blank">Link</A><!-- BBCode u2 End --> (unterstützt durch das Bundesministerium) macht mich etwas skeptisch.
<BR>Lest Euch den mal bitte durch und sagt mir, was Ihr davon haltet.
<BR>Ich habe schonmal so etwas in der unserer Tageszeitung gelesen aber eher für einen Witz gehalten.
<BR>Geht es da um möglichst wenig Schadstoffausstoß für die Umwelt oder wirklich um\'s motorschonende Spritsparen?
<BR>Ich behaupte mal, ich kann auch spritsparend fahren (weniger als 5l Diesel 90PS). Und ich fahre schon weitgehend im unteren Drehzahlbereich. Aber was die da schreiben, kann doch nicht gut für den Motor sein!
<BR>
<BR>Ich glaube, Tagessuppe hat den Artikel auch gelesen (aufgrund seines Beitrags).
<BR>
<BR>Okay, ein paar Sachen sind richtig. Daß z.B. beim Anfahren am meisten Sprit verbraucht wird.
<BR>Aber was mich auch wundert:
<BR>Man soll im kalten Zustand kräftig beschleunigen.
<BR>Gut, der Motor wird viell. schneller wärmer. Aber man sollte ihn doch eher schonen als treten, oder?
<BR>Vielleicht ist es ja auch eine Rechnungssache (Motor treten -> dafür schneller warm -> weniger Verbrauch u. Verschleiß)
<BR>Ich kannte mal jemanden, der hat seinen TDI im wirklich eiskalten Zustand im Winter erstmal im 1. und 2. Gang hochgedreht ohne Ende.. *kopfschüttel*
<BR>
<BR>Naja, freue mich auf Eure Meinungen!!
<BR>
<BR>Schöne Grüße,
<BR>
<BR>Ronny

Mackie
Mackie

A3 1,8 (AGN)
Bj. 11/96

Moderator

08.01.2003 16:46 Uhr

@ anteater: Ich glaube, daß das mit dem kräftig beschleunigen bei kaltem Motor so gemeint ist, daß du das Gaspedal nicht nur kitzeln sollst. Also ordentlich Gas geben, aber dann eben bei moderaten Drehzahlen hochschalten.
<BR>Ansonsten ist in dem Link eigentlich alles gesagt.
<BR>Gruß Mackie
[addsig]

unbekannt

08.01.2003 17:13 Uhr

<!-- BBCode Quote Start --><TABLE BORDER=0 ALIGN=CENTER WIDTH=85%><TR><TD><font size=-1>Quote:</font><HR></TD></TR><TR><TD><FONT SIZE=-1><BLOCKQUOTE>
<BR>Ich glaube, Tagessuppe hat den Artikel auch gelesen (aufgrund seines Beitrags).
<BR>
<BR>Okay, ein paar Sachen sind richtig. Daß z.B. beim Anfahren am meisten Sprit verbraucht wird.
<BR>Aber was mich auch wundert:
<BR>Man soll im kalten Zustand kräftig beschleunigen.
<BR>
<BR></BLOCKQUOTE></FONT></TD></TR><TR><TD><HR></TD></TR></TABLE><!-- BBCode Quote End -->
<BR>
<BR>Also. Ich hab nie behauptet das vollgas bei KALTEM Motor gut oder energiesparend ist. Hab den Link erst im nachhinein gelesen und konnte den Hinweis dort auchnicht finden.
<BR>Fakt ist das ein Ottomotor ca eine Verdichtung von 1:10 bis 1:11 hat. Und die wird nur unter Vollast ausgereizt.
<BR>Wenig gas ist weniger kompression=geringerer Wirkungsgrad.
<BR>
<BR>Cu.
[addsig]

anteater

1.9 TDI
Bj. 12/99

08.01.2003 17:32 Uhr

<!-- BBCode Quote Start --><TABLE BORDER=0 ALIGN=CENTER WIDTH=85%><TR><TD><font size=-1>Quote:</font><HR></TD></TR><TR><TD><FONT SIZE=-1><BLOCKQUOTE>
<BR>On 2003-01-08 17:13, Tagessuppe wrote:
<BR><!-- BBCode Quote Start --><TABLE BORDER=0 ALIGN=CENTER WIDTH=85%><TR><TD><font size=-1>Quote:</font><HR></TD></TR><TR><TD><FONT SIZE=-1><BLOCKQUOTE>
<BR>Ich glaube, Tagessuppe hat den Artikel auch gelesen (aufgrund seines Beitrags).
<BR>
<BR>Okay, ein paar Sachen sind richtig. Daß z.B. beim Anfahren am meisten Sprit verbraucht wird.
<BR>Aber was mich auch wundert:
<BR>Man soll im kalten Zustand kräftig beschleunigen.
<BR>
<BR></BLOCKQUOTE></FONT></TD></TR><TR><TD><HR></TD></TR></TABLE><!-- BBCode Quote End -->
<BR>
<BR>Also. Ich hab nie behauptet das vollgas bei KALTEM Motor gut oder energiesparend ist. Hab den Link erst im nachhinein gelesen und konnte den Hinweis dort auchnicht finden.
<BR>Fakt ist das ein Ottomotor ca eine Verdichtung von 1:10 bis 1:11 hat. Und die wird nur unter Vollast ausgereizt.
<BR>Wenig gas ist weniger kompression=geringerer Wirkungsgrad.
<BR>
<BR>Cu.
<BR>
<BR></BLOCKQUOTE></FONT></TD></TR><TR><TD><HR></TD></TR></TABLE><!-- BBCode Quote End -->
<BR>
<BR>@Tagessuppe:
<BR>Sorry, wenn das ein bißchen falsch rüber kam.
<BR>Ich meinte das, was ich über der Behauptung, daß Du es evlt. gelesen hast, geschrieben habe.
<BR>Nicht das darunter.
<BR>Deine Wortwahl war so ähnlich wie im Artikel.
<BR>
<BR>Trotzdem finde ich Vollgas, gerade auch aus den unteren Drehzahlen heraus, irgendwie Schwachsinn! (<- bezogen auf den Text im Link!)
<BR>Ich kann mir nicht vorstellen, daß sich ein Motor NICHT quält, wenn man ab Leerlaufdrehzahl aufwärts (also ab 1000 bis 1100 U/min) Vollgas gibt.
<BR>Und schön hört sich das auch nicht an, was da aus dem Motorraum kommt.
<BR>Ich meine, das ist mein Gefühl, was ich über die Zeit bekommen habe, da ich sehr auf das Motorgeräusch achte. (nicht nur in meinem A3)
<BR>Aber vielleicht liegts ja auch daran, daß ich (für die Leute, die den Artikel geschrieben haben) schon einen alten Motor habe.. (Bj. 12/99)
<BR>
<BR>Gruß,
<BR>Ronny

unbekannt

08.01.2003 17:41 Uhr

hat dein A3 ein FIS???
<BR>Es gibt nämlich da so einen Trick, den ich aus der Fahrschule mit auf den Weg bekommen habe.
<BR>Also du fährst auf der AUtobahn mit 120 km/h. Dann schaltest du mal dein FIS ein, falls vorhanden und dort die Option, die dir anzeigt, was du im moment verbrauchst. Dann gehst du ganz leicht mit deinem Fuss vom GAs und du wirst merken, dass er weniger säuft und du genauso schnell fährst.
<BR>Ansonsten fällt mir nur noch ein, nicht mit unnötigem Ballast rumfahren, den Rest haben die anderen User bereits gschrieben.
<BR>Grüße
<BR>Manuel
[addsig]

MAB_A3

S6 Avant V8
Bj. 2002

08.01.2003 18:24 Uhr

Das mit dem kräftig Gas geben ist natürlich anders gemeint.
<BR>
<BR>2/3 Gas sind empfehlenswert (im Magerbetrieb bzw. unter Teillast verbrauchen nur die neuen FSI-Motoren weniger) - ich denke das ist mit \"kräftig Gas geben\" gemeint.
<BR>
<BR>Und dann bei etwa 2000 U/Min. hochschalten.
<BR>
<BR>Dann kannste nochmal was einsparen...(mein Rekord sind 3,99l mitm TDI)
<BR>
<BR>Allerdings kann ich Stevie nur zustimmen, als Fahranfänger solltest Du Dich erstmal aufs Fahren selber konzentrieren, als ständig auf den Drehzahlmesser zu schauen...das kommt von ganz allein mit der Zeit...
<BR>
<BR>Weiterhin viel Spaß :-))
[addsig]

anteater

1.9 TDI
Bj. 12/99

08.01.2003 18:29 Uhr

<!-- BBCode Quote Start --><TABLE BORDER=0 ALIGN=CENTER WIDTH=85%><TR><TD><font size=-1>Quote:</font><HR></TD></TR><TR><TD><FONT SIZE=-1><BLOCKQUOTE>
<BR>On 2003-01-08 17:41, Manuel-A3TDI wrote:
<BR>...
<BR>Dann gehst du ganz leicht mit deinem Fuss vom GAs und du wirst merken, dass er weniger säuft und du genauso schnell fährst.
<BR>...
<BR>Grüße
<BR>Manuel
<BR>
<BR></BLOCKQUOTE></FONT></TD></TR><TR><TD><HR></TD></TR></TABLE><!-- BBCode Quote End -->
<BR>
<BR>Hat jemand auch eine Erklärung dafür?
<BR>Ich kann mir das irgendwie nicht vorstellen. Aber wenn das sogar Dein Fahrlehrer gesagt hat, muß da ja was dran sein.
<BR>
<BR>Nach meinem Verständnis ist es unmöglich, mit weniger \'Gas\' genauso schnell zu fahren.
<BR>Vorstellen kann ich mir nur, daß wenn man durch ganz leichtes Gaswegnehmen einen Zustand schafft, wo der Motor ganz leicht langsamer wird, also nicht mehr die Kraft für eine konstante V aufbringen muß. Aber dann müßte man von Minute zu Minute immer langsamer werden...
<BR>
<BR>Deswegen wäre eine Erklärung sehr interessant!
<BR>Ich werde das aber mal testen. (über die Liter/h Anzeige per OBDII - hab nämlich kein FIS)
<BR>
<BR>Gruß,
<BR>Ronny
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2018